Gebisslos reiten - ja oder nein?

7 Antworten

du solltest dir vielleicht erst mal hintergrundliteratur zulegen. 

ich hab mit unserm pony viel auf mein bauchgefühl gehört. am besten ging er mit einem einfachen knotenbosal - bei dem ich aber einen flexiblen nasenriemen benutzt habe. das bosal habe ich damals selber geknotet. sowas gabs nicht zu kaufen - und wenn überhaupt, dann für grosspferde und es musste in den usa bestellt werden.

ich hab viel "gebaut" in der zeit und besass auch eine art merothisches reithalfter, habe das pony hin und wieder auch mit einem einfachen ladenband, mit halsring, mit trense mit und ohne reithalfter geritten und habe auch unterschiedliche arten der zügelführung ausprobiert. alles im gelände. ich bn dieses pony aber völlig anders geritten, als ich die grosspferde im reitunterricht geritten habe, viel über gewicht gearbeitet, richtungsänderung bei einhändiger zügelführung durch anlegen des zügels am hals und ausstellen der freien hand, stimme, bügeltritt, druck der knie... dazu brauchst du den geeigneten sattel.

für die dressurarbeit würde ich bei einem pferd mit ungewöhnlichem hintergrund - wie etwa bei einem traber von der rennbahn, einem ehemaligen galopper oder auch einem umtrainierten kutschpferd, einem traumatisierten pferd usw. IMMER mit einer dünnen wassertrense arbeiten, weil man gerade bei pferden, die unter verständigungsproblemen leiden, zusätzlich viel information über die hände ans pferd geben muss, damit es nicht zum beiderseitigen frust wird.

ich habe auch eine kurze zeit traber zum reitpferd umtrainieren geholfen - wobei in dem trainingsstall die pferde grundsätzlich alle eingeritten und teils auch unter dem sattel für rennen trainiert wurden, weil man vom sattel aus eine viel bessere kontrolle über die körperhaltung des pferdes und seine kraftentwicklung hat.

wenn du einen traber von der bahn hast, kannst du - und solltest du - unbedingt da ansetzen, wo das pferd schon erfahrung hat. bodenarbeit ist das a und o. da wo später dein schenkel eingesetzt wird, bekommt das pferd hilfen über die peitsche, ebenso da wo das kreuz des reiters einwirkt. das kennt ein pferd von der rennbahn alles.

dass die pferd ohne ein gebiss "entspannter" gehen, halte ich aber für ein blosses gerücht.

pferde gehen eher entspannter, wenn du über den sitz die maximale möglichkeit der einwirkung hat. dazu gehören für mich heute noch abgepolsterter kniebereich - am besten gar keine pausche, maximale bewegungsfreiheit für das bein, so dass auch der oberschenkel verlagert werden kann

das wichtige ist die kommunikation mit dem pferd. um dich auch zügelunabhängig verständigen zu können, braucht es gründliche vorbildung und ein grosses grundvertrauen. übrigens - wenn es meinem pony in den kopf kam, mal wieder durchzugehen, ging er durch. da war nichts, aber auch gar nichts zu wollen, weil er das machte, wenn er durch irgendwas einen blackout bekam. das einzige, was er glücklicherweise nicht tat und was das risiko kalkulierbar machte - er lief nicht in zäune und nicht gegen wände.

keineswegs möchte ich dich davon abhalten, gebisslos zu reiten. mit einem grossen ABER. du brauchst einen ausgesprochen guten coach. und du musst viel lesen - bücher und dein pferd.

dazu sollten bücher von krackow, becher, tellington, theby, aber auch der schwark und sachen von babette teschen gehören.

die "weichsten" gebisslosen varianten sind der halsring/halsriemen und das einfache knotenbosal. dafür brauchst du ein aufmerksames pferd, einen unabhängigen sitz und etwas, was man nicht lernen kann: horse sense.

https://www.cavallo.de/know-how/training/fair-zum-pferd-springreiten-mit-bosal.326319.233219.htm

Also meiner Erfahrung nach gibt es für jedes Pferd die passende Zäumung. Man muss nur Geduld haben.

