Geblitzt, aber Auto wurde nicht benutzt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo RandomUser1080,

wenn Dir der Tatvorwurf gemacht wurde, handelt es sich um keinen Zeugenfragebogen, sondern um einen Anhörungsbogen im Bußgeldverfahren.

In dem Anhörungsbogen, würde ich an Deiner Stelle ankreuzen, dass

  • Du nicht die Person auf dem Foto bist und
  • Du auch nicht sagen kannst wer gefahren ist

Dieses führt in der Regel zu einem Fahrerfeststellungsverfahren. Das heißt, Du musst damit rechnen, dass Dich die Polizei Zuhause aufsucht und einen Bildabgleich durchführt. Dazu hat sie das Blitzerfoto in sehr guter Qualität dabei.

Stellt die Polizei bei dem Bildabgleich fest, dass Dir nicht nachzuweisen ist, dass Du die Person auf dem Bild bist oder sogar nachweislich Du tatsächlich nicht die Person auf dem Beweisfoto bist, wird das Bußgeldverfahren gegen Dich eingestellt.

Dann wirst Du noch einmal befragt, ob Du denn die Person auf dem Beweisfoto erkennst und/oder angeben kannst, wer zum Tatzeitpunkt gefahren ist.

Kannst Du keine Aussage zum Fahrer machen, kann Dir für die Dauer eines Jahres ein Fahrtenbuch auferlegt werden. Meist wird aber auf die Auflage eines Fahrtenbuches verzichtet, wenn es das erste Mal ist, dass man geblitzt wurde bzw. das erste mal nicht angeben kann, wer denn nun gefahren ist.

Die Polizei versucht derweil weiterhin zu ermitteln, wer der Fahrer zum Tatzeitpunkt war. Dazu kann sie das Beweisfoto auch in der Nachbarschaft oder in der Firma herumzeigen und diese befragen, ob sie die Person auf dem Bild erkennen.

Kann der Fahrer immer noch nicht ermittelt werden, wird das Bußgeldverfahren komplett eingestellt.

Eine Halterhaftung für Ordnungswidrigkeiten gibt es nicht. Nur gegen den, der auch nachweislich gefahren ist, darf ein Bußgeldbescheid erlassen werden.

Würde man gegen Dich einen Bußgeldbescheid erlassen, obwohl Du nachweislich nicht der Fahrer warst, würde sich der Sachbearbeiter sogar wegen falscher Verdächtigung strafbar machen.

Schöne Grüße
TheGrow

Super antwort! Danke dir! :)

0
@RandomUser1080

Kleine Ergänzung

Ich hatte geschrieben:

In dem Anhörungsbogen, würde ich an Deiner Stelle ankreuzen, dass

  • Du nicht die Person auf dem Foto bist und
  • Du auch nicht sagen kannst wer gefahren ist

Wollte aber eigentlich schreiben:

In dem Anhörungsbogen, würde ich an Deiner Stelle ankreuzen,

  • der Verstoß wird bestritten

und zum Tatvorwurf würde ich mich in der Hinsicht äußern, dass

  • Du nicht die Person auf dem Foto bist und
  • Du auch nicht sagen kannst wer gefahren ist
  • das Fahrzeug nur von drei Personen benutzt wird und keiner der drei Personen als Fahrer in Frage kommt
  • dass in Deinem Fahrzeug am Innenspiegel ein weißes Plüschtier hängt, dieses Plüschtier aber ab dem Beweisfoto nicht vorhanden ist, so dass Du davon ausgehst, dass es sich garnicht um Dein Fahrzeug handelt.
  • dass der Tatort 190 km von Deinem Wohnort entfernt ist und Du noch nie in dieser Gegend warst

Vielleicht stellt sich dabei ja raus, dass es sich wirklich nicht um Dein Fahrzeug handelt.

Möglich währe:

  • das Jemand eine Doublette Deines Kennzeichens an seinem angebracht hat oder
  • dass der Sachbearbeiter bei der Halterabfrage das Kennzeichen vom Beweisfoto falsch in die Abfragemaske eingetippt hat. Das kann der Sachbearbeiter ja problemlos checken. Der braucht sich ja nur noch einmal das Beweisfoto und das darauf befindliche Kennzeichen ansehen und prüfen ob das wirklich Dein Kennzeichen ist.

