Gaumennahterweiterung Erfahrungen (Schmerzen o.ä)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hätten deine Eltern den Kreuzbiss mit 6 Jahren korrigieren lassen, wäre dir eine OP erspart geblieben.

Natürlich tu es nach der OP weh aber am Schluss hast du sehr schöne Zähne. Wenn du keine Karies hast, lohnt eine Kieferkorrektur wirklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oktoberwiesn
28.06.2016, 22:09

Wir waren vorher bei 2 (Inkompetenten Zahnärzten) die gesagt haben das man nix machen müsste! Jetzt sind wir bei zweien die sagen, das es eine Überlegung wert wäre. Ich werde mir jetzt erstmal eine zweite Meinung einholen

0

Mir ist klar, dass meine Antwort spät kommt, aber vielleicht hilft sie ja irgendwem irgendwann doch mal weiter :D
Zur Zeit habe ich genau das gleiche Problem (Wirklich. Genau jetzt. Virtuelles High Five, bitte :D). Möglicherweise hast du dich ja schon für oder auch gegen eine OP entschieden. Für den Fall, dass du es hast oder kurz davor bist: Ich weiß nicht, ob die OP schmerzt, aber ich kann sagen, dass es schnell vorbeigeht. Danach musst du bestimmt die Spange stellen. Dies tut nur bei den ersten 1- höchstens 4 mal stellen weh. Der Gaumen macht sich so gut wie gar nicht bemerkbar und man hört es auch nicht Knacken oder Auseinanderbrechen. Die ersten Tage mit der Spange sind die schwersten, da man sich auch erst ans Essen und sprechen gewöhnen muss, danach fällt es aber kaum noch auf, sie wird sozusagen ein Teil von dir. Zu der Zahnlücke kann ich noch nicht viel sagen. Meine ist verhältnismäßig klein (was sich nach meinem nächsten KFO Besuch noch ändern kann. Hoffen wir mal nicht :D), stört mich persönlich aber trotzdem. Es kann vorkommen, dass Freunde und Verwandte plötzlich mit Sprüchen wie "Ey, Spongebob" ankommen, das sollte man allerdings nicht persönlich nehmen. Die feste Spange bekomme ich nach meinem KFO in 1 1/2 -2 Monaten (hoffentlich), sprich 8-10 Wochen von Theraphiebeginn aus. Freunde mit fester Zahnspange und auch Erfahrungsberichte aus dem Internet berichteten mir, dass sich die Zähne schnell verrücken und die Lücke in 1-8 Wochen annehmbar bis verschlossen sein sollte. Kommt natürlich ganz auf die Größe der Lücke und den KFO an. Es ist auch möglich, dass der KFO die Zahnspange sofort nach Abschluss des Drehens an der Spange einsetzt, bei anderen Fällen aus dem Netz war es auch so, dass er die Zahnspange erst befästigte, als die GNE rauskam. So, das waren alle Sachen und eigene Erfahrungen, die ich gerade so zusammenkratzen konnte. 
Ich hoffe, ich habe dir jetzt keine Angst gemacht (, die du wirklich nicht zu haben brauchst), komme mit meiner Antwort noch nicht allzu spät und konnte dir oder jemand anderem irgendwie weiterhelfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auf alle Fälle eine zweite Meinung einholen, bevor ich mich zu so einem Eingriff entscheiden würde. Oft wird zu schnell operiert, um die Einnahmen zu steigern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oktoberwiesn
28.06.2016, 19:15

Danke, ja das haben wir auch vor

0
Kommentar von oktoberwiesn
28.06.2016, 22:10

Dankeschön🙃

1

Was möchtest Du wissen?