Gaszählerstand ist erhöht, obwohl kein Gas verbraucht wurde

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine komplizierte Mietsituation, die du selbst verschuldet hast. Wenn du am 1.3.12 in die Wohnung gezogen bist, dann hätte die Anmeldung beim Gasversorger auch erst am 1.3.12 erfolgen sollen. Was bedeutet: wir haben am 1.12.11 eine Wohnung gemietet? habt Ihr den Vertrag unterschrieben, dass der Mietvertrag am 1.12.11 beginnt oder am 1.3.12? Du nimmst billigend in Kauf, dass Grundgebühren der Gasversorgung dir zugerechnet werden, obwohl du nicht in der Wohnung wohnst. Die abgelesenen Verbrauchswerte sind eine 2. Frage. Hast du Miete für den Zeitraum Dez 11 bis Febr. 12 bezahlt? Nun zu der Gastherme: Die Gastherme, die deiner Wohnung zu geordnet ist, befindet sich also im Keller des Hauses, ebenso der Gaszähler. Ich gehe davon aus, dass die Therme sowohl für Heizzwecke als auch für Warmwasserbereitung ausgelegt ist. Wenn die Therme deiner Vermieterin defekt ist, muss sie diese reparieren lassen und nicht obskure Manipulationen an deiner Therme in Gang setzen lassen, die du nicht genehmigt hast. Lass sofort den Vertraglichen Urzustand wieder herstellen. Im Zeitraum 1.12.11 bis 6.3.12 sind 417m³ Gas verbraucht wurden, obwohl du nur 7 Tage in der Wohnung gewohnt hast. Wurde bei Einzug oder bei Übernahme ein Übergabeprotokoll erstellt? Wer hatte Schlüssel für die Wohnung Dez-März? Gab es eine Vereinbarung dass die Heizkörper auf 1 oder * in der Wohnung eingestellt sein müssen, wenn keiner anwesend ist? Wie ist der Wasserverbrauch im Dez.-März festgestellt worden? Warmwasser könnte illegal entnommen worden sein. Ich glaube bis jetzt, du musst Lehrgeld zahlen und deine Rechte als Mieter durchsetzen.

Das ist eine Rechtsfrage ,bitte damit zu einem Anwalt .Der muss das Gerichtlich Klären.

aylin55 25.03.2012, 18:23

Danke für eure Rückmeldungen. Es bleibt wohl der Gang zum RA nicht erspart.

0
aylin55 26.03.2012, 16:39
@aylin55

War heute bei Stadtwerke. Vermieter hat eigene Wohnung und unsere Wohnung dort angegeben, aber in diesem Haus ist noch eine Wohnung vermietet (Nachbarswohnung), die ist bei der Stadtwerke nicht angegeben bzw. angemeldet. D.h. im Klartext dort ist die Wohnung des Vermieters mit 130 qm und unsere Wohnung mit 65 qm angegeben. Ich denke ich behaupte mal in diesem Fall, dass die andere Wohnung über unseren Gaszähler läuft. Die Stadtwerke hat in diesem Fall keinen Durchblick es soll ein Anwalt beauftragt werden.

Ich habe nach Rücksprache mit Stadtwerke in unserem Mietvertrag festgestelt, dass zwar unsere Wohnung dort mit 3 Zimmern, Küche, Bad etc. vermerkt ist ABER ES FEHLT DIE QUATERMETERANGABE der Wohnung.

Ausserdem wie sieht es denn aus, wenn in unserer Wohnung keine Zähler an den Heizungen angebracht sind, müssen diese nicht immer vom Vermieter angebracht werden? Oder will man hier was verschleiern. Irgendwie ist das alles zu suspekt und undurchsichtig. Vermieter stellt sich unwissend.

0

Was möchtest Du wissen?