Gaszähler einbauen lassen Kosten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als Vermieter eines Zweifamilienhauses, von dem Du einen Teil selbst bewohnst, bist Du nicht verpflichtet, die Verbrauchskosten getrennt zu erfassen, was aber nicht heißt, dass es möglicherweise doch vorteilhaft ist um Geld zu sparen einerseits und Streit zu vermeiden andererseits.

Ob es getrennte Gaszähler sein müssen, wenn Gas direkt in den Wohnungen verfeuert wird oder ob ihr Zähler braucht für die Erfassung von Kaltwasser-/Warmwasserverbrauch und Heizwärme, hängt von den gesamten Umständen ab.

Man sollte mit Augenmaß vorgehen und überlegen, ob die ganzen Messeinrichtungen am Ende nicht viel teurer kommen, als einfach eine Aufteilung nach Personenzahl oder Wohnfläche.

In einem ähnlichen Fall kam ein Ingenieur von Techem ins Haus, hat uns umfassend beraten und am Ende sogar abgeraten, (viele) Zähler einzubauen, obwohl der Techem dabei möglicherweise in Geschäft ausgekommen ist.

Vllt hilft dir das, der durchschnittliche Verbrauch für Heizung in D lag 2012 bei € 1,05 pro qm/Mo. zusätzl. für WW/Bad € 0,25,- qm/Mo.

Der Zähler kostet nichts. Der ist Leihgabe des Gasversorgers und wird mit den Grundkosten abgerechnet. Es fällt nur die Trennung der Zuleitung und die Montage der Zählerplatte an.

Was aber viel wichtiger ist, gibt es eine Sammelheizung oder separate Etagenheizungen?

Bei einer Sammelheizung wäre ein zweiter Zähler sinnlos.

Du brauchst wohl eher ein Heizkosten-Mess-System.

Danke für die Schnelle Antwort. Es ist eine Sammelheizung. Wie handhabe ich das?

0

Was möchtest Du wissen?