gebärmutterhalskrebs diagnose, sollte man exfreund informieren?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

gebährmutterhalskrebs ist an sich keine sexuell übertragbare krankheit- jedoch wird dieser häufig verursacht durch HPV - dieses virus ist übertragbar . männer die häufig ungeschützten verkehr haben können sich das virus von einer dame einfangen, die vermutlich noch unwissend darüber ist, dass sie diesen virus in sich trägt...bei männern passiert grundsätzlich nicht viel bei ansteckung jedoch können diese das virus an den nächsten sexualpartner übertragen ....meistens passiert nicht viel ...meistens nichts .....manche bekommen feigwarzen andere haben einen auffälligen PAP abstrich in meinem fall wars PAP4 das waren dann 2 konisationen und damit wars weg- bis dato zumindest es gibt soweit ich mich erinnere hpv16 und 18 diese beiden verursachen wohl feigwarzen und sind auch für die bösartigen veränderungen verantwortlich . hpv wird bei männern selten bis nie festgestellt, da es ihnen ja keine beschwerden bereitet aber ich würde das trotzdem dezent an den exfrend weiterleiten, damit die nächste sexualpartnerin nicht eventuell ebenfalls betroffen sein wird.

ists denn schon krebs bei dir oder "lediglich" ein auffälliger wert? in jedem fall wünsche ich dir alles gute - ich kenne mich nicht einberechnet 3 andere junge frauen die betroffen waren und sie haben es alle erfolgreich überstanden weil es eben rechtzeitig entdeckt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mimamo8
04.07.2014, 12:17

Ja es ist schon krebs. Danke für deine antwort

0

Es gibt eine Art von Viren - HPV- humanes Papillom-Virus , welches Vorstufen von Gebärmutterhalskrebs auslösen kann (bei 40 % der Frauen kann das Virus nachgewiesen werden, aber nur jede 600-te bekommt auch ein Gebärmutterkarzinom.) Außerdem gibt es noch andere Auslöser für diese Krebsart.

Dieses Virus kann beim Sexualkontakt übertragen werden. Das heißt, auch Männer können mit diesem Virus infiziert sein, haben aber kaum Symptome. Wenn überhaupt, verursacht das Virus bei ihnen geringe Zellveränderungen, mit denen ein gesundes Immunsystem gut fertig wird. (Gebärmutterkrebs können Männer ja nun mal nicht kriegen.)

Du kannst deinen Ex natürlich informieren darüber - aber letztendlich ist es keine meldepflichtige Erkrankung, sondern er ist vielleicht "Besitzer" eines Virus, den ein Großteil der Bevölkerung in sich trägt und den man nicht wieder los wird.

Natürlich kann er aktuelle Sexpartnerinnen darüber informieren und sich testen lassen.

Ich wünsch dir alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mir war es neu, dass Gebärmutterhalskrebs übertragbar ist, da Krebs ansich ja eigentlich nicht ansteckend ist, aber ich habe gerade mal gegooglet und es scheint doch so zu sein... Da wär es unter Umständen vielleicht sinnvoll ihn zu informieren. Aber frag am besten vorher nochmal deine Frauenärztin, die kann dir vielleicht nochmal mehr dazu sagen. Alles Gute jedenfalls!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

könnte auch sein, Du hast ihn irgendwie angesteckt :( denn es dauert ja einige Jahre bis man Symptome entwickelt...

deswegen ist es fair ihm zu erzählen das Du Viren-Trägerin bist, damit er sich checken läßt um aus zu schließen, das andere Frauen anstecken kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mimamo8
04.07.2014, 12:15

Krebs ist natürlich nicht ansteckend aber der Virus der diesen begünstigt schon

0

Seit wann ist denn Gebärmutterhalskrebs übertragbar? Krebs ist nicht ansteckend. Du hast bestimmt falsch verstanden, was dir der Arzt gesagt hat. Du solltest dich noch einmal mit deinem Arzt unterhalten und dir genau erklären lassen, was du nun hast. Nachfragen, wenn du etwas nicht verstanden hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mimamo8
04.07.2014, 12:19

Der krebs ist nicht übertragbar aber der virus der diesen begünstigt schon

0
Kommentar von mimamo8
04.07.2014, 12:19

Der krebs ist nicht übertragbar aber der virus der diesen begünstigt schon

0

Ich weiß es auch nicht, aber frag am besten beim Frauenarzt nach!! Der kann dir professionellere infos geben, als die meisten user hier. alles gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Gebärmutterhalskrebs kann man sich nicht anstecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mimamo8
15.07.2014, 19:14

wenn man schon trotz Ahnungslosigkeit meint etwas ach so hilfreiches schreiben zu müssen könnte man wenigstens die Möglichkeit nutzen bereits geschriebene Antworten und Kommentare zu lesen. Denn wie hier bereits mindestens fünf mal geschrieben:

Nein, der Krebs an sich ist natürlich nicht ansteckend, aber es gibt einen Virus der die Entstehung des Krebses begünstigt.

Wow was ist das schwer

0

Was möchtest Du wissen?