Gebet und sunna..

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sunna -Handlungen vervollkommnen die Wagib-Handlungen. Sie vervollständigen das Gebet und ergeben göttlichen Lohn. Das Einhalten der Sunna-Handlungen ist ein Zeichen für die Liebe zu Gott und zu Seinem Propheten. Das Unterlassen dieser Handlungen ist aber kein Grund der Nicht-Annahme des Gebets. Absichtliches Unterlassen ohne Geringschätzung ist aber ein Fehler und eine Entbehrung. Die Geringschätzung der Sunna bzw. die Geringschätzung der in ihre verborgenen Weisheit ist- Gott hüte uns davor- Unglaube, denn die Sunna zählt zu den religions-juristischen Quellen und Prinzipien.

Wagib-Handlungen ergänzen und vervollkommnen die Pflichthandlungen.

Sunna ist Sunna, also kein Muss. Habe das bisher auch noch von keiner Rechtsschule so gehört, dass es ein Muss sei. Durch die Überlieferungen des Propheten (Friede und Segen auf ihm) ist es zudem ja auch ersichtlich, dass nur die 5 bestimmten Gebete Pflicht sind.

Allerdings ist es generell natürlich IMMER gut, die Sunna mitzubeten, zudem man sehr großen Lohn erhält, InshaAllah. Darum sollten wir uns auch ein Beispiel am Propheten (Friede und Segen auf ihm) nehmen, der es uns ja perfekt vorgelebt hat.

Ich bin hanefi und ich mache das immer so: Also wenn die Zeit gekommen ist, zu beten, dann bete ich sunna natürlich mit. Ich meine warum soll es mir schlecht tun, wenn ich sowieso beten muss und 4 rakats dazu bete. Aber, wenn die Zeit vorbei ist(im Notfall), wenn ein anderer Gebetszeit kommt, bete ich nur, was Pflicht ist.

  • Farz und Sunna

Jedes Pflichtgebet setzt sich nun aus einer Anzahl von Rekat zusammen, die als "Farz" (geboten) gelten, und aus einer Anzahl von Rekat, die als "Sunna" (Tradition) freiwillige Erweiterung des Gebotenen nach dem Vorbild des Propheten dazutreten.

Morgengebet:

2 Rekat freiwillige Sunna

2 Rekat gebotener Farz

Mittagsgebet:

2 Rekat freiwillige Sunna

4 Rekat gebotener Farz

2 Rekat freiwillige Sunna

Nachmittagsgebet:

4 Rekat freiwillige Sunna

4 Rekat gebotener Farz

Abendgebet:

3 Rekat gebotener Farz

4 Rekat freiwillige Sunna

Nachtgebet:

4 Rekat freiwillige Sunna

4 Rekat gebotener Farz

2 Rekat freiwillige Sunna

3 Rekat gebotenes Sondergebet: Witr

uveysevde 11.07.2011, 20:38

Ja klar ist es gut, aber ich wollte wissen wenn ich keine zeit mehr habe od so, ob es dann was ausmacht wenn ich nur farz bete... =) ist mittag nicht 4 sunnet 4 farz 2 letzte sunna und abend 3 farz 2 letzte sunnet??

0
sweety4665 14.07.2011, 16:19
@uveysevde

Ja es tut mir leid ich habe falsch kopiert glaube ich:S Vergiss lieber alles:S Darauf habe ich gar nicht geachtet.:S

0
Naturtraene 14.07.2011, 20:56
@uveysevde

Richtig! Mittag ist üblicherweise 4 sunna, 4 fard und 2 sunna. Im übrigen werden die 2 raka sunna unverzüglich nach den 3 fard zum Abendgebet vollzogen, dass Hadtih lautet: " Beeilt euch, die zwei Rak´at nach dem Maghrib zu verrichten, denn sie werden gemeinsam mit dem Pflichtgebet emporgetragen!"

0
Naturtraene 11.07.2011, 23:38

Es gibt auch muslime die im Berufsleben stehen und froh sind wenn sie überhaupt die möglichkeit haben zu beten, die Pausen sind ziemlich kurz so ist es genügend wenn sie Fard beten.

0
sweety4665 14.07.2011, 16:17
@Naturtraene

Ich sage ja nicht man soll nicht arbeiten und nur beten, deshalb habe ich ja geschrieben im Notfall nur Farz usw.

