Gebäudeversicherung,Zwangsversteigerung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei einer Gebäudes-VS in Verbindung mit einer Finanzierung läßt sich die Bank einen Sicherungsschein ausstellen. Diesere besagt, falls die Prämie für die VS nicht mehr gezahlt wird, die Bank davon in Kenntniss gesetz wird. Ungeachtet dessen muss die Bank, bei größeren Schäden zustimmen, den Regulierungsbetrag an den Gebäudebesitzer zahlen zu dürfen. Das hat folgenden Grund: Falls das Gebäude mal abbrennen sollte, ist die Bank dahingehend abgesichert, das geliehene Geld auch wieder zu bekommen.

Wenn Sie allerdings im Zwang stehen sollten, würde ich die VS auch nicht mehr bezahlen. Soll die Bank das machen. Die hat auch den Sicherungsschein. Die VS geht, auch bei einer ZV zunächst auf den "neuen" Besitzer über. Dieser kann dann entscheiden ob er den Vertrag behält oder einen Wechsel vornimmt.

Mal was anderes. Was soll- wird denn passieren, wenn das Haus im 1. Termin nicht versteigert wird? Bis zum nächsten Termin können ein paar Monate vergehen. Leer stehende Gebäude sind schnell Objekte von Vandalismus.Achtung!!! Sie sind BIS ZUM ENDE der Bieterstunde Besitzer der Immobilie. Demnach auch dafür verantwortlich!!! Sie sollten versuchen, egal in welcher Situation Sie gerade stecken, den höchstmöglichen Gewinn daraus zu bekommen. Alles, aber wirklich alles an verbleibende Verbindlichkeiten, so die Immobilie nicht den Betrag bringt, den die Bank noch zu bekommen hat, wird Ihnen 30 Jahre nach laufen!!!
Viel ERfolg für die Zukunft. Nicht die Ohren hängen lassen. Kopf hoch.

Na das nenn' ich aber mal 'ne Antwort!!!

0

Hallo, ...habe Haus über Zwangsversteigerung gekauft (erstmal vorweg,großes Lob das ihr schon jetzt ausgezogen seid,ich mußte noch nach der Versteigerung 3 Monate warten bis der Alteigentümer endlich raus war) und laut Info ist es so das die Wohngebäudeversicherg. bestehen bleibt , sie geht automatisch auf den neuen Besitzer über und nicht zu diesem Zeitpunkt kündbar ist. Der neue Eigentümer kann natürlich fristgerecht kündigen und sich danach eine neue suchen. Bitte denkt an eure Nebenkosten (An/Abmeldungen) Telefon,Wasser usw. Zählerstände). hoffe ich konnte helfen

Ich bin wirklich Laie, könnte mir aber vorstellen, dass ihr die Versicherung nicht einfach kündigen könnt, nur weil ihr bereits in eine andere Wohnung gezogen seid - noch seid ihr (bzw. die Bank, die euch das Geld für den Hausbau/kauf gegeben hat) die Besitzer/Eigentümer des Hauses; es ist ja noch nicht an eine andere Person versteigert worden.Ich hoffe, du bekommst noch mehr Antworten, mit mehr Details. Hier sind doch sonst ganz gute Fachleute unterweg...! Alles Gute, liebe Grüße, Josfine****

Was möchtest Du wissen?