Gebe mich im internet als junge aus . (sucht?)?

6 Antworten

Ich kenne das zwar nicht, aber vielleicht solltest du dich intensiver mit dir selbst auseinandersetzen, statt davon loskommen zu wollen. Möchtest du auch in anderen Alltagssituationen ein Junge sein bzw. äußert sich das generell in deinem Leben?

Vielleicht bist du auch im falschen Körper geboren? Da kann dir auch kein Psychologe helfen, so weit ich das bisher in Dokus, etc. mitbekommen habe. Setz dich mit dir selbst auseinander und deiner Zukunft. Siehst du dich dort als Frau oder Mann? Selbst wenn es Letzeres wäre, du hast heutzutage jede Möglichkeit, deine Sterne neu zu ordnen. 

Danke. das ist es ja  ich will so im altag kein junge sein nur wenn ich mit jemandn schreibe (das ist selbst verwirrent) 

     *frau oder mann*     

das weiß ich eben nicht einerseitz  steh ich durch und durch auf männer 

anderer seitz fühl ich mich ab und an mit meinem körper unzufrieden   

aber ich glaub so komplet körper umoperieren oder so     .. davor hab ich angst was wenn ich dann wieder mädchen sein will?   

0

Finde ich nicht schlimm, je nachdem was du schreibst (zb Liebesgeschichten). Im Internet muss man immer damit rechnen, dass das gegenüber irgendwie Fake ist. 

Solange du das nur im Internet machst.....Stellt sich halt die Frage wieso du das machst, das wird eher das Problem sein. Bist du nicht zufrieden mit dir?

Alternativ kannst du einen neutralen Namen zulegen wie Alex oder Michel(l)e oder einen geschlechtsneutralen Fantasienamen wie user usw.

4 Psychologen haben es versucht - bist Du von einem zum anderen gerannt, nachdem es in der 1. Sitzung nicht geklappt hat?

An sich zu arbeiten geht nicht von jetzt auf gleich - da muss man schon über einen längeren Zeitraum seine kleinen grauen Zellen bemühen.

Genauso wie bei der Rechtschreibung: Du bist nur zu faul, Dir Mühe zu geben!

Frag Dich mal, was für Dich der Reiz am Flunkern ist - oder warum Du ungern als Mädchen angesehen werden willst. Stören Dich die Vorurteile der Jungs? Die bleiben bestehen, wenn Du nicht offenbarst, dass Mädchen auch anders sein können, als die üblichen Frauen-Klischees.

  nein ich bin nicht von einem zum nächsten gerannt      ich versuche das schon abzustellen seit dem ich 17 bin so in dem alter .   

danke für die antwort 

0
@Leonora234

Dann taugen die Psychologen nichts. Frage Dich, was Du mit dem Verwirrspiel erreichen willst, dass Du regelrecht süchtig danach bist.

Ich hab mir vor etlichen Jahren in einem Chat eine zweite Identität zugelegt und bin dort ab und zu als Mann aufgetreten - war ein interessantes Experiment, wie dort die Frauen auf meinen männlichen Spitznamen reagiert haben...

Vielleicht bist Du süchtig nach andersartigen Erfahrungen?
Versuch es mal als Hund, Katze, Vogel - wenn Du die Bandbreite erweiterst, relativiert sich der Geschlechter-Rollentausch vielleicht.

Vielleicht wäre es auch hilfreich, wenn Du in einer Laienspielgruppe mitmachen würdest, wo Du in viele unterschiedliche Figuren schlüpfen kannst. Möglicherweise steckt in Dir ja eine Leib- und Seelen-Schauspielerin .-)

1

Was möchtest Du wissen?