Gastritis nervt und ich habe wieder starke Bauchschmerzen?

4 Antworten

Ersetze Zigaretten durch Kalzium Brausetabletten.

Fettes Essen macht normalerweise Ärger bei Gallensteinen.

Sodbrennen eher bei Mineralienmangel.

Wenn du eine Gastritis hast, solltest du dich nur leicht ernähren und wenig sauer. Also Cola ist zb. mit das Schlechteste, was du trinken kannst.

Meist verschreibt der Arzt auch "Protonenpumpenhemmer" damit deine Magensäure schwächer wird und die Schleimhaut nicht so sehr angreift.

Entweder hängt es einfach mit bestimmten Essen/Trinken zusammen. Alkohol ist da zb. auch nicht gut.

Oder es ist evtl. chronisch, weil du die Schleimhaut schon so oft geschädigt hast oder eine andere Erkrankung dahinter steckt.

Alkohol und Cola sind sehr schlecht für dich. Probiere mal sab simplex oder lefax kauftabletten! Die erleichtern das verdauuen, die schmerzen & sind gut gegen magensäure und das was du beschreibst.

Wie lange noch Gastritis nach H. Pylori Eradikation?

Ich habe die Triple Therapie gestern nach 10 Tagen abgeschlossen. Vor der Therapie hatte ich einen sehr starken Druck im Oberbauch, der jetzt auf jeden Fall größtenteils wieder zurückgegangen ist (er ist aber noch spürbar da, d.h. die Gastritis ist auch noch nicht ganz ausgeheilt). Das Sodbrennen, was ich vorher hatte, scheint auch erst mal etwas beruhigt worden zu sein. Appetit habe ich auch wieder, so dass es mich wirklich schmerzt, wenn ich all das Essen sehe oder rieche, auf das ich noch verzichten muss. Die Schonkost kann ich wieder mit gutem Hunger zu mir nehmen. Ich kann jetzt auch besser schlafen als zuvor, zwar wache ich hin und wieder kurz auf, weil mein Mund so schrecklich trocken ist, aber dann schlafe ich auch wieder ein (davor bin ich immer wegen Beschwerden so um 4 Uhr morgens aufgewacht und konnte auch nicht wieder einschlafen). Im allgemeinen könnte man also sagen, dass das alles erst mal gute Zeichen sind..?

Ich wollte einfach mal fragen, ob es hier vielleicht einige unter uns gibt, die mir berichten können, wie lange es bei ihnen gedauert hat, bis die durch H. Pylori verursachte Gastritis nach der Therapie komplett ausgeheilt ist. Ich weiß, dass man nach der Therapie nicht unbedingt von heute auf morgen wieder komplett gesund ist und essen und trinken kann, was man will (so sehr ich es mir auch wünsche :( ). Ein paar Wochen wird es wohl mindestens noch dauern.

Ich würde mich echt über jeden Bericht freuen!!

...zur Frage

Absetzen von Pantoorazol 40mg (Magenschutz) nach einem Monat erfahrung?

Hallo Leute, bei mir wurde Anfang diesen Monat eine Gastritis (Magenschleimhautentzündung) bei einer Magenspiegelung festgestellt. Das mein Magen zu viel Säure produziert musste ich die ersten 5 Tage 2x das Pantoprazol 40mg nehmen für Magenschutz eine morgens und eine abends, nach 5 Tagen trinke ich nun 1x pro Tag also eine nur noch morgens das muss ich ein Monat lang nehmen ( bis 7. Januar etwa). Vor der Magenspiegelung hatte ich mega Sodbrennen schwindel Appetitlosigkeit und Übelkeit. Mit Vitamin b12 (10 Tage getrunken) nach einem Tag b12 Fläschen könnte ich langsam essen. Meine Frage wer hat mit Pantoprazol 40mg Erfahrung? Wie habt ihr das abgesetzt? Ich habe gehört das man danach starke Sodbrennen bekommt? Bekommt man die auch nur nach einem Monat Einnahme? Meine Ärztin ist leider im Urlaub bis Januar und zu einem anderen Arzt habe ich nicht so ein Vertrauen. Meine Ernährung habe ich auf kleinere mehrere Mahlzeiten am Tag umgesetzt und esse etwas gesünder als davor. Ich will nicht rückfällig werden auf die Medikamente... Und will wissen wie man richtig absetzt? Muss ich dann auf 20mg umsteigen? Danke für eure Antworten..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?