Gauss-Algorithmus FRAGE, 12. KLASSE. Bestimmung eines Funktionsterms, fuer eine ganzrationale Funktion 4. Grades...?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Funktion 4. Grades sieht so aus:

f(x) = ax^4 + bx³ + cx² + dx + e       Du brauchst 5 Angaben für 5 Unbekannte
f '(x) = 4ax³ + 3bx² + 2cx + d
f ''(x) = 12ax² + 6bx + 2c

Einen Punkt hast du: (4|0)

Daher schon mal     256a + 64b + 8c + 4d + e = 0

Da es auch der Wendepunkt ist, passt auch diese Gleichung.
192a + 24b + 2c = 0

Die anderen 3 musst du noch suchen. Denk dran: wegen Aschsensymmetrie ist f(-x) = f(x)

Bei der Fläche brauchst du die Integration.

Falls ich mich verrechnet habe, merkst du es sofort (weil ich dir ja die Herangehensweise erklärt habe). Wenn noch Fragen sind, schreib einen Kommentar.

---
Natürlich habe ich mich vertippt. Ich habe 4 statt 1 als x-Wert genommen und habe jetzt nicht mehr die Zeit, es zu korrigieren. Aber es sollte leicht sein"

f(x)=ax^4+bx³+cx²+dx+e

Achsensymmetrisch zur y-Achse: b=d=0

f(1)=0

f''(1)=0

Das Integral zwischen zwei positiven Nullstellen ist gleich 8

Wegen der Achsensymmetrie gilt f(x) = f(-x)

Man kann sich (zumindest bei ganzrationalen Funktionen wie hier) das Leben einfacher machen, da achsensymmetrische Funktionen nur gerade Exponenten haben. b und d sind also auf jeden Fall 0 und du musst nur a c und e bestimmen. Dazu brauchst du 3 Gleichungen.

Zwei hat Volens schon verraten (darin b=0 und d=0). Die Fläche mit Stammfunktion ("aufleiten") musst du dann wohl selbst machen.

00:32 Uhr. Bisschen spät, oder?

Was möchtest Du wissen?