Gaspistole (9 mm) zu Silvester erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als aller erstes: eine Gaspistole (9mm P.A.K.) ist nicht dasselbe, wie eine scharfe 9mm. Diese PAK oder auch Schreckschusswaffen können keine Projektile verschießen, da die gesamte Waffe für Platzpatronen gebaut worden (Laufsperren, Laufverengung, etc.). Außerdem für CS-gas und Pfeffer-Patronen. Zudem bekommst du dafür Abschussbecher für Silvesterraketen, die speziell dafür ausgelegt sind. Somit darfst du diese (PAK) auch an Silvester verschießen.

P.S. PAK-Waffen sind auch ab 18 frei erhältlich.

Damit schießen darfst man nur auf dem eigenen (eingefriedeten) Grundstück. Zum Führen braucht man den sogenannten "kleinen Waffenschein". Der berechtigt aber nicht dazu, irgendwo in der Öffentlichkeit damit zu schießen. 

Das Abschiessen von pyrotechnischer Munition zu Silvester vom eigenen befriedeten Besitztum oder vom befriedeten Besitztum eines anderen mit Zustimmung des Inhabers des Hausrechtes ist frei von waffenrechtlichen Erlaubnispflichten zulässig, wenn es den Vorgaben der Verwendersicherheit (also Schießen senkrecht nach oben, nicht in der Nähe von leicht brennbaren Objekten usw) entspricht.

Steht alles im "kleinen Waffenschein" den man braucht um mit einer Schreckschusspistole rumzulaufen....man darf die Waffe nicht Schussbereit bei sich haben, also nicht in einem Halfter oder sowas und Trichter für Feuerwerk darf man genaugenommen nur auf privaten Grundstücken zünden...

Was möchtest Du wissen?