Gaststätte Kleinunternehmer

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Erst einmal Glückwunsch das es so gut gelaufen ist für dich! Ich denke das ist eine Frage, die dir dein Steuerberater schnell beantworten kann! ;-)

Habe dazu einen sehr guten Link gefunden, der dir sicher weiter helfen wird:

http://www.akademie.de/wissen/kleinunternehmer-umsatzgrenze

Dort findest du weitere Infos zum Thema Keinunternehmer und Steuern. Finde ich sehr gut und hilfreich von daher könnte es auch dir helfen! (Zusammenfassend: lag der Umsatz im Vorjahr unter 17.500 € und im aufenden Jahr nicht über 50.000 € musst du nichts nachzahlen. Ich hoffe ich könnte dir nen wenig weiter helfen. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ernsterwin
12.07.2013, 06:48

Solange die Schwellenwerte (17.500 Euro im Vorjahr, voraussichtlich 50.000 Euro im laufenden Jahr) nicht überschritten werden, brauchen Kleinunternehmer keine Umsatzsteuer zu erheben. Wenn also am 31.12. erkennbar war, dass die Schwelle von 17.500 Euro Umsatz überschritten ist, muss USt eroben werden. Für das vorangegangene Jahr braucht aber keine USt nachgezahlt zu werden, auch wenn wider Erwarten der Schwellenwert überschritten wurde.

1

Du wirst im nächsten Jahr USt. Pflichtig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?