Gebärmutterentfernung wegen Menstruation?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das würde kein Arzt tun. Der Eingriff (nicht gerade ein kleiner!) ist mit Risiken verbunden und evtl. mit unschönen Nebeneffekten. Ich glaube kaum, dass du Bock auf eine Senkblase hast.
Wenn du solche starken Schmerzen hast, solltest du erstmal zu deinem Gyn gehen und nach einer Diagnostischen Laparoskopie fragen. Vielleicht kommen die Schmerzen nämlich von Endometrioseherden, und die kann man beseitigen. Dafür brauchst du dir nicht gleich die ganze Gebärmutter rausnehmen lassen! Denk doch erstmal nach.. Meine güte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Frauenarzt. Wenn deine Beschwerden so schlimm sind, lass dir ne Pille verschreiben. Ich habe eine, Jubrele, die verhindert, dass ich meine Regel bekomme. Aber da muss man einen Arzt für aufsuchen, ist bei jedem ja anders.
Und so etwas wie eine Gebärmutterentfernung sollte man niemals wegen sowas machen! Ganz davon ab, dass das so ziemlich unmöglich ist in Deutschland und wenn dann sehr teuer für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzipiell geht das schon, aber ohne medizinische Notwendigkeit werden die wenigsten Ärzte so eine radikale Lösung anwenden wollen.

Was anderes ist es, wenn überdurchschnittliche Beschwerden vorhanden sind und die Wechseljahre schon eingesetzt haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht, dass ich Deinen Wunsch nicht verstehen würde.... Aber auch die Entfernung der Gebärmutter hat Nebenwirkungen, die ganz schön heftig sein können. Du hast dann zwar keine Regelblutung mehr aber dafür andere Probleme, die Du nicht so einfach loswirst. Außerdem ist eine OP ohne (echten, gesundheitlichen) Grund sicherlich nicht nur ethisch nicht vertretbar, sondern würde sicher auch nicht von irgendeiner Kasse bezahlt werden, Du müsstest das also selbst bezahlen. Für ganz sicher weniger Geld kannst Du Dir sicher einen netten Ausgleich zu Deiner Blutung schaffen...

Wegen der Nebenwirkungen google das mal... Bei uns hat es (zumindest nich bis vor einigen Jahren) ganze Ortschaften gegeben, in denen kaum eine Frau über 35 mehr eine Gebärmutter hatte, weil die nach dem Motto "wird nicht mehr gebraucht" einfach rauskam. Glücklich damit sind eher wenige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise darf ein Arzt eine Gebärmutter nicht einfach so auf Wunsch entfernen, es wäre Körperverletzung, es müsste schon eine Indikation vorliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich darf hier zwar nur ganz leise mitreden - so als Mann - aber ich hatte mal eine Freundin, die sich unter Anderem aus diesem Grund ein Implantat setzen ließ.

Natürlich wirkt dieses Implantat bei jeder Frau wohl etwas unterschiedlich und nicht für jede ist es geeignet, aber meine Ex hatte daraufhin als angenehmen Nebeneffekt der Empfängnisverhütung auch kaum mehr Regelbeschwerden - also weder die "Tage davor" noch an den Tagen selbst.

Nur so als Idee, ob das auch was für dich sein könnte und du deinen FA mal drauf ansprechen willst.

So... dann schleich ich mich auch schon wieder raus hier....

LG - TYW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ApfelTea
18.02.2017, 01:51

Was für ein Implantat war das denn? Hast du einen Link oder so? Noch nie davon gehört.

0

Ohne gesundheitliche Gefahr wirst du keinen Arzt finden, der dies tut. Falls doch, will er nur Geld machen und handelt gegen die Ethik und seinem hippokratischem Eid. Zudem kommt es auf dein Alter an. Bei jungen Frauen wird er es niemals tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach so. Und gibt es keine andere Möglichkeit, die Menstruation - unschön gesagt - loszuwerden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ApfelTea
18.02.2017, 01:52

Schwangerschaft

0

Was möchtest Du wissen?