Gattung und Genre in der Literatur

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

es ist dasselbe. Genre wird allerdings weiter ausholend gebraucht - Genre heißt dann, in welchem Milieu sich die TextHandlung abspielt - Liebes-, Arzt-, Historien-Roman etc. Da würde man nicht Gattung sagen. Textgattung wäre Prosa und Lyrik und das dann weiter aufgefächert, Kurzprosa weiter aufgefächert in Gattungen (Kurzgeschichte, Anekdote etc) und so weiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ist das doch das selbe...

villeicht sind Genre ja sowas wie: Fantasie, Romantik (also beschreiben das Buch)

und Gattung ne Unterart ( Kinderbuch, Jugendbuch, Romane....)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die gattung definiert eher die (ausdrucks)form, das genre eher die thematik.

gattungen in der literatur wären zb: epik, lyrik, dramatik

genres wären zb: krimi, western, abernteuer, liebesgschichte, etc.

das ist aber nur eine sehr grobe definition, je nach auslegung, schule, theorie überschneiden sich beide !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiniaturFormat
22.11.2009, 13:33

ah, ok, das macht das ganze ein wenig klarer

0

um die Verwirrung noch zu steigern :-)... gibt es auch den Begriff der TEXTSORTE. Damit ist ganz wertneutral beides gemeint und zwar auch für Nichtfiktionales, für Sachbücher etc. Also die Textsorte Kurzgeschichte, Essay, Werbespruch, Beipackzettel, Roman etc.

Zudem erklärt es mein Vorredner gut: Gattung ist allgemeiner (bis hin zur Großgattung Epik, Drama, Lyrik), ist zudem der "ältere", altmodischere Begriff. Genre ist mehr thematisch verstanden....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?