Gasanbieter hat 4 Jahre geschätzt und jetzt (nach Einforderung des Zählerstandes) eine Nachzahlung von über 3000 Euro angesetzt. Muss ich alles zahlen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

üblicherweise sind Forderungen nach 3 Jahren verjährt. Also auch falsche Schätzungen aus 2011. Alles andere wirst Du leider zahlen müssen. :-)

Einzige Chance, die Forderung etwas zu reduzieren, wäre ein Aufteilung der zu wenig berechneten Gasmenge auf die 4 Jahre, und dann um entsprechende Rechnungskorrektur zu den jeweils gültigen Preisen (der betreffenden Jahre) bitten. 

Doch bevor Du das tust, prüfe vorher mal die Preise je kWh in den einzelnen Jahren und welchen Preis dein EVU jetzt für die Nachberechnung veranschlagt hat. 

Wegen der Messung:

Gas wird in m³ gemessen, und dann mit der Zustandszahl (abhängig von Druck und Temperatur) und Brennwert multipliziert, um das Ergebnis in kWh zu erhalten, die Du dann bezahlen musst. - Ganz grob kannst Du auch mit 10 multiplizieren. Das Ergebnis ist nicht genau, kommt aber ungefähr hin (z.B. Verbrauch 1900 m³ => ca 19.000 kWh) 

Weshalb dein EVU bzw. der Netzbetreiber nicht abgelesen, sondern nur geschätzt hat, kann Dir wohl keiner korrekt beantworten. Allgemein ist der Netzbetreiber verpflichtet 1x jährlich den Zähler abzulesen bzw. ablesen zu lassen. Erst wenn keine Rückmeldung kommt, darf er schätzen. Die Schätzungen müssen sich dann an der Erfahrungswerten der Vergangenheit und/oder an vergleichbaren Objekten orientieren. Also plausibel sein. Weshalb das bei euch nicht so ist, kann ich Dir nicht sagen.

Gerade bei einer WG mit ständig wechselnden Mietern würde ich dir dringend empfehlen alle Zähler (Strom und Gas) monatlich abzulesen. Wie sonst willst Du die Kosten gerecht auf alle aufteilen? Einer der letztes Jahr ausgezogen ist, müsste sich jetzt an deinen Nachzahlungen beteiligen, doch wird er das heute sicher nicht freiwillig tun; falls Du ihn überhaupt ausfindig machen kannst. - Auch die Gaskosten, fallen zum größten Teil nur in den Wintermonaten an. Einer der nur 6 Monate im Sommer bei euch wohnt, zahlt für etwas, das er gar nicht nutzt, und derjenige der im Winter die Heizkosten hochtreibt, weil ständig das Fenster auf Kipp steht, zahlt nur die Hälfte, weil der Rest im Sommer von jemand anders bezahlt wird?

Mit abgelesenen Zählerständen, könntest Du jetzt auch noch nachträglich Rechnungskorrekturen fordern, indem Du die Zählerstande dem Netzbetreiber mitteilst. Der übermittelt diese dann an den Versorger, der dann korrigieren muss! - Teilst du die Zählerstände dem EVU mit, muss dieser erst beim Netz fragen, ob der die nutzen und die Rechnungen korrigieren darf.

Was bedeutet das? Habt ihr 4 Jahre nie etwas zahlen müssen? Wenn ja, dann müsst ihr nachzahlen. Interessant wäre nur: wie schätzen die das, falls der Zähler nichts angezeigt hat? Da habt ihr Verhandlungsspielraum...

Nein das ist nur die Nachzahlung, weil zu wenig angesetzt wurde. Ich hab das alles hier auch nochmal ausführlicher geschrieben ;)

1

Ich mache es kurz: ja. Du hattest ja ausreichend Gelegenheit, korrekte Zählerstände mitzuteilen bzw. die Vorauszahlung entsprechend zu erhöhen.

Ich bin leider davon ausgegangen, dass der Anbieter weiß, was er tut... und wusste auch nicht, dass der Zählerstand so weit auseinander liegt - auf der Abrechnung steht immer nur kWh und am Zähler m³..

0
@abolladura

Das tut mir leid für Dich/Euch, aber das war schon ein wenig naiv. 

Und Verjährung ist auch noch nicht eingetreten, für die Forderung aus 2011 würde Verjährung erst am 31.12.2015 eintreten. Es bleibt Dir nur, an die Fairness der ehem. Mitbewohner zu appellieren und hoffen, dass diese auch nachträglich noch zu einem Beitrag bereit sind.

0

Warmmiete von 1300 in Ordnung bei 3000 Euro Netto +Kindergeld

Was meint ihr ist es in Ordnung wen wir bei einem monatlichen Nettoeinkommen von 3000 Euro + Kindergeld eine warmmiete von 1300Euro zahlen?

Unsere Meinung nach geht es gut. Was meint ihr?

...zur Frage

Antike Truhe, wie alt ungefähr und was bedeuten die Buchstaben?

Hallo an alle, habe ein Bild hinzugefügt und vielleicht kann jemand mir da helfen. Auf dieser Truhe ( 120cm Breit x 52cm Tief x 70 cm Höhe), Eiche? befindet sich ein Schriftzug/Waffen "KMRD", welchen ich leider nicht zuordnen kann. Schloss und Schlüssel sehen richtig alt aus. (Schmiedeisen?) Mich würde interessieren, wie alt diese Truhe ungefähr ist und was "KMRD" bedeuten könnte.

...zur Frage

Wieviel wert hat dieses Messer?

Hallo :D

Ich würde gerne mal wissen wieviel wert dieses Taschenmesser hat.

Es ist zugeklappt 8 cm lang und 1,7 cm breit.

Ich weiß nun leider nicht, wie alt dieses Messer ist, aber es gehörte meinem Uronkel.

Würde mich über eine Antwort freuen :)

EpicSteak

...zur Frage

kindergeld nachzahlung bei hartz 4

Habe erst jetzt kindergeld nachzahlung im Zeitraum von Januar 2011 -Januar 2015 in Höhe von 9.060, 00 Euro erhalten. Habe aber im gleichen Zeitraum hartz 4 bezogen. Muss ich jetzt die ganze nachzahlung ans Amt zurück zahlen? ???

...zur Frage

Muss man als kleinunternehmer (in) irgendwelche Steuern zahlen wenn man nur 3000 Euro Einnahmen im ganzen Jahr hat?

...zur Frage

Einstweilige Verfügung vom Gasanbieter, was tun?

Ich habe über meinen Gasanbieter eine einstweilige Verfügung vom Gericht erhalten, Streitwert 600 Euro. Wie reagiere ich am besten darauf? Ich möchte ja zahlen, doch dies ist mir nur in Raten möglich. Kann man da noch was vereinbaren? Wenn ich das Geld hätte, würde ich ja zum Anwalt gehen, habe ich aber nicht. Ich bin verzweifelt, wenn die mir das Gas abstellen kühlt meine Wohnung total aus und ist nicht bewohnbar. Hat jemand Tipps was ich tun kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?