Ich kann nur meine Erfahrung beim Umstieg als Reiter erzählen: Ich auf Schulpferden mit einfach gebrochener Trense gelernt (teils auch mit Hilfszügel, hab aber erst später erfahren, wozu die eigentlich da sind). Später bin ich dann auf dem Pferd meiner Cousine geritten, die gebisslos (mit Bändele) reitet. Also war ich gezwungen, umzulernen. Ich hatte leider kein Reitlehrer, der mit mir geübt hat. Würde ich heute anders machen und auf jeden Fall erst einmal mit Reitlehrer lernen.

Aber mittlerweile reite ich auch lieber gebisslos (zumindest dieses Pferd). Meine Einstellung zu Gebissen hat sich auch geändert (bzw. weiß ich jetzt wesentlich mehr darüber). Für dieses Pferd passt es so. Mit Gebiss ist so total unentspannt, ohne geht sie ganz entspannt und auch (zumindest leichte) Dressur ist kein Problem.

Ich selber musste das Pferd aber auch nicht an ein neues Zaumzeug gewöhnen. Das sind nur meine Erfahrungen als Reiter.

Hallo,

ob das für Rennbahnpferde im Allgemeinen gilt weiß ich nicht, aber ich kenne einige Pferde die sich gebisslos tatsächlich besser reiten lassen als mit Gebiss. (Trotz tierärztlicher Zahnkontrolle). Ich reite nur gelegentlich gebisslos. Wenn ich auf dem Platz arbeite, reite ich lieber mit Gebiss, weil mir die Dressur damit leichter fällt. Für kürzere Geländestrecken reite ich meistens auch mit Gebiss, gelegentlich mit Sidepull. Je nachdem ob ich vorhabe im Gelände auch was zu erarbeiten oder einfach nur durch die Gegend bummeln will. Mehrmals im Jahr mache ich mehrtägige Wanderritte, auf diesen reite ich immer mit Sidepull, da es den Vorteil hat, dass man das Pferd zwischendurch leichter mal fressen lassen kann. ( gilt natürlich für alle gebisslosen Zäumungen).

Prinzipiell würde ich das immer auch mit der Versicherung klären wenn ein Pferd dauerhaft oder auch nur zeitweise gebisslos geritten wird. Evtl. bezahlst du dann etwas mehr, aber falls doch etwas passiert können die die Zahlung zumindest nicht mit dem Argument der unangebrachten Zäumung verweigern.

Des Weiteren ist es von Vorteil, wenn deine Trainerin sich auch selbst mit gebisslosem Reiten auskennt. In diesem Fall würde ich natürlich erstmal die Zäumung ausprobieren die sie auch selbst benutzt. (Jemand der selbst regelmäßig mit Side Pull reitet wird die mit diesem vermutlich mehr und besser helfen können als wenn du mit Hackamore reiten willst. )

Ebenfalls möchte ich noch anmerken, dass ich nicht jedes Pferd gebisslos reiten würde. Pferde die dazu neigen sehr nervös zu sein oder dafür bekannt sind regelmäßig mal durchzugehen oder zu buckeln oder sonst was gefährliches zu tun, würde ich zumindest im Gelände mit Gebiss reiten, bis diese Probleme behoben sind. Mit Gebiss hat man halt einfach nochmal eine andere Einwirkung und i.d.R. sind die Versicherungen bei Unfällen mit Gebiss meist kooperativer als bei Unfällen mit gebisslosen Zäumungen.

Gebisslos reite

Hallo ihr, ich hab gleich ein paar Fragen auf einmal: Also erst mal so zur Info ich habe einen zehnjährigen pre (Andalusier) Wallach, stockmaß 1,60, und würde ihn gerne Gebisslos reiten. Kann ich ihn so genauso durchs Genick reiten wie mit Gebiss? Macht es etwas wenn er dann trotzdem noch auch mit Gebiss geritten wird?( da ich noch eine reitbeteiligung habe) Hab ich dann genauso viel Kontrolle über ihn wie mit Gebiss? ( wenn ich damit ins Gelände gehe z.B.) Ich hab schon eine gebisslose Trense von lösdau im Auge. (Bilder) Kann ich diese Art von gebisslosen zäumung nehmen oder können da eventuell Probleme auftreten? Soll ich für meinen Andalusier Größe Vollblut nehmen?

Bitte schnell antworten!!! Danke schon mal im vorraus;))

...zur Frage

Ich 13 mein Freund 16 will Sex ich bin unsicher eher ja oder nein?

