Mein Gasofen hat keine richtige Stichflamme und man hört keine Gasdurchlaufgeräusche mehr. Woran kann das liegen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gasflamme ob sichtbar groß oder klein ist egal, auch die Brenngeräusche sind zu vernachlässigen. Viel wichtiger ist doch ersten die Gasheizung heizt und zweitens was noch viel wichtiger ist ist die Gasheizung alle zwei Jahre geprüft durch einen Gassachkundigen. Denn Sicherheit geht hier vor

Hier ist der Text irgendwie nicht ganz drinne nochmals:

Hallo, ich habe hier einmal den alten Gasofen Haller-Meurer Prometheus Allgas und den neuen Gasofen von Oranier Modell Palma Typ 8941-60

Mir ist auf gefallen das beim Haler-Meurer wenn ich auf Sichtflamme gehe, der Ofen klackt und dann auch wirklich eine Mini Flamme vorhanden ist die nicht mehr groß wärme abgibt und auch kein Gasgeräusch abgibt. Oder wenn ich auf Stufe 5 habe und es im Zimmer wärmer wird, schaltet der Ofen auf Stichflamme.

Beim neuen Ofen ist es so: selbst auf 5 wird wenn der Raum wärmer wird, schaltet der Oranier aktuell nicht auf Stichflamme. Selbst wenn man auf die Einstellung * geht wo ja der Gasofen auf Stichflamme schalten soll, ist die Flamme finde ich recht groß: größer als beim alten Haller-Meurer, es klackt auch nicht und es wird noch ziemlich starke Restwärme abgegeben. Zudem gibt es auch auf der * Einstellung und der Quasi Stichflamme noch ein deutliches Gasdurchflussgeräusch. Ist das so ok bei den neuen Öfen? Der Haller-Meurer ist immerhin c.a 20 Jahre alt. Danke für die Infos!

So jetzt aber.

Aggressive Dämpfe aus dem Gasofen

Hi, ich wohne seit ca. einem halben jahr in meiner eigenen Wohnung, und der Vermieter hat als ich eingezogen bin einen neuen Gasherd/-ofen angeschafft. Mir ist schon länger aufgefallen, dass wenn ich den Brenner unten im Ofen anzünde und 1-2 sek brennen lasse, und dann meinen kopf vor dem Offenen Ofen (oder auch ein stück weg) halte, meine Nase anfängt zu brennen und meine Augen zu tränen, das ist manchmal krasser, manchmal nicht so schlimm. Heute wars richtig extrem, deswegen wollte ich mal fragen was das sein könnte. Das gefühl ist schwer zu beschreiben, eine art kombination aus extremem Zwiebeldampf, und sehr trockener luft, ist echt richtig unangenehm, nach etwa 1-2 minuten ist dann alles ganz normal. Gas ist es ziemlich sicher nicht (also nicht das gas das unten brennt) denn es riecht eigentlich nach garnichts, ist nur sehr aggresiv.

Kennt das jemand, oder weis jemand was das sein könnte? :)

Danke! :D

...zur Frage

Anschlüsse beim Gasherd / Anschlüsse beim Elektro-Gas Herd?

Hallo,

also ich ziehe zum 1.09. in eine neue Wohnung und habe bei der Besichtigung nur gesehen, das ein Gasherd in der Küche stand, zuvor habe ich mich damit noch überhaupt nicht auseinander gesetzt, daher greife ich auch auf diese Plattform zurück...

Ich habe mir nun ein paar Gasherde im i.net angeschaut und war zunächst überrascht wie preiswert man diese bekommt. Dann bin ich auch auf Kombi-Geräte gestoßen, also mit Gasplatten aber einen Elektro-Ofen quasi.. Da ich auch mehrmals die Woche backe ist mir der Ofen natürlich auch sehr wichtig und habe auch schon gehört das es mit einem einfachen Gasofen etwas komplizierter ist. Daher spricht mich dieses Kombi-Gerät eigentlich schon sehr an. Nun weiß ich aber absolut nicht welche Anschlüsse in der neuen Wohnung vorhanden sind, eben nur, das zur Zeit ein Gasherd benutzt wird/wurde. Dann ist also wohl davon auszugehen das ein Gasanschluss vorhanden ist, welchen Anschluss braucht man aber für so ein Kombi-Gerät?

Vielen Dank schon mal

Liebe Grüße

Mandy

...zur Frage

Anschluss eines Induktionsherd/Ofen, Technicker falsch angeschloßen?

Hallo Leute,

zuletzt war ein Elektriker vom Nachbarschaft bei mir und hat einen Induktionsherd/Ofen von Bosch angeschlossen und Anschließend ausgetestet. Die Induktionsherd hat nicht funktioniert und im Ofen nur das Licht und Ventilator je nach Einstellung(Umluft, Ober Unterhitze,...). Wenn wenn die Temparatur aufdreht, geht das Licht aus.

Dann hat er noch was versucht. Diesmal funktionierte das Herd, wenn man Ofen auf Licht oder Umluft einstellt. Zwar funktioniert diesmal zuerst das Licht vom Ofen nicht, aber wenn man einen Topf auf die Platte legt und die Induktionskochfeld anschaltet geht auf einmal das Licht vom Ofen an. Aufgewärmt hat sich aber weder Ofen noch die Pfannen auf dem Induktionskochfeld.

Letztendlich hat er sich die Leitungen mehrmals angesehen und gesagt, dass der Ofen kaputt ist und hat geraten einen neuen zu Kaufen.

Hab etwas im google gesucht und ein paar ähnliche Probleme gefunden, bei denen die Öfen und Herdplatten falsch angeschlossen wurde.

Der Elektriker war etwas alt und sah so aus als wüsste er auch nicht was er macht. Das sah man Ihn auch an. Meiner Meinung nach war er einfach nur unfähig es richtig anzuschließen und hat nur etwas rum getestet bis er kein lust mehr hatte.

Nun meine Frage, ich habe ein paar Bilder vom Anschluss gemacht, sind die so richtig?

Links:

http://de.share-your-photo.com/img/bd28f4c330.jpg

Die Weiße Kabel auf der rechten Seite ist vom Starkstrombüchse im Wand, auf der Linken seite ist das Schwarze vom Herdplatte das Weiße vom Ofen.

Was etwas seltsam aussieht ist dass das Blaue Kabel mit der Blauen und Weißen Kabel des Induktionsfeldes angeschlossen wurde. Soviel ich weiß wurde doch, dass die alten Kabelanschlüsse zwei Schwarze und neue ein Schwarz und ein Weißen Kabel haben. Da müsste doch die Schwarze mit dem Weißen und nicht Blau mir Weiß verbunden werden oder? Und mit dem N kabel sollte es auch irgendwie anders sein denk ich mal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?