Schau Dir doch noch einmal selbst das Foto an, welches Dir übermittelt wurde und schau mal genau hin, ob das überhaupt der gleiche Wagentyp ist. Sprich achte mal drauf, ob die Spiegelform des Innenspiegels mit Deinem Identisch ist. Hat der Sachbearbeiter einen Zahlendreher bei der Eingabe gemacht, ist es ja unwahrscheinlich, dass Fahrzeugmarke und Fahrzeugtyp identisch sind

1
@TheGrow

Hab ich gemacht und der spiegel ist minimal dicker als unserer, aber viel mehr ist leider nicht zu erkennen, ich habe so auch auf den brief geantwortet und warte nun ab. Danke für deine hilfe! :)

0
@RandomUser1080

Hallo RandomUser1080,

darf ich mal Fragen, was aus Deinen Einspruch geworden ist? Müsstest doch eigentlich schon eine Antwort erhalten haben.

Schönen Gruß
TheGrow

0

Das Kennzeichen ist auf jeden Fall erkennbar. Der Fahrer des Fahrzeugs ist auf dem Originalfoto ganz sicher ebenfalls zu identifizieren.

Wenn du glaubst, dich damit heraus reden zu können, dass du nicht weißt, wer dein Fahrzeug benutzt, wirst du die Auflage bekommen ein Fahrtenbuch zu führen. Dagegen ist das "Knöllchen" ein Klacks.

Es ist bloß eine Nahaufnahme vom Gesicht, man sieht bloß ganz grob das Gesicht und weder das Fahrzeug, noch das Kennzeichen ist auf dem Foto. 

0
@RandomUser1080

Die Originale sind in der Regel schärfer, Du bekommst nur eine Kopie eines vergrößerten Ausschnittes!

1
@alarm67

Bringt mir sehr wenig.. wenn ich auf dem Schreiben antworten soll ob ich es war oder jemand anders.

0
@RandomUser1080

Wenn du nicht antwortest, gibt es ein Gerichtsverfahren. Das wird dann auf jeden Fall teurer.

Wenn das Kennzeichen nicht lesbar war, wie sind sie dann an deine Adresse gekommen?

1
@DerHans

Wie gesagt weder das Kennzeichen, noch das Fahrzeug wird auf dem Bild abgezeichnet.

0
@RandomUser1080

Weil du nur einen Ausschnitt bekommen hast. Was denkst du denn wie die auf dich gekommen sind?

1
@DerHans

Sie brauchen Anwalt nicht groß schreiben... ich wollte bloß nach Rat fragen. Da ich mir das nicht erklären kann und auch noch nie vorher geblitzt worden bin oder sonst welche Probleme im Verkehr hatte. 

0
@RandomUser1080

Du kannst zwar BEHAUPTEN, dass jemand dein Kennzeichen gefälscht hat, aber das wird niemand glauben. Weil das nämlich völlig weltfremd wäre.

0

@DerHans

Egal wo geblitz wurde, 57 drüber wird nicht nur ein Klacks sein!

1

Dafür hast Du ja den Anhörungsbogen bekommen. Du gibst an, nicht gefahren zu sein und fertig.

Mir würde an Deiner Stelle jedoch Sorgen machen, dass anscheinend irgendjemand mit Deinem Fahrzeug herumfährt. Denn das Kennzeichen wurde sicher mitgefotografiert - sonst hättest Du als Halter jetzt keine Post bekommen.

Genau das ist meine Sorge..

Ich habe jetzt widerspruch eingeleitet und wende mich dann wohl an einen Anwalt..

0

Ich hab mir das Bild auf der Internetseite, die im Schreiben drin war, angesehen. Da war es ein wenig schärfer und vergrößert, wir haben ganz viel "gebamsel" am Spiegel (dabei ein Mittelgroßes weißes Plüschtier) das war auf dem Bild nicht drauf. Also wurde es abgenommen oder es ist nicht unsere Karre.. 

0

Das hatten wir auch einmal, bei uns sei man einfach in der Zeile verrutscht, Also eine simple Verwechslung.

Hat sich am Telefon klären lassen.

Danke dir! Ich hoffe das klärt sich..

