Gebärmutterhalskrebs Impfung für einen Mann?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Impfung ist schon von Anfang an auch für Jungen und junge Männer zugelassen, nur wird sie von den Krankenkassen nicht bezahlt.

Vor Gebärmutterhalskrebs muss man Männer natürlich nicht schützen, aber ein geimpfter Mann kann Frauen nicht mehr anstecken. Das schützt die ungeimpften Frauen sozusagen "mit".

Und einer der beiden Impfstoffe schützt ja auch vor Genitalwarzen, davon profitiert der geimpfte Mann ganz direkt. Genutalwarzen sind zwar nicht gefährlich, aber eklig und unangenehm.

In Australien werden seit 2013 auch alle Jungen in der Schule dagegen geimpft (die Mädchen schon seit 2007).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.     

Ich hoffe, das ich als Mann, der bei sich noch keine Gebärmutter entdeckt hat, von der Impfung ausgeschlossen bleibe. Nein, Männer erhalten die Impfung nicht.     

Liebe Grüße, FlyingDog 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pangaea
30.08.2015, 10:50

Das ist nicht richtig.

In Australien werden seit 2013 auch alle Jungen in der Schule geimpft. Auf diese Weise sind sie selbst gegen Genitalwarzen geschützt und können gleichzeitig ihre künftigen Partnerinnen nicht mit den krebserregenden Viren anstecken.

http://hpv.health.gov.au/

0

Wahrscheinlich meint der gegen diese HPV-Viren die manche Männer auf sich tragen usw...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist mir neu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?