Gay und Bewerbung: wie offen darf es sein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich denke ich würde mich an deiner stelle so präsentieren, auf bild als auch im bewerbungsgespräch, wie du dann später bei der arbeit aussehen willst. sonst musst du dich verstellen, was du ja anscheindend nicht willst, oder es gibt eine überraschung für den arbeitgeber und das ist auch nicht zu empfehlen. also entweder sie wollen dich dann so oder halt nicht.

Wenn ich ehrlich bin, stell ich mir das schwierig vor, Sorry! Doch gerade die Menschen die du pflegen würdest stammen aus einer zeit, wo nicht so offen mit diesen Themen umgegangen worden ist. Für die Bewerbung würde ich daher die offen und ehrlich Variante benutzen, da ich denke, das dein Chef völlig hinter dir stehen müsste! Bild: entsprechend dem Personalausweis

Genau diese alten Leute haben dabei erfahrungsgemäß die wenigsten Probleme

0

Was meinst du mit "verstecken"? Wenn es raus kommt, dann kommt es halt raus ... Falls dir dann einige Leute fragen darüber stellen, dann kann du sie ja beantworten. Was hast du vor? Es laut verkünden?

Ich will es nicht laut "verkünden", ich will es leben

0

Was möchtest Du wissen?