0

Das Bild das du zu sehen bekommst im Anhörungsbogen ist nicht in Originalqualität. Auf dem Original wird alles einwandfrei gestochen scharf zu erkennen sein, sogar ob Du dich an dem Tag rasiert hast oder nicht. Also rausreden lieber gar nicht erst versuchen.

Wieso gar nicht erst versuchen? 

Ich war es zu 100% nicht, das kann ich bezeugen und auch keiner der dazu Zugang hat. Ich werde das bestimmt nicht einfach akzeptieren, schließlich geht es um viel Geld.

0

Ich würde bei diesem doch erheblichen Vorwurf dir eher raten zu einem Rechtsanwalt zu gehen und den Versuch Hilfe über das Internet zu bekommen einstellen.

Irgendwer muß euer Fahrzeug ja gefahren haben, denn das Kennzeichen ist ja offensichtlich erkennbar, sonst hättest du kein Schreiben bekommen können.

Vielleicht war da jemand nicht auf der Arbeit????

Weder das Kennzeichen, noch das Fahrzeug wird auf dem Bild abgezeichnet.

0
@RandomUser1080

Wenn das Kennzeichen nicht erkennbar wäre, hättest du gar keine Post bekommen können. Wie auch??? 

Wenn die einen blauen Golf blitzen verschicken die nicht an alle Halter eines blauen Golfs im gesamten Bundesgebiet Briefe...

1
@Baoshan

Ist bei einem "Blitzerbild" nicht überlicherweise das Kennzeichen abgebildet? oder wenigstens ein Teil des Autos, es ist bloß eine Nahaufnahme des Gesichts und extrem Verpixelt. 

0
@RandomUser1080

Habe mein letztes Foto leider nicht mehr, aber der Ausschnitt war vergrößert, so dass man nur mein Gesicht sehen konnte und ein bisschen was vom Auto.

Das Kennzeichen war da nicht mir drauf.

Aber nochmal: Wäre das Kennzeichen nicht erkennbar gewesen, wie hättest du dann Post bekommen können? Vollkommen unmöglich...

0
@Baoshan

Ich habe mich ein wenig informiert und es ist nicht untypisch das Blitzer fehlerhaft sind. Ich werde mich an einen Rechtsanwalt wenden. 

0
@RandomUser1080

Das würde ich an deiner Stelle auch machen, allerdings können Blitzer ungenau bzgl. der gessenen Geschwindigkeit sein.

Dass Blitzer ein "falsches" Kennzeichen aufnehmen, wäre eher ungewöhnlich.

1
@Baoshan

Ich kann nichts anderes machen als Widerspruch einlegen, da ich es zu 100% nicht war.

0

Warum kannst Du das so sicher ausschließen, dass jemand gefahren ist???

Weil nur 3 Personen es sein könnten, die eine Person war arbeiten und die andere lag mit mir schlafend im Bett. 

0
@RandomUser1080

Dann fülle den Bogen aus, Du bist nicht gefahren, eigentlich ist keiner gefahren, wenn, dann weißt Du nicht wer! Weise darauf hin, dass das beigefügte Bild so schlecht ist, dass selbst wenn Du wolltest, niemanden identifizieren kannst!

3
@alarm67

Werde ich auf jedem Fall machen, danke. Wir haben das Bild zu zweit 10 Minuten lang betrachtet, man kann nichts darauf erkennen. Wenn ich es angeblich sein sollte hätte ich einen Rauschebart... ich bin eine Frau...

1
@RandomUser1080

Du hast eine Papierausdruck bekommen. Das Originalfoto ist digital und man kann die Person feststellen, die gefahren ist.

0
@alarm67

..... das wird wenig helfen. In solchen Fällen gibt es einen Abgleich mit den Fotos vom Einwohnermeldeamt und in drei Wochen sind die wieder da, wetten?

0
@schleudermaxe

Naja aber ich sollte auch angeblich 190 km von meinem Wohnort entfernt gewesen sein.. in einer Gegend wo ich nie zuvor gewesen bin. Ich kann es zu 100% nicht gewesen sein und auch keiner der mein Auto nehmen könnte...

0

.... wennn es um einen Zeugen geht, möge diese eben sein Nichtwissen mitteilen und gut ist.

Was bitte will denn eine Zeuge bei einer Blitzerkanzlei?

Was möchtest Du wissen?