Gastronomie - Minusstunden bei freien tagen?

2 Antworten

Ja es kann mit Minusstunden und mit Plusstunden in der Verrechnung bzw. Verschiebung innerhalb eines Monats gearbeitet werden. D.h. Bei einem 6-Stunden-Tag hast Du eine 30 Stunden-Woche bzw. durchschn. einen 126-Stunden-Monat. Beispiel: Wenn in den ersten beiden Januar-Wochen wenig los ist, kann dies nach Absprache selbstverständlich in den beiden letzten Januar-Wochen aufgeholt werden. Hauptsache die Summe stimmt.

Es gibt keine minus Stunden . Du hast nen Vertrag über x Stunden , wenn dich dein AG diese Zeit nicht beschäftigen kann , ist das sein Problem !

Soweit ich weiß darf er Minusstunden aufbauen. Es gibt durchaus Zeiten in denen nicht viel Arbeit da ist.  Aber 2 freie Tage die Woche, werden  automatisch mit minus gerechnet von Mo bis Fr.  Und  wenn dannicht an  den Wochenenden gearbeitet wird, sind das plusstunden

0

Das ist nicht richtig .

0

Mindere Arbeit wegen Minusstunden

Hallo,

in einem Fall kam es wegen Mangel an Arbeit durch fehlende Termine/Kunden zu nicht eingehaltenen Arbeitsstunden, die nun mit minderer Arbeit, die nicht der Position des Arbeitnehmers entsprechen, abgeleistet bzw. vorgebeugt werden sollen.

Ist das rechtens?

Mit freundlichen Grüßen

Daniel

...zur Frage

Minusstunden bei 25 stunden beschäftigung

frage: da Ich 25 stunden angestellt bin , und ein stundenkonto führe ,darf der chef mir wenn minusstunden da sind ,er aber mir nicht die arbeit geben kann, mir geld abziehen vom lohn oder ich urlaub einreichen muss? und wie wird das mit den feiertagen über ostern gerechnet als arbeitszeit? es kann ja nicht sein da feiertag ist das ich ins minus komme oder?

...zur Frage

wo finde ich das Gesetz zur Arbeitsnachweis=Überstunden?ist das Rechtens?

hallo ich arbeite in einer Werkstadt für Behinderte Menschen. meine Betreuerin auf arbeit meint es gibt ein Gesetz wo drin steht das wen wir Montag(Feiertag)arbeiten war Dienstag ist man krank geworden bis Freitag und mann ist Samstag und Sonntag wieder arbeiten, das man auch wen man krank ist in arbeitszeitnachweis nicht mehr das als stunden einschieben darf. Beispiel: Mo 8 stunden Di 8 stunden Mi 8 stunden Do 8 stunden Fr 8 stunden Sa 8 stunden So 8 stunden das sind 56 stunden durch das krank. so wie sie jetzt meint ich muss die 3 freien tage einschreiben und darf mir die 24 stunden nicht einschreiben auch wen ich krank war. anderes beispiel man hat frei Di+Mi+Do wird krank müsste aber Wochenende arbeiten. Mo 8 stunden Di 0 stunden Mi 0 stunden Do 0 stunden Fr durch krank 8 stunden Sa 0 stunden So 0 stunden das Heist 16 stunden man hat dann 24 stunden minus in arbeitszeitnachweis. sie meint es ist so und steht auch in Gesetz drin. möchte gerne wissen wo ich dieses Gesetz finde. weil ich ihr das nicht klaube. weil ich bin der einzigste den sie informiert hat und bin der einzigste wo es jetzt nachträglich durchgesetzt wird.ist das Rechtens, existiert dieses Gesetz wirklich und wo finde ich das?

danke in voraus für Info.

...zur Frage

Sind beabsichtigte Minusstunden rechtens?

Hallo, arbeite in einer Tierarztpraxis. Bin eine 30 Stunden Kraft, werde aber von meinen Chef absichtlich für ca. 22 Stunden eingeteilt. Bei meiner Kollegin das selbe. Die Chefs meinen nun, da wir beide viele Minusstunden habe ( über 50), müssen wir im Fall der Fälle arbeiten, so wie sie es wünschen, da wir ja Minusstunden haben. Wir können oft privat nichts planen. Verfallen die Minusstunden irgendwann? Wir müssen beide im Monat 130 Std. arbeiten, kommen aber meistens auf ca.100 Std.,d.h. fast jeden Monat Minus- stunden. Sie möchten halt keine Überstunden, lieber Minusstunden, damit wir immer parat stehen, falls mal jemand ausfällt. Bei Frage,mal ein Vormittag/Nachmittag mehr zu arbeiten,lehnen sie ab, da wir ansonsten gut besetzt sind. Kann mir jemand weiterhelfen? Vielen Dank Sarah

...zur Frage

Krankheit bei Teilzeit, rechtens?

Hallo, Folgende Situation: Ich arbeite in Teilzeit (130h im Monat), an unregelmäßigen Tagen (auch Samstags) zu unregelmäßigen Stunden jeweils. Die Woche war ich wie folgt eingetragen: Mo 11-20.30 (gearbeitet) Di frei (krank gemeldet) Mi frei (krank gemeldet) Do 10-20.30 (krank gemeldet) Fr 10-20.30 (krank gemeldet) Sa 11-20.30 (bin noch auf der Arbeit)

Nun schau ich ins System wo lediglich steht wie ich gestempelt habe.. Steht da, dass ich Mi und Do einen freien Tag hatte... Man muss dazu sagen ich bekomme Mo bis Fr immer 6 Minusstunden, wenn ich nicht arbeite (wenn ich arbeite die Anzahl -6h als Plus bzw Samstag komplett Plus).

Das hieße ich bekomme an meinen Krankheitstagen minus... Das ist doch bestimmt nicht rechtens?!

...zur Frage

Muss ich diese Minusstunden abarbeiten?

Hallo, ich bin Azubi und war an Tag x bei einem Arzt und hab mich dort behandeln lassen. Anschließend hab ich mir eine Bescheinigung aushändigen lassen, dass ich ab Zeitpunkt x dort war. Ich bin nach dem Arztbesuch mit der nächst verfügbaren Mitfahrgelegenheit zum Betrieb gefahren. Dort wurde mir dann mitgeteilt, dass mein Anliegen weshalb ich beim Arzt war, zu harmlos war. Jetzt muss ich diese 3 Minusstunden in naher Zukunft nacharbeiten. Ist das wirklich ok so? Ich bitte um Hilfe. 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?