Gastritis Hund

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie kannst Du das Schnee fressen nicht ausschließen? Wenn Meine so heftig erkrankt wäre, wäre sie an der Leine, so dass ich Kontrolle habe über alles was sie frißt!

Feine Heilerde von Bullrich oder Luvos (Drogeriemarkt) ins Futter ( ruhig in der schlimmen Phase zwei Messlöffel) hilft, außerdem Bullrich Magensalz.

Trockenfutter, wenn Ihr wieder damit anfangt, würde ich erstmal nur eingeweicht geben. Meiner Meinung nach greift es immer noch zusätzlich die Magenwände an, da es soviel Wasser zieht.

Wie oft füttert Ihr? Ich würde statt zweimal täglich dreimal täglich kleinere Mengen geben, vor allem spät Abends nochmal einen Haps, damit der Magen über Nacht "etwas zu tun" hat.. Gastritis entsteht auch bzw wird verstärkt dadurch, dass der Hund nachts nur auf einer Seite liegt und die Säure dann diese Magenseite verstärkt agreifen kann, sie wird nicht verteilt...

staind11 08.12.2012, 04:25

Hallo.

Sicher gehen wir momentan mit ihm an der Leine. Nur lässt sich leider im dunkeln nicht genau sehen ob er beim schnüffeln nicht doch etwas Schnee frißt.

Das Trockenfutter haben wir schon immer eingeweicht, bzw.- mit viel Wasser gegeben. Auch hat er immer schon abends etwas später gefressen,eben weil er es nicht verträgt lange nüchtern zu sein.

Die Schonkost haben wir auf 5 Mahlzeiten über den Tag verteilt. Momentan ist er wieder sehr unruhig und speichelt,er liegt grad neben mir...

0

Bei unserem Hund ist es genau das selbe. Sie hatte Fieber das ist jetzt wieder weg . Sie übergab sich nur Flüssig . Der Stuhlgang war Gelee artig dunkel und leicht grün. Im Blut wurde eine Entzündung fest gestellt und zu viel weiße Blutkörper. Wir bekamen Antibiotikum aber es wird nicht besser. Alles was sie gegessen hat und danach gespuckt hat will sie jetzt nicht mehr essen. Das letzte war Reis mit Fleisch ca. 2 Eßl. Von jedem. Und am Morgen kam es wieder hoch. Ab und zu atmet sie schwer ein pfeifen ist zu hören. Jetzt will sie nichts mehr essen. Sie hat in 2 Wochen 2Kg.  abgebaut. Heute gehen wir wieder zum Arzt bin mal gespannt was er jetzt macht.
Wir haben hinter uns Blutabnahme, Infusionen verschiedene Antibiotikums , aufbauspritzen , anderes Futter das sie jetzt auch nicht mehr ist. Wir persönlich denken das es Gastritis ist da sie sehr viel trinkt und mal isst sie und mal wieder nicht.
Kann uns auch jemand Tipps geben . So langsam glaub ich muss zu einem anderen TA............

Diät ist eisern einzuhalten !!!

Worin liegt eigentlich die Ursache für die Gastritis, dazu müsste euer Tierarzt ja etwas gesagt haben....

Liegt Schnee und euer Hund füttert diesen?? Schneeball spielen und der Hund frisst diese ?

Was füttert ihr sonst ?

Gerne hilft man - doch dazu sind die Angaben zu vage.

staind11 07.12.2012, 19:34

Hi.

Also Mika hat generell das Problem,dass er wenn er lange nüchtern ist,überproduzierte Magensäure erbricht.

Wodurch er letzdenendes die Gastritis bekommen hat,ist nicht ganz klar. Die Sache mit dem Schnee hat der TA vorhin auch angesprochen,ganz ausschließen kann ich es nicht. Aber richtig erwischt habe ich ihn dabei noch nicht.

Er hat vorhin nochmal eine Spritze gegen die Übelkeit bekommen. Fieber hat er nicht und durch abtasten konnte der TA auch nix feststellen. Wenn es bis Mo. nicht besser wird,soll der Magen gespiegelt werden.

Zufressen bekommt er die ganze Woche schon Schonkost. Ansonsten bekommt er morgens Platinum Trockenfutter und abends Nassfutter von Terra Canis oder Lukullus.

0
Seehase 07.12.2012, 20:56
@staind11

Antibiotikum und Wurmkur gleichzeitig....das haut den stärksten Ringer auf die Bretter! Ich rate dir dringend einen guten Tierheilpraktiker aufzusuchen. Dein Hund ist erst 1,5 Jahre alt da kann noch keine chronische Gastritis vorhanden sein die eine Magenspiegelung rechtfertigen würde. Ist schon für mich nicht nachvollziehbar dass der TA die Erkrankungsherkunft nicht bestimmen kann. Alternative Behandlungsmethoden würde ich immer in Betracht ziehen!

1
YarlungTsangpo 09.12.2012, 16:24
@Seehase

Den Kommentar von @ Seehase möchte ich dick unterstreichen !!!!

Genau das will ich dir Raten - suche einen wirklich Tiere liebenden Tierarzt auf...!

0

Versuche mal das homöopathische Mittel (Globuli) Aluminium C200. Das könnte zumindest den durchfall stoppen.

Marigoldi 09.12.2012, 13:48

Geh lieber zum homöopatischen Tierheilpraktiker. Es gibt viele homöopathische Mittel die evtl. bei Durchfall eingesetzt werden können. Wenn Aluminium nicht auf die spezielle Symptomatik deines Hundes passt dann wird es nicht helfen.

0
Melanie19880203 31.12.2012, 14:04

Aluminium würde palliativ wirken. Woher hast du diese Info???

0

Was möchtest Du wissen?