Gastritis Vorsorge?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du könntest kurzfristig mit einem Magensäureblocker arbeiten (z.B. Panthoprazol oder Omeprazol), damit die Magensäure möglichst gering gehalten wird.

Ansonsten gilt für Dich, möglichst auf zucker- und fetthaltige Speisen und Getränke zu verzichten (auch Kaffee, schwarzer Tee Nikotin und säurehaltige Säfte sollten gemieden werden) und dafür zu sorgen, dass Du am Tag immer noch 1-2 Stunden hast, wo Du komplett abschalten und die Seele baumeln lassen kannst.

Letztendlich brauchst Du diese Auszeit am Tag nicht nur für Deinen Magen, sondern auch für die Aufnahmeprüfung, denn Dein Gehirn ist auch nicht unbegrenzt aufnahmefähig und braucht auch seine Pausen.

Gut wäre, wenn Du Entspannungstechniken erlernen würdest. Hier sind das Autogene Training oder auch die Progressive Muskelentspannung super. Was die Progressive Muskelentspannung angeht, so kann ich Dir auch eine CD empfehlen, wo es zwei unterschiedliche Entspannungsprogramme gibt (ein kurzes und ein langes Programm).

https://www.weltbild.de/artikel/musik/progressive-muskelrelaxation-nach-jacobson_13622504-1

Wie gesagt ... Du kannst mit dem Magensäureblocker nicht nur eine Gastritis behandeln, sondern ihr auch vorbeugen, aber das ist natürlich nur so lange eine Lösung, bis Du diese Aufnahmeprüfung hinter Dir hast. Danach solltest Du damit unbedingt wieder aufhören, weil der Magen durch die ständige Magensäureblockung auch Schaden nimmt.

Ich weiß da, wovon ich spreche, denn ich muss aufgrund einer schweren Erkrankung und damit verbundener hoher Einnahme von Medikamenten dauerhaft Omeprazol einnehmen. Bei einer Magenspiegelung, die kürzlich vorgenommen wurde, konnte man deutlich sehen, dass die Drüsen, welche eigentlich die Magensäure produzieren, bei mir so gut wie gar nicht mehr vorhanden bzw. ausgebildet sind, was dann die Verdauung der Speisen und die Nährstoffaufnahme kompliziert.

Ich würde an Deiner Stelle langsam anfangen. Nimm 20 mg Omeprazol oder Panthoprazol am Tag ... wenn möglich auf 2x 10 mg geteilt. Das sollte reichen, um eine Gastritis zu verhindern. Hast Du das Gefühl, dass das nicht ausreichend ist (durch ständiges Völlegefühl, Druck im Magen oder häufiges Sodbrennen), dann kannst Du ja immer noch höher gehen.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute für Dich und für die Aufnahmeprüfung. Sorge aber schon jetzt dafür, dass Du nach dieser Prüfung ein paar Tage komplett Ruhe hast, um wieder zu Dir selber finden zu können. Arbeit ist gut und schön im Leben, aber die Gesundheit ist WICHTIGER!!!

Viel Glück und Erfolg!

Du schreibst, dass Du noch Medikamente zu Hause hast. Was hast Du denn da?

0

Vielen Dank für deine Antwort.. Allein der Gedanke daran, dass sich schon wieder eine Gastritis anbahnt, stresst mich umso mehr. Ich habe zuhause noch Buscapina (das hat bei starken Bauchschmerzen sehr gut geholfen) und Ranitidin, das sollte auch die Magensäureproduktion drosseln. Danke auch für den Tipp mit dem Entspannungsprogramm, vielleicht komme ich auf diese Art ja leichter runter, momentan sind die einzige 'Entspannung' am Tag 1-2 Stunden radfahren.
Liebe Grüße und auch dir alles Gute!

0
@rosalita96

Das Ranitidin kannst Du zur Vorbeugung nehmen. Nimm davon nur eine 1/2 Tablette täglich. Das reicht zur Vorbeugung.

Das Buscapina solltest Du nicht zur Vorbeugung nehmen, sondern wirklich erst, wenn starke Beschwerden vorhanden sind.

Radfahren ist doch schon mal gar nicht so schlecht. Da kommst Du auf andere Gedanken und bist weg vom Schreibtisch. Wenn Du es jetzt auch noch schaffen könntest, Dir zusätzlich für eine Stunde eine komplette Auszeit nehmen zu können (z.B. ein entspannendes Wannenbad), dann wäre es ideal.