Sex

...zur Frage

Was sagst du zu dem Thema Homosexualität?

Eine Umfrage für mein Buch über Homosexualität. Bitte beantworte doch meine Fragen über Homosexualität mit Ja, Nein, Unsicher oder die für dich zutreffenden Begriffe. Erklärungen sind nicht nötig ;)

Ich würde mich sehr freuen. Danke :) Gruß Fragant1995

A) Homosexualität. Für sie normal oder nicht normal? B) Homosexualität in der Familie. Okay oder nicht okay? C) Findest du die eingetragene Lebenspartnerschaft gut? Ja, Nein oder Unsicher? D) Bist du für die Ehe für alle, dagegen oder unsicher? E) Kennst du homosexuelle Menschen? Ja oder Nein? F) Sollten homosexuelle Personen Kinder adoptieren dürfen? Ja, Nein oder unsicher? G) Akzeptieren oder tolerieren sie Homosexuelle? H) Gehören sie zu den Menschen die Lesben okay finden aber Schwule nicht mögen? Ja oder Nein? I) Halten sie die Gesellschaft gegenüber Homosexuellen eher für tolerant, für intolerant oder sind sie da Unsicher? J) Sollte die deutsche Regierung mehr für homosexuelle Menschen machen? Ja, Nein oder unsicher? K) Haben sie schon mal negative Erfahrungen mit homosexuellen Leuten gemacht? Ja oder Nein? L) Glauben sie das die Mehrheit der Deutschen für Homosexualität ist? Ja, nein oder unsicher? M) Sollte Homosexualität in der Schule gelehrt werden? Ja, Nein oder unsicher? N) Braucht Deutschland mehr Toleranz gegenüber Homosexuellen? Ja, Nein oder unsicher? O) Haben sie schon mal eine homosexuelle Person gemobbt oder diskriminiert? Ja oder Nein? P) Verteidigen sie homosexuelle Leute? Ja oder Nein? Q) Finden sie homosexuellen Sex ekelig oder nicht? R) Sind sie für oder gegen Leihmutterschaft? Ja, Nein oder unsicher?

Bitte ausfüllen wenn sie selbst homosexuell sind: 1) Bist du in der Familie geoutet? Ja, Nein oder teilweise? 2) Bist du vor Freunden geoutet? Ja, Nein oder teilweise? 3) Bist du auf der Arbeit geoutet? Ja, Nein oder teilweise? 4) Bist du bei deinem Hobby geoutet? Ja, Nein oder teilweise? (Frage weglassen wenn sie ihre Hobbys alleine durchführen) 5) Hast du schon mal Mobbing und oder Diskrimminierung wegen deiner sexuellen Orientierung erfahren? Ja oder Nein? Bei Ja: Stark oder leicht? 6) Willst du Kinder? Ja, Nein oder weiß noch nicht? 7) Kämpfst du für deine Orientierung? Ja, Nein, manchmal? 8) Gehst du auf den CSD? Ja oder Nein? 9) Willst du heiraten (dürfen)? Ja oder Nein? 10) Werden dir oft Fragen zu Klischees und Voruteilen gestellt und oder schreiben dir Leute welche zu? Ja oder Nein? Wenn ja: Stark oder leicht? 11) Fühlst du dich von der Regierung genug respektiert hinsichtlich deinem schwul oder lesbisch sein? Ja oder Nein? 12) Willst du wegen deiner sexuellen Orientierung auswandern? Ja, Nein oder noch unsicher? 13) Bist du single? Ja oder Nein? Wenn ja offene oder monogame Beziehung?

P.S. Ich nenne in dem Buch nicht euere Usernamen.

...zur Frage

Darf nicht gebisslos reiten :( Was tun?

Hey...

Ich habe ja eine Reitbeteiligung auf einem 24 jährigen Traber und ich reite ihn halt ganz selten (bin seit 2 Monaten nicht mehr) weil ich ihm das Gebiss nicht anziehen will das tut mir selbst weh weil er sieht immer so traurig aus wenn er das Gebiss im Maul hat :(

Ich darf aber nicht mit Halfter reiten :( Was soll ich tun?

Dankeschön

...zur Frage

Ist England in der EU - Bin mir unsicher manche sagen Ja, manche sagen nein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?