Gbt es im Islam einen grund warum gute menschen oft am meisten leiden?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Dazu fällt mir zweierlei ein: verzerrte Wahrnehmung und selbstgewolltes Leid.

  • Selbstgewolltes Leid: "Schlecht" ist in den Augen des Islams der, der den Islam nicht für sich angenommen hat. Natürlich kann der "Schlechte" dann Dinge tun und lassen, die streng gläubige Muslime, die selbsternannten "Guten", sich selbst versagen bzw. auferlegen.
  • Verzerrte Wahrnehmung: Deine Verallgemeinerung ist nicht haltbar. Deine Sichtweise ist eine negative und neidzerfressene. In gewisser Weise hältst Du mit solchen Gedanken auch Dein Leiden aufrecht.

Versuch, einen anderen Blick auf Dinge zu bekommen - einen positiven. Am Bahnhof auf den Werbebildschirmen läuft derzeit auch ein Spruch, der sinngemäß so geht: "Wenn wir doch schon denken müssen, warum dann nicht gleich positiv?" Ich meine damit keine Blauäugigkeit, sondern eine sich selbst und anderen wohlwollende Grundeinstellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry ich schreibe am Thema vorbei:

Um das zu bekommen, was man möchte, braucht man Durchsetzungskraft.
Durchsetzungskraft ist weder gut noch schlecht.
Auch gute Menschen verwenden sie, um nicht zu leiden sondern ein Leben zu führen, dass ihnen gefällt.
Wenn du nun eine psychische Erkrankung hast, dann kann es sein, dass du eher ein sensibler Mensch ist, der weniger Durchsetzungskraft hat und deswegen eher nicht so viele Entscheidungen durchsetzen kann, die ihm helfen würden, so zu leben, dass es schöner wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von purehaate
20.01.2016, 20:49

ja ich habe eine psychische Krankheit...die nicht aufhört , trotz Therapie..

0

Ihr macht es euch immer so leicht. Stirbt ein "schlechter" Mensch in jungen Jahren wurde er von Gott genommen weil er eben "schlecht" war/bestraft werden muss. Stirbt ein guter Mensch in jungen Jahren, wurde er von Gott getestet weil er was besonderes war.

Nach dieser Logik dürfte keiner das Erwachsenenalter erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht alles das du als gut empfindest ist gut für dich und nicht alles das du als schlecht empfindest ist schlecht für dich selbst dieses "leiden" ist gut für dich wie sagt man so schön was dich nicht umbringt macht dich nur stärker und es ist eine tatsache das den gläubigen nichts passiert das nicht gut für sie ist beispielsweise könnte es sein das wenn du reich wärst du allah vergessen würdest und es ist auch so das wir gerade in schlechten zeiten oft an allah denken und uns einen höheren status im paradis damit erarbeiten inshallah also seh nicht alles so negativ :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist nicht immer so das schlechte menschen alles bekommen und auch wenn dann nur kurzfristg ! das ist nur die dunya also die welt ist vergänglich keiner lebt bis in die unendlichkeit. Allah testet seine diener und wenn Allah seinem diener probleme erschafft dann weiß er es auch warum und wieso den Allah gibt niemals schlechtes zu seinem diener . und schlechte menschen werden deren sünden in der hölle bereuen (möge Allah jedem die sünden verzeihen) aber das kann man auch nie wissen den Allah ist barmherzig!!! dazu kann man sehr vieles schreiben doch eines sollte jedem klar sein unsere Propheten hatten es auch nicht leicht und wir werden es auch nicht leicht haben wichtig ist das man damit leben sollte und geduld haben sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kein Phänomen des Islams, oder sonst einer Religion, aber "Trost" dazu liefern nahezu alle Religionen, indem sie ihren Gläubigen deutlich machen... dass der Lohn im Paradies dafür umso besser ausfallen wird.....

Wenn man "gut" mit nachgiebig, freigebig, hilfsbereit, opferbereit, demütig, dankbar,  u.ä. gleichsetzt...

UND dann ggf. noch die Einstellung hat:

" ich habe wohl nicht mehr verdient, es ist halt so... wie es ist..."

DANN würde es sich von selbst erklären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anscheinend soll Gott die guten Menschen testen und dann gucken wie sie handeln.
Deshalb auch der Leid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
21.01.2016, 10:24

Eine menschenfeindliche Philosophie ...

P.S.: Wer sagt das?

0

Wenn du auf einer Wiese wärst welche Blume würdest du zuerst abpflücken?

(das hab ich irgendwo mal gelesen)

In dem Islam gibt es "Sevap"(sowas wie Punkte damit du in das Paradies kommst, desto mehr gutes du tust, desto näher kommst du dem Paradies.

