Gastritis - magenschleimhatentzündung

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

DAs Problem mit dem MAgen habe/hatte ich auch. Bei mir war es aber schon soweit das noch eine Darmentzündung dazu kommt.

Abhilfe hat mir mehrere Sachen gebracht:

1. Streß vermeiden (ich gehe bei zuvie Streß auf Arbeit mal 2-3 min raus und regle mich wieder runter)

2. geregelter Tagesablauf

3.gegen Sodbrennen: mit erhöhter Körperlage schlafen. so wird das Risiko das Magensäure zurück in die Speißeröhre läuft verringert

4. Ernährung: ich hab damals auf zu scharfes, stark gewürztes essen, kaffee und alkohol verzichtet (war schwer vor allem auf den Kaffee zu verzichten)

5. Spaziergänge (kriegst den Kopf frei - ich drehe mit meinen Hund täglich große Runden )

6. Vorsicht bei Pantoprazol: bei mir ist es durch zu langer Einnahme da zu gekommen, das ich keine Magensäureproduktion mehr hatte -> auch schmerzhaft. Setz es mal ab. ich nehm es heute nur noch wenn es sich überhaupt nicht vermeiden lässt.

7. bei akuten Schüben packe ich mir auch eine Wärmflasche auf den Bauch.

8. Viel Tee trinken ( Magen- Darm Tee)

 

Hoffe ich konnte ein wenig helfen und es geht bald besser.

P.S.: deine angst kann ich verstehen ich war wegen meiner magen-darm probleme ein jahr in krankenhäuslicher behandlung und das verunsichert ein noch mehr!!!!

Hallo

Danke für deine Antwort.

Bekomme jetzt akupunktur, mal schauen ob es hilft.Pantoprozol habe ich schon abgesetzt habe ja auch keine Bauchschmerzen mehr nur das ich noch nicht wirklich hunger habe. Kaffe trinke ich schon kange nicht  mehr.

Abgenommen habe ich etwas über 4 kilo mein doc meint das wäre nicht schlimm und er glaubt halt das das ganze vom streß und nervösítät kommt.

Das mit globus gefühl auch langsam besser. Ich habe halt das problem das ich mit ständig den kopf darüber zerbreche . Lagst du ein jahr lang im Krankenhaus?? Liebe grüße michelle

0

Du scheinst an einem Reizmagen zu leiden, bei dem die Psyche natürlich auch eine grosse Rolle spielt. Da kannst du dir dann Protonenpumpenhemmer on mas einfahren, allerdings mit wenig Erfolg. Du musst schauen dass du dein seelisches Gleichgewicht wieder findest!

Dann kannst du mir ja tips geben wie es wieder hinbekomme oder??

0
@michelle1807

Nein, das kann ich nicht, denn ich bin ja kein Therapeut! Außerdem weiss ich ja nicht was dich psychisch so belastet, und dich und deinen Magen nicht zur Ruhe kommen lässt. Vllt. solltest du es mal vorab mit autogenem Training oder Yoga probieren?

0

Gehe mal zum Neurologen das kann wirklich psychisch begründet sein.

Da habe ich morgen einen Termin. Hatte ja die letzten Wochen ziemlich viel Streß und hier belastet mich auch einiges. lg

0

Was tun bei nur noch erbrechen der Magensäure?

Mir ist die ganze Zeit schlecht und ich muss mich die ganze Zeit ubergeben aber es kommt nur noch Magensäure oder Gallensäure heraus trotzdem ist mir schlecht und ich weiß nicht was ich tun soll & Bauchschmerzen kommen hinzu

...zur Frage

Akute Gastritis (Magenschleimhautentzündung): Was essen?

Ich war vorher beim Arzt und er meinte, meine Symptome klingen sehr nach Gastritis. Auf die Frage, was ich essen darf, antwortete er nur: Nichts scharfes. Und auf die Frage ob ich Cola trinken darf, weil das ja bei Magenbeschwerden helfen soll, meinte er, er würde davon abraten. Ansonsten hat er aber nichts gesagt. Stimmt es jetzt, dass ich wirklich nur nichts scharfes essen darf? Eigentlich meinte er alles andere geht. Im Internet steht aber überall Schonkost und so... Hab mir vorher Erdbeeren gekauft. Sollte ich die jetzt aufgrund seiner Beratung essen? Was würdet ihr an meiner Stelle essen?

