GdbR - Welche steuerlichen Abgaben sind monatlich abzuführen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

bin auch der meinung, ihr solltet einen steuerberater einschalten.

dieser kostet euch zwar geld, wird euch aber auch dafür helfen, fehler zu vermeiden.

wenn am anfang fehler gemacht werden, sind diese nur sehr schwer wieder zu heilen.

bei der gbr kommts jetzt drauf an, seit wann diese besteht. wenn sie frisch gegründet wurde, sind für das jahr 2013 und 2014 zwingend die umsatzsteuer-voranmeldungen monatlich abzugeben, danach entscheidet die abgeführte umsatzsteuer über den weiteren abgabezeitraum.

einkommensteuer kann die gbr nicht abführen, da diese in der einkommsteuer nicht steuerpflichtig ist. vielmehr sind die gesellschafter der gbr die sog. steuersubjekte, welche für die einkommensteuer herangezogen werden.

bei deiner fragestellung zeigt sich, dass du, trotz des benutzernamens, nicht unbedingt viel ahnung von der materie hast, deshalb bietet sich der gang zum steuerberater an. und nein, ich würde, zumindest nicht am anfang, zu einem buchhaltungsbüro gehen, um die sachen erledigen zu lassen. der steuerberater regelt den schriftverkehr mit dem finanzamt (anmeldung der gesellschaft, steuernummer, ust-id-nummer usw), welches ein buchhaltungbüro nicht bzw. nur eingeschränkt macht (machen darf)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kleinalrik
04.09.2013, 09:35

"(machen darf)"

Allerwichtigster Zusatz in deiner schonungslosen (aber korrekten) Antwort.

1

Bei der Umsatzsteuer kann man auf "Kleinstunternehmer" den Antrag beim FA stellen, sofern der Umsatz im Jahr nicht höher als 50.000.- Euro ist. Als Kleinstunternehmer zahlt man keine Umsatzsteuer, er darf in den Rechnungen keine Umsatzsteuer ausweisen, er darf natürlich auch keine Vorsteuer abziehen. Bei normaler Umsatzsteuerpflicht hat man monatlich die USt-Voranmeldung abzugeben und zu bezahlen. Gewerbe- steuer wird vierteljährlich vorausbezahlt jeweils am 15.2., 15.5. , 15.8. und 15.11. jedes Jahres. Die Vorauszahlung wird im letzten Gewerbesteuerbescheid festgesetzt. Die Gesellschafter müssen die im letzten Einkommensteuerbescheid festgesetzen Vorauszahlungen jeweils am 10.3., 10.6., 10.9. und 10.12 jährlich bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt verschiedene Modelle. Man kann monatlich oder vierteljährlich eine Umsatzsteuervoranmeldung machen. Eine Umsatzsteuererklärung macht man jährlich. Einkommensteuervorauszahlungen werden vierteljährlich fällig, die Erklärung dazu auch jährlich. Gewerbesteuern kommen ebenfalls jährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buchhaelter83
03.09.2013, 21:01

Umsatzsteuervoranmeldung???

0

Was möchtest Du wissen?