gasanbieter/gastarif ohne abschläge?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

grundsätzlich sind alle EVU (EnergieVersorgungsUnternehmen) bemüht den Abschlag möglichst genau zu kalkulieren. Leider ist das oft nicht möglich, da das von vielen Faktoren abhängt.

Insbesondere beim Gas, da du ja 11 bzw. 12 Monate eine Vorauszahlung auf die zu erwartende Gesamtjahresrechnung bezahlst, aber nur während der 6 Wintermonate tatsächlich Gas brauchst. Wenn dann noch ein Neueinzug vorliegt, nehmen die gerne die Vergangenheitswerte der Vormieter als Basis.

Einzig was Du tun kannst, ist den Zähler ablesen, und diesen Zählerstand der Hotline mitteilen. I.d.R ist es dann kein Problem den Abschlag entsprechend anzupassen. Einige gehen wohl max. 20% runter, aus Angst das du eine fette Nachzahlung bekommst, und die dann Ihrem Geld nachrennen müssen.

Solltest Du Deinen Antrag bei einem Berater abgeschlossen haben, kannst Du den auch anrufen, und damit beauftragen. Bei meinen Kunden gehört das quasi zum Service.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Gasanbieter, der monatlich abrechnet, wird es sicher nicht geben. Möglich wäre es sicher, wenn Du den bisherigen Verbrauch seit Ablesedatum überprüfst, monatlich die Menge errechnest und dies Deinem Gasanbieter vorlegst, und bittest, dem entsprechend die Raten monatlich zu kürzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, EWE macht das z.B. - sie sind aber nur im Norddeutschen Raum vertreten.
Da kann man seine Abschlagszahlungen selbst festlegen.

Ich denke mal, das sowas auch andere regionale Anbieter haben (sicher bin ich mir natürlich nicht).

Es wäre auch interessant zu wissen, wo du wohnst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Aber nicht in Deutschland, da ist Deutschland absolut rückständig. Woanders wird monatlich abgerechnet (Spanien) und es gibt sogar Prepaidkarten für Strom und Gas (Beispiel UK).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?