...zur Frage

Pantoprazol-Omeprazol-dasselbe?

Also, ich habe folgendes Problem: Ab heute müsste ich eig. Omeprazol 40mg Tabletten trinken- nur das Problem ist, dass sie viel zu groß sind, und ich krieg sie nicht runter (ich hab noch nie große Tabletten runterbekommen) und mir ist sogar schon schlecht von dem ganzen Wasser mit welchem ich versucht habe, es runterzubekommen. Meine Oma brachte mir Pantoprazol 20mg Tabletten, da ich hab eine Tablette ganz ohne Probleme runterbekommen. Und jetzt die Frage: ist es schlimm wenn ich einfach Pantoprazol gegen Omeprazol tausche, und morgens statt einer großen 40mg. Tablette zwei 20mg. Tabletten trinke?? :O Ps: bin 15 und bei mir wurde gestern durch eine Magenspieglung eine starke Gastritis festgestellt.

...zur Frage

Ich bekomme Pantoprazol 40mg nicht runter, was soll ich jetzt tun?

Hallo mal wieder, ich hab gestern schon geschrieben das ich keine Tabletten schlucken kann und ich muss jetzt aufgrund einer Gastritis Pantoprazol 40mg nehmen die sehr klein sind aber ich bekomme die nicht runter, ich habe sämtliche Tips ausprobiert aber diese blöde Tablette geht nicht runter und ich weiß nicht mehr weiter, zerkleinern darf ich die nicht aber was soll ich denn jetzt noch tun? :(

Liebe Grüße und schönen Tag

...zur Frage

Ist es sehr schlimm, wenn ich jetzt Pantoprazol auf Dauer nehmen würde (Nebenwirkungen & Allgemeines)?

Ich hatte 2013 knapp ein Jahr lang eine Magenentzündung (Gastritis). 2014, nach der 2. Magenspiegelung, hieß es, ich solle noch eine Woche Pantoprazol nehmen, dann wäre alles wieder gut. Gesagt, getan. Im August 2016, machte ich ein ca. dreiwöchiges Praktikum und verspürte da immer ein Druck im Bauchbereich. Auch davor hatte ich immer den Druck, lies mich aber nicht durchchecken.

Im März 2017 bekam ich wieder einen Magenspiegelungstermin. Es wurde wieder eine Magenentzündung festgestellt. Ich solle 4 Wochen Pantoprazol nehmen, hieß es. Nach dem Absetzen schien es zumindest nach den ersten Tag wieder gut zugehen. Nach kurzer Zeit wieder diesen Druck im Bauch, verbunden mit bisschen Blähungen, trotzdem sehr unangenehm.

Allerdings hatte ich noch Pantoprazol im Haus, da man mir zuviel verschrieb. Also nehme ich jetzt schon seit ca. 3 Tage wieder Pantoprazol (20 mg früh und 20 mg Abend) und die Blähungen sind nach der dritten Einnahme wieder verschwunden. Also lässt sich daraus schlussfolgern, dass, logischerweise, der Magen wieder Probleme schafft.

Ehrlich gesagt habe ich die Schnauze voll und dabei rege ich mich überhaupt nicht auf und habe trotzdem dauerhafte Gastritis mit kurzen Unterbrechungen. Aber mir sind Blähungen zu unangenehm, daher bin ich froh, dass mir Pantoprazol half.

Nun zu meiner Fragestellung: Ich trinke kein Alkohol, nahm noch nie die Pille, rauche nichts und nehme auch sonst keine Schmerzmittel o. Ä. Kann ich daher auch dauerhaft Pantoprazol nehmen und was wären die Folgen bzw. Kann es zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden kommen?

Es wäre schön, wenn Leute die sich mit das Thema gut auseinandergesetzt haben und auch (angehende) Ärzte sich die Zeit nehmen, mir zu antworten. Gerne auch Leute aus den Gesundheitsbereich bzw. sonstige Experten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?