Gastritis oder magenprobleme Symptome gehen weg?

1 Antwort

kurz und bündig ja es kann davon kommen das du nichts gegessen hast dein magen brauch etwas zum arbeiten. Trotzdem wie du schon sagst zum arzt gehen der wird dir hoffentlich helfen . Alles gute wünsche ich dir :)

Helicobakter Test negativ

Habe in Polen wegen Magenprobleme einen Test gemacht für das Bakterium Helicobakter. Der Test war negativ. Heisst das ichbhabe kein Magengeschwür oder Magenkrebs bzw muss ich eine Magenspiegelung machen weil ich noch keine hatte , obwohl ich seit monaten schon Magenprobleme habe. Oder kann man so einen Test nicht trauen?

...zur Frage

Kann nicht schlafen durch Magengeschwür?

Hallo Leute, ich habe bereits seit etwa 1 Monat Magenprobleme und war heute beim Arzt und bekam direkt eine Überweisung zum Gastrologen. Ich bekomme eine Magenspiegelung und es wird jetzt schon vermutet, dass ich Magengeschwüre habe und das ist ein sehr großes Problem für mich, denn: Die Magengeschwüre sind wahrscheinlich exakt so positioniert, dass ich beim Liegen sofort die Übelkeit spüre. Nun schlafe ich seit einer Woche kaum noch, da ich ja Übelkeit beim Liegen kriege und wollte nun fragen, was ich jetzt machen kann? Ich bin sooo müde, aber kann mich einfach nicht hinlegen, da mir sofort übel wird :( Ich werde heute Vormittag nochmal zum Arzt gehen und statt eine Überweisung eine direkt Einweisung vom Arzt holen, da es nicht zu ertragen es, schlaflos die Tage zu verbringen, da eine Magenspiegelung mit einer Überweisung erst in 6-7 Wochen als Termin möglich wäre, was für mich deutlich zu spät ist.

...zur Frage

Gallenblase wurde entfernt, trotzdem nicht besser, was kann man tun?

Details:

Eine Bekannte hat sich die Gallenblase herausoperieren lassen (nach Magenspiegelung und Feststellung von Gallenstein usw.)

Sie hatte davor auch anstrengende Symptome in ausgeprägter Form: -Übelkeit -Schlappheit -Völlegefühl

Nach der OP ging´s ihr allerdings nicht besser, es wurde eher schlimmer, von den Symptomen her. Sie hat jetzt zusätzlich ein Brennen im Rachen/Hals (Ich glaube im Magen auch).

Nach nach 1 und 1/2 Monaten hat sie einen erneuten Termin zur Magenspiegelung, nach mehrmaligen Arztbesuchen (Ärzte können irgendwie nicht viel dazu sagen).

Bis dahin vergeht viel Zeit.

Frage:

Hat jemand ähnliche/gleiche Erfahrungen und/oder weiß jemand Bescheid, was sie machen könnte um die Symptome erstmal zu lindern?

...zur Frage

Magenprobleme seit 4 Monaten, was stimmt da nicht?

Hallo Leute, ich bin neu hier und das ist nun auch meine erste Frage... Ich habe mittlerweile seit ca. 4 Monaten Magenprobleme und bekam auch vor 2 Monaten eine Magenspiegelung, wo festgestellt wurde, dass mein Magen zu viel Magensäure produziert, mein Mageneingang sich nicht richtig schließen lässt und noch, dass meine Speiseröhre gerötet war. folgende Symptome hatte ich: -Übelkeit -Sodbrennen -Appetitlosigkeit -Bauchkrämpfe

Mir wurden Hartkapseln aufgeschrieben, die für die Magensäurenresistenz sind (Omeprazol 40mg, 60 Kapseln) und ja, mittlerweile habe ich keine Übelkeit mehr, kein Sodbrennen (außer ich esse etwas scharfes oder saures) und auch keine Bauchkrämpfe, aber die Appetitlosigkeit ist sehr schlimm! Seit 2 Wochen habe ich festgestellt, dass dieses Problem immer schlimmer wird und ich mittlerweile auf fast gar nichts mehr Appetit habe und auch schon mit 2-3 Stullen am Tag komplett fertig bin (ich habe abends zwar noch großen Hunger und kriege davon auch Bauchschmerzen und Übelkeit, aber ich will dann echt nichts mehr essen, da ich nach einem kleinen Happen wieder nicht mehr kann). Da ist ein weiteres Problem: Mir wurde oft gesagt, dass das Problem auch durch psychische Probleme verursacht werden kann, wie z.B. Stress, Liebe oder weil ich abnehmen will (ob ich mich halt unwohl fühle) oder sonstiges und ich wurde auch schon oft gefragt, ob sowas in der Art bei mir existiert... und IMMER wenn ich nachdenke, weiß ich einfach nicht, ob ich nun Stress habe oder nicht, ob ich nun verliebt bin oder nicht, ich weiß es einfach nicht! Aber abnehmen will ich echt nicht, das ist nicht mein Problem, das weiß ich Nun meine Frage: Was soll ich nun machen? Wieder zum Arzt gehen? Wenn er wieder sagt, dass es an psychischen Problemen liegt? Was dann?

P.S: Bin männlich und 14 Jahre alt und vielleicht etwas zu meinem Körper, falls es wichtig ist: Ich bin 1.84m groß und wiege 72 Kg (Habe bisher nicht abgenommen, wegen der Appetitlosigkeit und bin sehr zufrieden mit meinem Gewicht)

...zur Frage

Erfahrung mit Gastritis/Magenschleimhautentzündung?

Ich habe seit 5 Tagen Magenschmerzen, mir ist ständig schlecht,leichtes Sodbrennen und habe jetzt Pantoprazol verschrieben bekommen. Meine Frage, habt ihr irgendwelche Erfahrungen mit einer Magenschleimhautentzündung wie zb. welche Symptome hattet ihr oder wie lange hat es gebraucht bis eine Besserung eintrat? Danke :)

...zur Frage

Habe ich Gastritis? (Magenschleimhautentzündung)

Hi Ich (m, 15) habe vor ca. 10 Tagen das erste mal viel Alkohol getrunken, so dass es mir am nächsten Tag richtig schlecht ging (Erbrechen, Übelkeit, Appetitlosigkeit usw). Jedoch gingen diese Symptome nicht weg wie bei meinen Freunden. Jetzt habe ich immer noch Appetitlosigkeit, mir wird schnell übel, Magenschmerzen, Müdigkeit und mein Magen macht sehr viel Geräusche (öfter als sonst). Kann es sein das ich mir Gastritis geholt habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?