So desto schwerer die Lage ist in der du dich für Gott einsetzt und immer zu deiner Religion hälst, desto näher kommst du Gott, weil du ja mehr sevap bekommst, wenn deine Aufgaben in deinem leben dir schwerer erscheinen und du es schwerer hast, als andere. Das ist wenn man es positiv betrachtet sieht.

Schlechte Menschen bekommen nicht alles was sie wollen. Wenn du an Himmel und Hölle glaubst, dann weisst du es ja schon.

Ich hoffe ich konnte es einigermaßen erklären :)

Ich hoffe ich konnte es einigermaßen erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Es gibt nicht einen Menschen der gut ist" (Ursünde), außerdem können  negative Geschehnisse auch positive Früchte tragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies ist eine Prüfung von Gott.Ja böse Menschen können zwar siegen,aber in der Hölle wird es eine Lehre für sie sein,was sie taten.Und du?Du musst trotz all diesen sachen noch an Gott glauben,weil Gott dich testet,ob du nur wegen diesen Gründen ungläubig wirst und in sha allah wird Allah uns rechtleiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und was immer euch gegeben geworden ist, ist Genuss und Schmuck des diesseitigen Lebens. Was aber bei Allah ist, ist besser und bestaendiger. Begreift ihr denn nicht? (28:60)

Ausgeschmueckt ist den Menschen die Liebe zu den Begierden, nach Frauen, Soehnen, aufgehaeuften Mengen von Gold und Silber, Rassepferden, Vieh und Saatfeldern. Das ist der Genuss im diesseitigen Leben. Doch bei Allah ist die schoene Heimstatt. (3:14)

Vielleicht bekommen die Glaeubige Maenner und Frauen nicht viel von dieser Welt, aber stattdessen werden sie im Jenseits reichlich belohnt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
21.01.2016, 10:25

Also: Je mehr irdisches Leid, desto besser?

Das wird den Fragesteller aber wohl kaum trösten, fürchte ich.

0

Das ist so weil dich Gott testen will das Leben ist sozusagen ein "Test" später wirst du dann im Paradies ordentlich belohnt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
21.01.2016, 10:23

Meinst du das wirklich? 

Dann ist irdisches Leid doch eine prima Sache ...

0
Kommentar von Agha18
21.01.2016, 15:58

Nein so kann man das nicht sagen also jeder reagiert anders z.B einer der zu viel Leidet begeht dann Suizid der andere fängt mit Drogen, Alkohol sonstiges an aber auch gibt es Leute es aktzepietren man sollte Dankbar sein egal für was auch wenn du Arm bist man sollte über ein Stück Brot dankbar sein Leid ist ein sehr strittges Thema also falls du ausführlichres willst frag doch einen Imam in deiner Örtlichen Moschee :)

Durch Dankbarkeit erlangt man Reichtum

0

"Und gewiss werden Wir euch prüfen durch etwas Angst, Hunger und Minderung an Besitz, Menschenleben und Früchten. Doch verkünde den Geduldigen eine frohe Botschaft, die, wenn sie ein Unglück trifft, sagen: 'Wir gehören Allah, und zu Ihm kehren wir zurück.' Sie sind es, denen Segnungen von ihrem Herrn und Erbarmen zuteil werden, und sie sind die Rechtgeleiteten." 
Die Kuh (Al-Baqara) [2:155-157]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KhalidIbnMusa
20.01.2016, 23:17

"Meinen die Menschen, dass sie in Ruhe gelassen werden, (nur) weil sie sagen: 'Wir glauben', ohne dass sie geprüft werden? Wir haben bereits diejenigen vor ihnen geprüft. Allah wird ganz gewiss diejenigen kennen, die die Wahrheit sprechen, und Er wird ganz gewiss die Lügner kennen. Oder meinen diejenigen, die böse Taten begehen, daß sie Uns entkommen (können)? Wie böse ist, was sie urteilen! Die Spinne (Al-Ankaboot) [29:2-4]

0
Kommentar von KhalidIbnMusa
20.01.2016, 23:21

„Also gewiss, mit der Erschwernis ist Erleichterung, gewiss, mit der Erschwernis ist Erleichterung."* Die Verbreitung (Ash-Sharh) [94:5-6] *Wird sogar 2 mal wiederholt!

0

Es gibt aus meiner Sicht drei Hauptgründe: 

-Verzerrte Selbstwahrnehmung 

-Verzerrte Wahrnehmung der anderen Menschen und der Umwelt 

-Sich-Hineinsteigern in eine Opferrolle

Dein letzter Satz ist Unfug. 

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?