Gasvertrag mit oder ohne Preisbindung abschließen? Was spricht derzeit für oder gegen Preisbindung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ob sich eine Preisgarantie lohnt, hängt letztendlich davon ab, wie groß die Differenz zwischen dem Kilowattstundenpreis bei dem Gastarif mit Preisgarantie zu dem günstigsten (mit für Dich annehmbaren Konditionen) Gastarif ohne Preisgarantie ist.

Einfach ausgedrückt: Ein Gastarif mit Preisbindung lohnt sich in der Regel nicht, wenn die Alternative ein Gastarif mit Vorkasse ist (denn dann sind die Kilowattstundenpreise fast doppelt so hoch). Ist die Alternative dagegen ein Gastarif ohne Vorkasse, lohnt sich ein Gastarif mit Preisgarantie in der Regel schon.

Der aktuell günstigste Gastarif (ohne Vorkasse) für mich beinhaltet beispielsweise eine Preisgarantie für 12 Monate, die vollkommen ausreicht, denn bei Preisgarantien gilt: Je länger die Preisgarantie, desto höher der Aufschlag.

Mehr Informationen findest Du hier: http://www.gastip.de/rubrik2/20043/Preisgarantie-Jetzt-niedrige-Gaspreise-langfristig-sichern.html

Vorteil: bei Erhöhung wird die Erhöhung erst später wirksam.

Nachteil: kein Kündigung innerhalb der Laufzeit möglich ( s. Kleingedrucktes)

Ist mein Stromanbieter zu teuer?

Hey,

kann mal bitte jemand meinen Stromanbieter für Hamburg checken.

Meine Daten (bin bei Vattenfall):

Grundpreis pro Jahr: 101,40 € Grundpreis pro Monat: 8,45 € Vebraucherpreis pro Kilowattstunde: 28,20 Cent

Danke!

...zur Frage

Nebenkosten für eine 30m2 Wohnung?

Hallo alle zusammen,

ich werde demnächst in eine Einzimmerwohnung mit 30m2 ziehen. Ich muss Wasser Gas und Strom selbst bezahlen und habe keine Ahnung, wie viel auf mich zukommen kann.

Mein Vermieter meinte, es sind mit 40 Euro zu rechnen, was ich irgendwie wenig finde.

Ich meine ich bin öfters bei den Eltern und dusche im Fitnessstudio, Desweiteren habe ich keinen Trockner und heize nicht sehr viel. Kommt das trotzdem hin?

...zur Frage

983 kwh normaler Energieverbrauch in 30 m2 Wohnung?

Hallo, ich habe gerade meine Energierechnung (Energie+Netznutzung) bekommen, in der es steht, dass ich im Jahr 2015 983 kwh verbraucht habe. Ich wohne in einer 28 m2 Wohnung (35 einschl. Balkon)

Ist das viel oder wenig? Und ausserdem frage ich mich: gibt es in der Schweiz Wohnungen, wo diese Kosten in der Monatsmiete inbegriffen sind? Habe nämlich mehr und mehr Zweifeln, ob ich wirklich eine gute Wahl bei der Wohnung gemacht habe.

...zur Frage

1700€ an Einnahmen! Wie hoch sollten die Ausgaben sein?

Servus Leute,

Ich bin 18 Jahre jung und suche mir meine erste eigene Wohnung.Zur Zeit mache ich mir darüber Gedanken,ob das Geld den reichen würde.Euch ging es wahrscheinlich genauso..Um es besser verstehen zu können zähle ich einfach mal meine Ausgaben auf.

Netto verdiene ich also 1700€.Ist das Gehalt für eine Person in Ordnung?

Als Ausgaben habe ich da einmal:

Versicherungen 220€(PV)

KFZ(Versicherung,Steuer...) 250€

Bausparvertrag 110€

Lebensmittel 200€

Pflegesachen;Kleidung 50€(bin keiner der sich jeden Monat Kleidung holt)

Handy,Internet,Telefon 70€

Miete 480€

Nebenkosten ca 120€

Wo kann ich sparen? Was würdet ihr noch mit rein nehmen?

Muss dazu sagen,dass die KFZ Kosten genauso wie die Warmmiete geschätzt wurden. Bei den KFZ Kosten ging ich von 15 steuer,115€ versicherung (muss mich selber versichern) und 120€ benzin + wartung aus. Die Warmmiete hat sich dadurch ergeben,dass ich eine Wohnung mit 480€ Kaltmiete gefunden habe.Leider hat diese Wohnung Nachtspeicheröfen und das ist natürlich sehr schlecht.Deßhalb weiß ich nicht wie hoch die Energiekosten sein werden.

Zum Schluss will ich einfach wissen,ob ich mit diesem Haushaltsplan gut fahre? und was ich von diesem Nachtspeicherofen halten soll.Gerne könnt ihr auch eure eigenen Erfahrungen schildern.Mit welchem Geld ihr so zurecht kommt und wie hoch eure Ausgaben dazu sind.

...zur Frage

Neue Wohnung, kein Strom?

Hallo,
Ich bin in eine Wohnung gezogen, seit dem 01.03.2017.
Ich hab mich direkt bei dem Energieversorger angemeldet, dieser meinte :
Der Stromzähler ist vom Vormieter gesperrt, welcher bei einem Fremdanbieter war.
Aufgrund dessen würde ich erst zum 16.03.17 Strom bekommen.

Bei der Übergabe meinte die Immobilien-Dame dass alles einwandfrei funktioniert.

Ich hab keine Ausweichmöglichkeiten
Man verlangt quasi von mir, dass ich 2 Wochen ohne Strom und dadurch auch ohne warmes Wasser (Heizung usw)
In dieser neu angemieteten Wohnung "lebe"

Da ich mich bereits um die alten Möbel und den Dreck vom Vormieter gekümmert hab bekam ich ja bereits eine Mietminderung, da war aber noch nicht klar, dass die Wohnung ohne Strom Garnicht bewohnbar ist.

Was kann ich noch tun?
Weder der Energieversorger noch die Immobilien Gesellschaft können mir helfen.

Zur Zeit verbringe ich die meiste Zeit im Auto...

...zur Frage

Untermietvertrag beim JobCenter?

Hallo, ich wohne derzeit zur Untermiete, aber ich habe ein Problem beim JobCenter und bei meinem Hauptmieter. Das JobCenter hat mir eine Zusicherung für die Mietkosten gegeben, aber jetzt möchte es dem Hauptmietvertrag sehen. Aber der Hauptmieter hat mir nur den Untermietvertrag gegeben und gibt nicht den Hauptmietvertrage. Hat das JobCenter Recht, so zu machen, nachdem ich die Zusicherung bekommen hab und den Vertrage unterschrieb.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?