Gebärmutterhalskrebsimpfung --- ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Jede Impfung ist mit Risiken verbunden, auch die gegen Grippe oder Tetanus.

Bedenke Folgendes: Es gibt ca. 7 (?) verschiedene Formen des HPV (humane papilloma Virus). Die Impfung hilft nur gegen zwei dieser 7 Typen.

http://www.krebsinformationsdienst.de/vorbeugung/risiken/hpv-impfung.php

JohannHe 26.03.2012, 21:03

Bedenke Folgendes: Es gibt ca. 7 (?) verschiedene Formen des HPV (humane papilloma Virus). Die Impfung hilft nur gegen zwei dieser 7 Typen.

Man sollte aber besser folgendes bedenken:

In über 70 von 100 Fällen sind für diese Krebserkrankung und dessen Vorstufen die beiden HPV-Typen 16 und 18 verantwortlich.

Steht so wörtlich in deinem guten Link ;-)

0

Im Internet gibt es auch viel Panikmache.

Impfungen muss jeder für sich selbst und Eltern für ihre Kinder entscheiden!

Pro: Es schützt vor Gebärmutterhalskrebs! Kontra: Es hat Nebenwirkungen... so wie so ziemlich jede Impfung oder jedes Medikament!

rama21385 24.03.2012, 19:16

Die Impfung ist kein pauschaler Schutz vor Gebärmutterhalskrebs sondern nur gegen zwei von 7(?) verschiedenen Typen des HPV

0
QSE2000 24.03.2012, 20:47
@rama21385

Wo hast Du den die "7(?)" her?.

Und hast Du schon mal darüber nachgedacht, dass die verschiedenen HPV-Typen (es sind übrigens mehr als 7) nicht alle gleich häufig an der Entstehung von Gebärmutterhalskrebs beteiligt sind?

Die beiden HPV-Typen 16 und 18 sind schon alleine für 70% aller Gebärmutterhalskrebsfälle verantwortlich..

0
JohannHe 26.03.2012, 21:34
@rama21385

Die Impfung ist kein pauschaler Schutz vor Gebärmutterhalskrebs sondern nur gegen zwei von 7(?) verschiedenen Typen des HPV

Du bist schwer zu verstehen. Du sendest zwar in deiner Antwort einen guten, informativen Link aber anscheinend hast du den selbst nur schlampig gelesen. Diese nur zwei Virenstämme sind für 70 % aller Gebärmutterkrebsfälle verantwortlich.

0
QSE2000 24.03.2012, 20:52

Es hat Nebenwirkungen.

Nein - der Impfstoff kann in sehr seltenen Fällen Nebenwirkungen haben. Das ist es etwas anderes...

Gebärmutterhalskrebs hat übrigens nicht nur in seltenen Fällen sondern eigentlich in praktisch allen Fällen Nebenwirkungen.

Dazu gehört u.a. das Frau hinterher u.U. keine Gebärmutter mehr hat aber auch (wie knapp 2000 Frauen pro Jahr allein Deutschland) hinterher tot ist.

0

Nein, es gibt keine längeren Erfahrungen. Das die Impfung später Krebs auslöst ist möglich. Ich bin 60 und habe mich nicht impfen lassen, es ist nur Angstmache damit die Pharmaindustrie gut lebt.

rama21385 24.03.2012, 19:20

Die Impfung löst keinen Krebs aus.

0
QSE2000 24.03.2012, 20:38

Das die Impfung später Krebs auslöst ist möglich.

Vollkommener Quatsch - der HPV-Impfstoff ist ein Toitimpfstoff..

Ich bin 60 und habe mich nicht impfen lassen

Mit 60 bist Du auch weit von dem dem Alter entfernt in dem die Impfung normalerweise noch Sinn macht. Empfohlen ist die nämlich vor dem ersten Geschlechtsverkehr,,,,

0
ritrick 25.03.2012, 18:18
@QSE2000

Meine Kinder und Enkel lassen sich auch nicht impfen. Die Folgen kann noch niemand absehen, in 20 Jahren wissen wir mehr. Außerdem sind schon bei allen Impfungen komplikationen aufgetreten, die werden nur nicht öffentlich gemacht.

0
QSE2000 25.03.2012, 20:15
@ritrick

Meine Kinder und Enkel lassen sich auch nicht impfen. Die Folgen kann noch niemand absehen, in 20 Jahren wissen wir mehr

Richtig - wie es deinen ungeimpften Kindern und Enkeln in 20 Jahren gehen wird wissen wir heute noch nicht.

Wir wissen aber aus der Vergangenheit, dass die Zahl der Kindern, die an Krankheiten wie Masern,Polio, Pocken usw. gestorben sind nach der Einführung der jeweligen Impfungen in den jeweiligen Ländern stark zurückgegangen ist - bzw, bei Pocken sogar auf Null gesunken ist.

