Gastronomiebetriebswirt studieren?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wovon du redest, ist eine "Weiterbildung". Für solche Fortbildungen gibts immer zwei Wege diese zu machen. Erstens in Vollzeit, dann musst du noch mal zwei Jahre die Schulbank drücken. Zweitens; Neben dem Job. Meistens hast du dann zwei feste Tage an denen du in der Schule bist und in den anderen ganz normal im Betrieb.

Das du studierst ist prinzipiell richtig, aber an einer Hotel/Restaurantfachschule und die Qualifikation um diese zu Besuchen erhälkst du mit deine abgeschlossenen Berufsausbildung.

Bitte bedenke aber den Kosten/Nutzenfaktor, eine solche Ausbildung ist mit erheblichen Kosten verbunden. Ich kann hier nur aus meiner Sicht sprechen (Restaurant- und Bankettleiter 4* Superior Hotel) und wenn ich Bewerbungsunterlagen bekomme, in dessen Lebenslauf steht das er nur die Hotelfachschule besucht hat, habe ich immer Bedenken, das ich dann einen Besserwisser ohne Berufserfahrung einstelle. (das ist jetzt sehr drastisch dargestellt, nicht falsch verstehen).

In meinen eigenen ausbildungsbetrieb, zum Beispiel, gab es 4 Kellner und Kellnerinen, die Ihren Hotelbetriebswirt gemacht haben. Der Restaurantleiter war zum Beispiel, genau wie ich, einfach ein sehr engagierter Hotelfachmann. Der Direktor Koch und Hotelfachmann.

Wenn du später mal etwas erreichen willst, sei einfach neugierig und stell so viele Fragen wie möglich, dazu etwas Eigeninteresse auch mal ein Buch zu lesen. Meiner Meinung nach in unserem Berufsfeld das beste Erfolgsrezept.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?