Gebärt nur der Mensch unter Schmerzen oder haben Tiere auch Geburtswehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

auch die weiblichen tiere bleiben da nicht verschont von,die haben auch geburtswehen...-)

Soweit ich das beobachten konnte, finden sie das auch nicht unbedingt spassig.....

Das schmerzhafte Gebären ist allerdings eine der Folgen von Gottes Architektur beim Bau unserer Körper. Ob Sünde oder nicht, das MUSS einfach wehtun.

Das liegt am aufrechten Gang: Die Gehirne wurden größer, das Becken der Frauen konnte aber nicht entsprechend breit werden, da uns sonst beim aufrechten Gang die Organe unten rausfallen würden. Daher müssen sich unsere Babies durch einen engen, gewundenen Geburtskanal drängen - bzw. gedrängt werden. Und: Daher kommen sie zu früh. Eigentlich müssten sie noch ca 6-9 Monate drin bleiben, bis ihr Nervensystem ausgereift ist. Aber dann würden sie nicht mehr durch den Geburtskanal passen. Daher werden sie physiologisch unreif geboren und müssen ihre Schwangerschaft "draußen" beenden. Insofern ist "Känguruh-Pflege" das Beste: Draußen so weiter machen wie im Bauch: Tragen, Körperkontakt, Stillen nach Bedarf, eben so, wie es im Bauch auch war :). mehr unter www.123-windelfrei.de - attachment parenting

0
@babyfrau

Das schmerzhafte Gebären der Bibel ist ein Übersetzungfehler. In der Lutherübersetzung steht es richtiger: "unter Mühen sollst du deine Kinder gebären". Das ist das gleiche Wort, was in dem Satz an Adam auftaucht: "Mit Mühe sollst du dich von ihm (dem Acker) nähren dein Leben lang." (1.Mose 3, Vers 16+17) Ich denke nicht, daß Geburten bei Menschen schmerzhafter sind als bei Tieren, WENN sie in der für die Mutter optimalen Umgebung stattfinden. Dies ist heutzutage bei 98% KH-Geburten kaum noch der Fall. Eine fremde Umgebung, fremde Menschen, Störung der Intimsphäre durch vaginale Untersuchungen und andere Routinemaßnahmen, Einschränkung der Bewegungsfreiheit (liegen am CTG, Gebären in Rükenlage etc.) tragen dazu bei, daß Geburten vielfach schmerzhafter sind, als sie sein müßten. Kann Frau wirklich entspannen und loslassen, sich total auf ihren Körper konzentrieren und ihren Instinken folgen, ist eine Geburt selten unerträglich schmerzhaft. Klar, nicht viele haben völlig schmerzfreie Geburten, aber unter guten Bedingungen stehen die Schmerzen nicht im Vordergrund und sind gut ohne Mittelchen und PDA zu hantieren. Die meisten Säugetiere ziehen sich allein ins Dunkel oder an einen geschützten Ort zurück, um zu gebären. Warum nicht auch wir Menschen? Ich bin überzeugt, daß Gebären nicht dazu gedacht ist, uns Frauen Kraft und Würde zu rauben, sondern um uns Kraft und Würde zu geben. http:/meineGeburt.blog.de/

0

Auch Tiere haben Wehen. Meine Hebamme pflegte zu sagen: " Wehe kommt von weh (tun)".

also, wenn das so ind dem Buch steht...dann ist da so, genau so wie all die anderen geschichten aus dem Buch...

jep, ist auch bei tieren so

Was möchtest Du wissen?