Gastherme aus dem Ausland kaufen

7 Antworten

das letzte wort wird wohl der schornsteinfeger haben. wichtig ist, dass du jemanden mit gasschein zum einbau hast, den sonst gibt es seitens des Schornsteinfegers schon mal keine betriebsfreigabe.

moiens Einwand mit den Betriebsparametern ist schon mal richtig. allerdings sehe ich beim Stromanschluss weniger das Problem, da Polen genau wie wir hier auch 230 volt Nennspannug hat. auch der wasserdruck sollte nicht das Problem sein. wohl aber der Gasdruck und oder der Gasenergiegehalt.

unterm strich würde ich aber sagen, dass der billigere kaufpreis, rechnet man den transport und den mehraufwand beim einbau dazu, wohl nicht ausreichen wird für eine amortisation

lg, anna

Im Prinzip geht das, weil ich viel in Frankreich und in Deutschland kaufe wenn ich umbaue oder renovieren tu weiss ich dass die Standards oft erheblich von einander abweichen. Verschraubungen, Wasserdruck, Gasruck, Energiegehalt vom Gas, Spannung, Absicherung. Beispiel: In Frankreich haben Herde und Elektrokochplatten oft einen Anschlusswert von 230 Volt und 32 Ampere Absicherung wohingegen in Deutschland und Luxemburg 400 Volt und 16 Ampere üblich sind.

Och Mensch kurzum!

Wie oft denn noch? Es gibt dafür zwei Möglichkeiten! Entweder das Ding ist für den deutschern Markt zugelassen (dann brauchst Du noch einen Installateur, der montiert und den "Papierkram" erledigt ) oder es nicht zugelassen. Dann hast Du keine Chance! (Wiederholtes Nachfragen hier ändert übrigens nichts an der Sachlage! Und ich mache so etwas beruflich, kenne daher die Vorschriften!)

Grus(s) KvS

Ob das den deutschen Vorschriften entspricht, wird du merken, wenn du die Sache abgenommen bekommst.

Wenn du einen Fachmann hast warum nicht,aber ein Deudscher Installateu wird das wohl kam machen

Was möchtest Du wissen?