Gebäudeversicherung!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, es gibt mehrere Versicherrr, die das Risiko absichern. Entweder mit der erweiterten Elementarschadendeckung oder aber mit der sog. Starkregenklausel. Die meisten Klauseln können über Versicherungsmakler vereinbart werden. Versicherer sind:

Mannheimer (Spezialabsicherungsvereinbarung mit Versicherungsmakler)

Basler, ebenfalls mit VM (Versicherungsmakler)

Lloyds s.o.

Helvetia

VKB (Versicherungskammer Bayern)

Bayerische

u.a. Es gibt noch reichlich mehr. Wenn man als Versicherungsmakler auf die Produkte der VEMA zugreifen kann, ist der Kunde gut abzusichern. Die VEMA steht nur einem engen Kreis von Maklern offen.

Eine sog. Rückstauklappe sollte aber vorhanden sein.

DerFanta 28.06.2013, 22:07

Bei der Mannheimer heißt es:

Dieser Baustein versichert Schäden an Ihrem Gebäude, die aus einer von Starkregen verursachten Überflutung des Grundstückes resultieren. Darüber hinaus können mit dem Baustein auch Schäden durch Regenrückstau versichert werden, beispielsweise wenn bei starkem Regen Wasser aus der Kanalisation ins Gebäude gedrückt wird.

Und bei der Helvetia heißt es zu Schäden durch Regen-/Schmelzwasser:

Kein Versicherungsschutz besteht für Schäden durch die allmähliche Einwirkung von Witterungseinflüssen

Ganz so einfach scheint es also nicht zu sein.

0
Buerger41 26.07.2013, 17:41
@DerFanta

Das ist richtig. Aber ich habe darauf hingewiesen, dass es sich um einer Spezialvereinbarung handelt. Da ist bei der Mannheimer mehr drin, als Ihnen, Herr Fanta, bekannt ist.

0

Meines Wissens gibt es keinen Sachversicherer in Deutschland, der pauschal Schäden am Gebäude durch Witterungsniederschläge versichert.

Im Rahmen vom Elementargefahren sind Rückstau sowie Überschwemmung als Ursache versichert, die in der Regel auf solche Witterungsniederschläge zurückzuführen sind. Bei solchen Ereignissen kann das Gebäude fachgerecht gebaut sein und trotzdem Schaden nehmen. Aber über mehrere Tage andauernder Regen Wasserschäden im Keller verursacht, ohne das es zu Rückstau oder Überschwemmung kam, spricht das für Baumängel (z.B. verstopfte Drainage oder unzureichende Fundamentisolierung), und dafür sehen sich Sachversicherer generell nicht zuständig.

Eine Versicherung kommt niemals dann auf, wenn ein Schaden bereits entstanden ist. Wenn man den Versicherungsschutz heute abschließen sollte, dann kommen die nur für künftige Schäden auf. Allerdings muss in diesem Fall angezweifelt werden, dass ein Versicherer überhaupt noch Interesse hat einen Schutz zu bieten.

hunter46 28.06.2013, 12:51

So "schlau" bin ich auch :-)

Die Frage ist:

Gibt es überhaupt eine Versicherung die einen solchen Elementarschaden versichert ??

0

Die Versicherungen sind da mittlerweilen sehr kritisch geworden. Dürfte schwer sein, erst recht, wenn Du in einem gefährdeten Gebiet wohnst. Ansonsten wird´s sicher teuer.

hunter46 28.06.2013, 12:53

Ich wohne nicht in einem "gefährdeten Gebiet".

Die Frage ist doch:

Gibt es eine Gesellschaft, wo ein Schaden durch wochenlange Regengüsse ... mit einer entsprechenden & umfassenden Elementarversicherung (ab)gedeckt ist !!

0

Ja Logo gibt es die! Elementarschadenversicherung in der Hausrat- bzw. Wohngebäudeversicherung. Allerdings wirst Du diese nun in deiner Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung nur sehr schwer für zukünftige Schäden einschließen können, da du jetzt bereits einen Vorschaden angeben musst.

DerFanta 28.06.2013, 21:27

Wenn Du einen Elementarschadenversicherer nennen könntest, der direkte Witterungsniederschlagschäden absichert (ausdrücklich unabhängig von Rückstau- oder Überschwemmungsereignissen), wäre uns allen sehr geholfen...

0
VersInfo 30.06.2013, 11:19
@DerFanta

Nimm einnfach eine bei der unbenannte Gefahren mitversichert sind. Ganz einfach.

0
hunter46 26.07.2013, 16:20
@VersInfo

GENAU DAS ist der Point blanc: Starkregen ... ist in der Regel (!) ... also bei den meisten Gesellschaften NICHT mitversichert. Es soll aber Gesellschaften geben, die exakt dieses Risiko mitversichern.

0

Wenn der Schaden schon eingetreten ist: nein!

hunter46 28.06.2013, 12:49

Der Schaden ist nicht (!) eingetreten. Frage war: Gibt es In Deutschland eine Versicherung, die einen solchen Schaden abdeckt !!

0
SaVer79 28.06.2013, 17:22
@hunter46

Das kommt zunächst mal drauf an, was für ein Schaden denn konkret versichert werden soll.....denn Regen per se beschädigt ja ein Haus nicht!

0

Was möchtest Du wissen?