Gebärdet - Verbform für eine Kurzgeschichte

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, das Kommunizieren in Gebärdensprache nennt sich: gebärden. Also, ich, er gebädete. Gruß Osmond http://de.wikipedia.org/wiki/Lautsprachbegleitende_Gebärden Zitat: Bei der Durchführung der LUG werden für den hier dargestellten Satz modellhaft drei einzelne Gebärdenzeichen gebraucht: „Auto“, „fahren“, „Brücke“. Sie werden als isolierte Gebärden in der Reihenfolge des lautsprachlichen Satzes gebärdet und unterstützen so den lautsprachlich geäußerten Inhalt.

osmond 15.11.2011, 15:32

Danke für den Stern, lgO

0

Das Verb "gebärden" für "in der Gebärdensprache kommunizieren" ist durchaus gebräuchlich. Wenn du in der Ich-Form schreibst, kannst du es durchaus benutzen. Bei der dritten Person kommt mir das etwas eigentümlich vor. Wie wäre es mit "Er bedeutete ihm, dass..." oder "Er zeigte ihm an, dass..."?

Was möchtest Du wissen?