Gebärmutterhalskrebs-Impfung Nebenwirkungen - Haarausfall?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist mit Sicherheit ein zeitlicher Zufall. Der kausal bedürftige Mensch sucht immer sofort nach einem Schuldigen. So wie Schlafstörungen gerne auf den Vollmond geschoben werden, was aber bewiesener Quatsch ist. Ich habe auch mal nachgeschaut, Haarausfall ist bisher nicht als Nebenwirkung beschrieben. Das macht es also noch unwahrscheinlicher. Nichtsdestotrotz solltest du das beobachten und wenn es schlimmer oder nicht besser wird dem Frauenarzt mitteilen.

Die Impfung ist seit Jahren aufgrund der diversen Nebenwirkungen umstritten. Aber sieh's mal so. Du bist gegen HPV geimpft und das ist viel wichtiger. Denn HPV kann Krebs auslösen und Gebährmutterhalskrebs ist schon schlimm. Lieber gesund sein.

HPV-Impungen helfen nur gegen wenige Versionen des HP-Virus.
Ein Impfung ist genauso wirksam, wie eine Grippeimpfung mit Version A, wenn in dem und den darauf folgenden Jahren aber doch die Version B oder C auftritt. Die Impfung ist auch noch nicht sicher als Krebsverhinderung zu werten, sondern man vermutet, daß sie gegen Gebärmutterhalskrebs wirken könnte.

Ob das wirklich so kommt, wird man natürlich erst in einigen Jahren sehen.

Wegen dem Haarausfall:
In manchen Impfsera ist Thiomersal drin (gut 50 Ma% Quecksilber). Nebenfolgen können auch Haarausfall sein. Da solltest Du den Arzt mal fragen, ob der Stoff im Serum zugefügt oder bei der Herstellung in das Serum getan wurde.

Bei der letzten Impfung meines Sohnes hatte ich auch erst nach den Symptomen den Arzt gefragt, ob im Impfserum eventuell Thiomersal drin ist.
Er bejahte es.
Nun weiß ich wenigstens, woher die Probleme kamen.

0

Ich wurde auch da gegen ge impft und ich hab kein haar ausfal das geht über haubt nicht - das muss wo anders dran liegen

Wie wäre es einfach mal mit den FA reden, wenn der nichts weiß kannst du es dann vergessen.

Nö, liegt nicht daran. Wie äußert sich bei dir denn der Haarausfall? Menschen verlieren an einem normalen Tag bis zu 1000 Haare, das ist völlig normal. Nur achtest du jetzt ggf. mehr drauf.

bitte was 1000? es ist normal wenn man 70 bis 100 Haare verliert, bei mir ist es viel mehr geworden

0

Ich hatte keinen.

Rede mit deinem Arzt über die Nebenwirkung er wir dir bestimmt weiterhelfen.

Und?

Die HPV-Impfung schützt ja nicht vor Haarausfall. Das bei Millionen von HPV-Geimpften einige später an Haarausfall leiden ist nicht ungewöhnlich.

Schließlich bekommen auch von den Millionen nicht HPV-Geimpften einige Haarausfall.

Man muss schon vergleichen, ob Haarausfall bei HPV-Geimpften häufiger vorkommt als bei nicht HPV-Geimpften.

Und dazu muss man HPV-Geimpfte mit HPV-Ungeimpften vergleichen - natürlich möglichst vergleichbare - also gleiches Geschlecht, gleiche Altersgruppe etc.

Genau das passiert aber auf der Sanego-Seite nicht - und deswegen taugt sie auch nicht dazu, um irgendwelche kausalen Zusammenhänge zu belegen.

0

Was möchtest Du wissen?