Gas Warmwasserspeicher leitblech?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tag auch;

Ein einfacher Pufferspeicher ist aus Stahlblechhergestellt und hat für eine spätere Erweiterung durch einen Rippenrohrwärmetauscher bzw. zur Reinigung einen Blindflansch. Sinnvoll ist auch einAnschlussgewinde für einen Heizstab(Elektroeinbauheizung), z. B. bei der Einspeisung durch eine Wärmepumpe. Außerdem sollten in verschiedenen Höhen Anschlüsse vorhanden sein, damit die Einspeisung und Entnahme variabel gestaltet werden kann. Auch Prallbleche (Leitbleche) an den Anschlüssen sollten vorhanden sein, damit eine ordentlicheSchichtung möglich ist bzw. die Schichtung nicht zerstört werden kann.

Quelle: http://www.bosy-online.de/Pufferspeicher.htm

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit die Schichtung des Wasserspeichers erhalten bleibt.

Warmes Wasser ist oben, kaltes unten. Diese Schichtung sollte man nach Möglichkeit erhalten. Dann ist der Speicher effizienter und die Heizkosten niedriger.

Ein guter Wasserspeicher hat deshalb solche Leitbleche.

Ansonsten würde das einströmende Wasser (Rücklauf aus Heizung) die Wasserschichten verwirbeln.  So bleibt das warme Wasser warm. Das kalte Rücklaufwasser geht zum kalten Wasser unten. Das heiße Wasser vom Wärmeerzeuger wird nach oben geleitet, zum warmen Wasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PoisonArrow
02.09.2016, 12:31

Ein guter Wasserspeicher...

Ein Schichtenladespeicher hat sowas. Völlig korrekt.

Über die Qualität eines Speichers sagt Schichtung / Nicht-Schichtung allerdings nichts aus.

Nicht in jeder Anlagenkonfiguration macht ein solcher Speicher auch Sinn, bzw. würde u.U. gar nicht funktionieren.

Wo er eingesetzt werden kann, ist es durchaus mit Einsparungen einhergehend. Andererorts ist der "normale" Speicher immer noch die beste und tw. einzige Lösung.

Grüße, ----->

0

Was möchtest Du wissen?