Ich wünsche Dir alles Gute

0

Ich danke dir vielmals :)

0

Ich nehme Säureblocker, versuche ausgewogen & leicht zu essen:
Joghurt
Quark
Bananen
Avocado
Vollkornprodukte
Reis
Kürbis
Nichts fettiges & nicht zu schnell oder zuviel...
Trinke nur stilles wasser oder lauwarmen Kräutertee ohne süßungsmittel.
Lg :)

Auch wenn es widersinnig klingen mag, oft ist es gerade ein Zuviel an Bakterien die die Gastritis auslösen.und nicht ein Zuviel an Magensäure eher das Gegenteil ist der Fall . Daher empfiehlt es sich etwas gegen übermäßigen Schleim, von dem die Bakterien leben, zu tun .

Das macht man am besten in dem man  jeden morgen eine halbe Zitrone in ein kleines Glas Wasser presst und auf nüchternen Magen trinkt das regelt die Verdauung und der beschriebene Schleim wird ausgeschieden .Bitterstoffe fehlen heutzutage in unserer Ernährung daher Enzian Tropfen vor jeder Mahlzeit adaptieren/nehmen .erhöht den Magensäure-spiegel 

Ob es bei Dir funktioniert - so ist ? Ausprobieren dann weißt Du es ......

naja dauerhaft pantoprazol einnehmen

auf die ernährung achten

und gezielt auszeiten nehmen, dich für den stress des tages abends entlohnen bspw mit besonderem essen, oder aktivitäten.

Danke für deine Antwort.. Leider kann ich mir momentan schwer Auszeiten erlauben..

0
@rosalita96

naja, genau das scheint ja der Punkt zu sein.
Ich hatte Zeiten in denen ich zwei drei Wochen nur 3 Stunden schlafen konnte, weil den ganzen Tag sachen zu erledigen waren, konnte nicht mal richtig essen, weil mein Stresslevel so hoch war und dann kam auch noch eine fette fiebrige Erkältung hinzu. Irgendwann kam eine Freundin und meinte mit ziemlich viel nachdruck "komm, ich lade dich zum Essen und einer Massage ein.",Ich meinte noch, dass ich keine Ruhe dafür habe, und Zeit schon gar nicht. Sie hat aber darauf bestanden und ich mich drauf eingelassen. Obwohl ich nach diesen paar Stunden noch mehr Druck hatte, habe ich die Sachen wieder klarer gesehen und auch mehr aufgenommen, im endeffekt auch effektiver gearbeitet und ich hatte weniger magenprobleme.

Was ich damit sagen will ist, dass ich meine, dass da meistens zeit ist für ne halbe stunde entspannung ;)

wenn du das wirklich nicht kannst, vielleicht hilft es dir für danach dir was wirklich schönes vorzunehmen, ein Urlaub, oder ein Ausflug?
und quasi dadurch den stress zu etwas lohnenswertem umzumünzen?

und vielleicht auch... dir weniger druck machen, aber das ist leichter gesagt als getan.

ingwertee und kardamon sind auch ganz gut. ;)

0

Vielen Dank, dann kennst du diese Situation ja. Es fällt mir wirklich schwer, habe einfach zu viel zu tun und zu viel im Kopf derzeit.. Mit Radfahren und laufen gehen  mit dem Hund habe ich eigentlich meine 'Entspannung' am Tag! Aber du hast recht, womöglich sollte ich mir für das voraussichtliche Ende dieser stressigen Zeit etwas Schönes vornehmen auf das ich mich freuen kann :)
Vielen Dank für deine Tipps!

0

du solltest Stress vermeiden! Eigentlich kannst du nichts weiter machen.

Hm danke für den Tipp, leider fällt mir das momentan sehr schwer :/

1

Iberogast nehmen. Das sind Kräutertropfen aus der Apotheke. Mir helfen die ganz gut, hab auch so nen nervigen Stressmagen.

Haferbrei kochen, der "Schleim" legt sich an die Magenwand wie ein Schutzschild. Man kann auch eine Rollkur machen, mit starkem Kamillentee.

Wärmflasche hilft auch^^

Danke, von denen habe ich auch schon gehört. Bekommt man sie rezeptfrei? Liebe Grüße

0
@rosalita96

Ja eigentlich schon. Das ist ja auch nichts wirklich starkes denke ich. Frag einfach mal nach, vielleicht  können die dir da auch was anderes empfehlen, oder du gehst zum Arzt und fragst da.

0

Ok vielen Dank :)

0

Was möchtest Du wissen?