Gastfamilie gefunden, und jetzt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde so etwas NIE ohne Agentur machen!

Spontan ist nicht das Problem. Kenne einige Leute, die ihre Au-Pair Zeit recht kurzfristig organisiert haben.

Sprichst du schon etwas spanisch? Ganz ohne Sprachkenntnisse wird das schon sehr schwierig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schokoladinchen
07.03.2017, 19:17

Hallo, erstmal danke für den Kommentar! 

Warum denn nie ohne Agentur? Was bedeutet das denn für einen Unterschied? 

Spanisch spreche ich tatsächlich gar nicht, weis aber nicht ob ich lieber schonmal lernen soll, oder erst wenn ich weiß, dass ich es brauchen werde

0

Hallo,

also ich lebe momentan in London und habe mich auch sehr spontan dafür entschieden.

Ich habe es ohne Agentur gemacht.

So etwas kann gut gehen, aber auch total nach hinten los. Je nachdem auf welcher Vermittlerseite du dich angemeldet hast, stellt diese möglicherweise Informationen zur Verfügung.

Aus persönlicher Erfahrung (bzw. der Erfahrung einer Freundin) kann ich sagen, dass viele Dinge im Vorraus geklärt werden sollten.

Erstmal solltest du dir die Familien genau angucken und auch auf jeden Fall mind. ein Skypegespräch mit ihnen führen. Du kannst sie unter anderem auch fragen, ob die Möglichkeit besteht, mit einem ihrer alten Au Pairs zu skypen, denn das Internet zeigt nie zu 100%, wie eine Person oder in diesem Fall eine Familie ist und lebt.

Ich persönlich habe mit meiner Familie den Jackpot gezogen, eben genannte Freundin eben jedoch nicht.

Du solltest dir auf jeden Fall klar sein, dass es so etwas wie eine perfekte Gastfamilie oder ein perfektes Au Pair nicht gibt! Jeder hat seine Ecken und Kanten.

Die Fragen, die du auf jeden Fall stellen solltest, sind z.B. Fragen über die Kinder (Allergien, Verhaltensauffälligkeiten etc.) und über die Eltern (welchen Beruf z.B.). Ebenso solltest du von vorneherein abklären, welche Höhe dein Taschengeld besitzt, ob du die Vorräte deiner Familie mitnutzen kannst (für mich eigentliche eine Selbstverständlichkeit, da man ja zusammen lebt und das Au Pair in die Familie integriert werden sollte. Ich habe jedoch auch schon von Au Pairs gehört, die für ihre Verpflegung selbst aufkommen mussten.) und wie es mit Schlaf- und Badezimmer aussieht.

Welche Arbeitszeiten hast du, was sind deine Verpflichtungen (musst du z.B. für die Kinder kochen?), wie oft in der Woche solltest du zum Babysitten verfügbar sein.

Ebenfalls würde ich auf jeden Fall abklären, in welchem Zeitraum du von Terminen zum Babysitten benachrichtigst werden solltest! 

Genau solch ein Problem hat am Anfang genannte Freundin. Dadurch, dass die Eltern oft spontan ausgehen, müssen wir unsere Pläne canceln, was ja nun wirklich keinen Spaß macht, wenn man ein paar Stunden vorher erfährst, dass man seine ganzen Pläne über den Haufen werfen muss.

Das sind jetzt nur so die Hauptsachen, aber um noch mehr Vorschläge zu finden, schau doch einfach mal bei https://www.aupairworld.com/de/au_pair_program/spain/au_pair vorbei!

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Liebe grüße, Steffi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schokoladinchen
07.03.2017, 19:14

Erstmal vielen dank, der Kommentar war ziemlich hilfreich! Habe in einer Stunde zum ersten mal ein Skype Gespräch mit einer Familie, und werde auf jeden fall alles Fragen was du mir genannt hast (und ich noch nicht weis)! Ich hab zum vermitteln AuPair-world benutzt, den link kannte ich also schon :) Nur das mit der Versicherung etc. Verwirrt mich noch etwas, aber dss klärt sich ja bestimmt noch! Wie war das denn bei dir/dein er Freundin? 

0

Was möchtest Du wissen?