Außerdem sind schon bei allen Impfungen komplikationen aufgetreten,

Richtig - allerdings gibt es auch keine Krankheitbei der nicht schon mal Komplikationen aufgetreten sind. Selbst in Deutschland sterben noch Kinder an Masern oder werden Jungs durch Mumps schwerhörig oder gar unfruchtbar und auch Behinderungen durch Röteln während der Schwangerschaft kommen noch vor. Und jedes Jahr sterben in Deutschland auch knapp 2000 Frauen an Gebärmutterhals und noch wesentlich mehr Frauen müssen sich wegen Gebärmutterhalskrebs einer Operation unterziehen - manchmal sich sogar die Gebärmutter entfernen lassen

Die Frage ist also was das größere Risiko ist - die Krankheit oder die Impfung

die werden nur nicht öffentlich gemacht.

Alle bekannten Komplikationen stehen im jeweiligen Beipackzettel des Impfstoffes. Die kann man übirgens auch im Internet nachlesen..

0
JohannHe 26.03.2012, 21:40
@ritrick

Die Folgen kann noch niemand absehen,** in 20 Jahren wissen wir mehr.**

Die Folgen des Gebärmutterhalskrebses sind allerdings schon heute gut dokumentiert.

die werden nur nicht öffentlich gemacht.

Und wieso weißt du dann davon ? Mal abgesehen davon, dass es Unsinn ist. Es gibt sogar eigene Stellen dafür, wo jeder seine Impfnebenwirkungen angeben kann.

0
Umdenken 14.04.2012, 13:16
@QSE2000

Das finde ich witzig.

Ich kenne niemanden, der bei einer Impfung jemals einen Beipackzettel erhalten hat. Warum wohl?

0
JohannHe 26.03.2012, 21:29

es ist nur Angstmache damit die Pharmaindustrie gut lebt.

Glaubst du im Ernst, dass die böse Pharma an einer Impfung mehr verdient als an einer Krebsbehandlung ?

Ich bin 60 und habe mich nicht impfen lassen

Na dir wird das von der Stiko auch, aus verständlichen Gründen, genauso wenig empfohlen wie die Pille.

0
ritrick 27.03.2012, 18:42
@JohannHe

Pille habe ich auch nie genommen und meine Tochter auch nicht und oh Wunder noch kein Kind bis 25.

0
Leeoon 27.03.2012, 03:50

Das die Impfung später Krebs auslöst ist möglich.

Woher hast du denn diesen Unsinn ?

0
ritrick 27.03.2012, 18:32
@Leeoon

Aus Büchern, die Ärzte geschrieben haben. Kann man im Koppverlag kaufen.

0
neulinghier 29.03.2012, 13:12

@ritrick

Da s die Impfung später Krebs auslöst ist möglich

hast Du dafür eine logische,biologisch nachvollziehbare Begründung?

0
Umdenken 14.04.2012, 13:18
@neulinghier

die Zusatzstoffe sind nicht gerade gesundheitsfördernd, einige Krebserregend, ja

0

doch im Internet habe ich jetzt schon viel schlechtes gelesen

Im Internet kann jeder Laie schreiben was er will. Da musst du nicht jedes Wort glauben. Hör lieber auf deinen Arzt.

Kürzlich wurde eine ähnliche Frage ausgiebig diskutiert; mein Beitrag wurde von der Fragestellerin als der hilfreichste ausgewählt:

http://www.gutefrage.net/frage/soll-ich-mich-gegen-gebaermutterhalskrebs-impfen-lassen#answer34663555

QSE2000 26.03.2012, 22:00

Wo Menschen sind werden auch Fehler gemacht - mach Dir nichts draus

0
neulinghier 28.03.2012, 15:31

wenn einer den Beitrag als für sich hilfreichsten auswählt ist noch lange nicht gesagt,dass er für andere hilfreich und insbesondere richtig ist.

0
neulinghier 29.03.2012, 16:43
@neulinghier

es lohnt sich in der Tat,die von mamichgi verlinkte Seite zu lesen.

Wird doch dort nochmal mit klaren Worten und Überlegungen die Sinnhaftigkeit der Impfung dargestellt.

0
neulinghier 29.03.2012, 21:16
@neulinghier

interessanterweise hat mamichgi höchspersönlich einen Hinweis gegeben,wo eine starke Befürwortung der Impfung zu lesen ist:

Das National Cancer Institute in Amerika

Mamichgi wollte allerdings mit dem NCI belegen.dass es keinen Beweis dafür gibt,dass HPV Cervixkrebs auslöst.

War ein grandioses Eigentor und lehrt uns,dass man alle Links von Impfgegener überprüfen soll,da meist etwas anderes dort zu lesen ist,als die Impfgegener uns weismachen wollen.

0
neulinghier 29.03.2012, 22:25
@neulinghier

Impfgegner habe die Kommentare zu mamichgi beanstandet und löschen lassen.

Schade,dass Mädchen,die sich hier auf GF informieren wollen,mit Desinformationen versorgt werden.

0
mamichgi 29.03.2012, 23:26
@neulinghier

Liebe Haras1000, du siehst, hier wird massiv zensiert; alles was den Impfbefürwortern nicht in den Kram passt, wird gelöscht. Schade, dass GF dieses Spiel mitmacht. Ich hoffe, du weißt jetzt, dass mächtige Interessen alles daran setzen, dass geimpft wird. Ob diese Interessen dein Bestes im Sinn haben, wage ich zu bezweifeln.

0

Was möchtest Du wissen?