Gastank 1m neben der Grundstücksgrenze einer zum Verkauf stehenden Liegenschaft

1 Antwort

Für Flüssiggastanks gibt es Sicherheitsasbstände, die unabhängig von den Abstandsvorschriften der Landesbauordnung einzuhalten sind. Diese sind abhängig von der Größe und Art des Tanks.

"Anlagen zur Energieerzeugung" dürfen nach den Landesbauordnungen meistens unmittelbar an der Grenze errichtet werden.

Diese Tanks gehören meistens nicht dem Grundstückseigentümer, sondern dem Flüssiggaslieferanten. Ihr solltet Euch von dem die Bauartzulassung geben lassen. Meistens Verlegen die solche Tanks, um negatives Image zu vermeiden.

Und:

Nachbarzustimmungen gelten auch gegenüber dem Rechtsnachfolger so lange, wie die bauliche Anlage rechtmäßig besteht.

Wo beginnt mein Grundstück wirklich?

Problem : Nachbar hat seinen Zaun auf die Grundstücksgrenze gesetzt.Ich hab das Grundstück zur Lückenbebauung erworben und gebaut. Nun fordert mein rechter Nachbar, das ich meine gärtnerischen Bebbauungen (Beete anlegen u.s.w.)mindestens10 cm von "seinem" Zaun beende. Meiner Meinung endet doch mein Grundstück an dem besagten Zaun,also der Grundstücksgrenze.Bin ich da einem Irrtum erlegen?Also dürfte ich doch mein Grundstück bis zu diesem Zaun nutzen, oder? Die Bewirtschaftung durch Pflanzung von Büschen etc. soll natürlich 60 cm von der Grundstücksgrenze enden,aber meine Wiese muß doch nicht vor dem Zaun enden????

...zur Frage

Mein Nachbar hat auf seinem Grundstück auf die Grenze zu meinem einen Schuppen gebaut, darf er das?

Mein Nachbar hat auf seinem Grundstück einen Schuppen gebaut, welcher aber genau auf der Grundstücksgrenze zu meinem Grundstück gebaut wurde. Darf er das ohne meine Erlaubnis? Kann ich ihn auffordern den Schuppen „umzusetzen“? Er hat mit mir nicht einmalüber sein Vorhaben gesprochen. Gibt es da nicht einen Mindestabstand den er einhalten muss? Wie sieht das weiterhin aus wenn er diesen Schuppen mal pflegen ( streichen) oder reparieren muss, muss ich ihn dann auf mein Grundstück lassen? Das Regenwasser wird auch einfach auf mein Grundstück abgeleitet.

...zur Frage

Eingriff in die Privatsphäre

Wenn ich Brennholz bekomme fotografiert mein Nachbar meinen Hof wo ich es Lagere. Mein Grundstück ist von einem 1m hohen Tor nach aussen abgeteilt.Die Grundstücksgrenze ist aber 2,5m vor dem Tor. Darf der das oder ist das ein eingriff in die Privatsphäre. Wie kann ich mich dagegen wehren.Er begeht ja eigentlich Hausfriedensbruch.

...zur Frage

Fällt Erbschaftssteuer an, wenn Ehepartner stirbt und ein Einfamilienhaus verkauft werden soll, bei dem das Grundstück nur auf den Verstorbenen eingetragen ist?

Der Grundstückswert beträgt 400.000 €, das im Grundbuch nur auf den Namen des Ehemannes eingetragen ist (warum auch immer). Der Wert des darauf befindlichen älteren Einfamilienhaus beträgt 100.000 €, was dem Ehepaar zu Lebzeiten zu je 1/2 gehörte. Keine Kinder oder sonstigen Erbberechtigten. Da es sich um eine bevorzugte Wohnlage handelt, ist davon auszugehen, dass der Gesamtkaufpreis einen Erlös von ca. 750.000 € einbringen würde (bei vergleichbaren Nachbargrundstücken so geschehen). Würde in diesem Falle Erbschaftssteuerfür die Witwe anfallen? Nach meinem Kenntnisstand würde die Witwe also das halbe Grundstück erben, was dann einen Wert von 200.000 € darstellen würde. Da das Haus ohnehin zur Hälfte ihr gehört, kämen dann noch 50.000 € als Ermasse hinzu = 250.000 € Gesamterbe. Da 500.000 € für den Ehepartner frei sind, würde also keine Erbschaftssteuer anfallen. Bei einem angenommenen Verkaufserlös von 750.000 € würde, wnn meine Überlegungen richtig sind, aber ebenfalls keine Erbschaftssteuer anfallen, da der Freibetrag von 500.000 € dabei ebenfalls nicht überschritten wird. Meine Frage: habe ich richtig recherchiert oder ist mir ein Denkfehler unterlaufen?

...zur Frage

Darf mein Nachbar für die Schutzzone B seines Gastanks mein Grundstück nutzen

Mein Nachbar hat vor einigen Jahren seinen Gastank direkt an die Grundstücksgrenze gesetzt. Ich habe vor einigen Monten auf meinem Grundstück ein genehmigungsfreies Gartenhaus gebaut. Bei der Prüfung des Tanks hat der Sachverständige festgestellt, dass das Gatenhaus in der Schutzzone des Gastanks steht. Mein Nachbar fordert den Abriss des Gartenhauses. Ist das zulässig, obwohl der Gastank nicht auf meinem Grundstück liegt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?