0

Die Rechtschulen stehen nicht über Koran und Sunna

sie sind eine Anleitung/ Erleichterung, wenn man sich (noch) nicht so gut auskennt

deshalb ist es wichtig zu fragen:

Wie hat es der Gesandte Allahs, Segen und Frieden auf ihm, gemacht

beim Gebet sind die 2 Raka vor dem Fadjr Gebet eine Sunna - Pflicht,

die anderen Sunna Gebete bleiben dir überlassen

man sollte die Sunnagebete langsam aufstocken, dafür regelmässig beten

und nicht plötzlich alle auf einmal

und kurze Zeit später kann man es nicht mehr durchhalten

Naturtraene 10.07.2011, 01:02

Der Rechtschule zu folgen bedeutet der Sunna zu folgen!

Kaum jemand wird wohl ernsthaft bestreiten wollen, daß ein Muslim, der sich jenseits des Bereichs der Expertenmeinungen wagt und selbst direkt auf Quran und Sunna Bezug nimmt, ein Gelehrter von großer Eminenz sein muß.

Mit anderen Worten: es ist für einen nicht qualifizierten Experten pflicht einer Madhab anzugehören um zuverlässig der Sunna zu folgen.

Die Bedinungen Ijtihad zu machen beinhalten: a) Vollkommene Kenntnis der arabischen Sprache, um die Möglichkeit der Mißinterpretation der Offenbarung aus rein sprachlichen Gründen zu minimieren; b) Profunde Kenntnis des Quran und der Sunna und der Begleitumstände der Offenbarung jedes Verses und jedes Hadith, gepaart mit vollständiger Kenntnis der Quran- und Hadith-Kommentare sowie Beherrschung aller oben genannten Interpretationtechniken; c) Kenntnis der spezialisierten Hadithwissenschaften wie z. B. der Berwertung von Überlieferern und Matn; d) Kenntnis der Ansichten der Prophetengefährten, möge Allah mit ihnen zufrieden sein, ihrer Nachfolger und der großen Imame, und der Positionen und Begründungen, wie sie in den Textbüchern des Fiqh dargelegt sind, sowie, damit verbunden, Kenntnis der Fälle, in denen eine Übereinstimmung (Ijma) erreicht worden ist; e) Kenntnis des Wissenschaftzweiges der Gesetzesverfahren betreffendn Analogie (Qiyas), ihrer Arten und Voraussetzungen; f) Kenntnis der eigenen Gesellschaft und der öffentlichen Interessen (Maslaha); g) Wissen betreffs der allgemeinen Zielsetzung (Maqasid) der Schari´ah; h)

0
Naturtraene 10.07.2011, 23:26
@uveysevde

Pflicht ist pflicht und Kür ist Kür. Sie sind kein muss......pflicht ist Fard. Lies noch einmal meinen Text oben, Sunna Handlungen vervollkommenen die Wagib-Handlungen .... durch.

0
Naturtraene 10.07.2011, 23:56
@Naturtraene

P.S. Es gilt eigentlich immer eine Absichtserklärung auszusprechen die Sunna zu beten..z. B. Ich habe mich entschieden, die Sunna des heutigen soundso - gebets mit soundso viel Gebetseinheiten zu verrichten. Während man die Absicht bei den Pflicht, Festtags und Witr-Gebeten durch das einhalten der Zeit ausdrückt. Da genügt das aussprechen der Absicht nicht, man kann aber sagen das man das Gebet der Zeit verrichten möchte. Man braucht die Anzahl der Gebetseinheiten nicht zu erwähnen, wovon das Freitagsgebet jedoch ausgeschlossen ist. Da muss man zusätzlich das Freitagsgebet erwähnen, denn das Gebet der Zeit ist nicht das Freitagsgebet-, sondern das Mittagsgebet.

0
ummjonas 10.07.2011, 09:33

Die Rechtsschule steht nicht über Koran und Sunna

man solte vorsichtig sein, dass man sich nicht blind in Fehler verstrickt

überprüfen ist die Pflicht eines jeden Muslim

man soll und muss sich nicht auf ein uwissendes Individium in einer Herde zuordnen zu lassen

0
Naturtraene 10.07.2011, 10:01
@ummjonas

Genau, um sich nicht blind in Fehlern zu verstricken folgt man einer Madhab. Die Rechtschule ist Koran und Sunna! Die Frage: steht nicht über, stellt sich nicht!

0

Was möchtest Du wissen?