gas und stromzähler ausgebaut. was tun?

5 Antworten

Vielleicht ist es ja möglich, mit dem Versorgungswerk einen Ratenvertrag auszuhandeln. Geh persönlich dort hin und sprich mit dem zuständigen Sachbearbeiter. Alles auf einmal zu bezahlen und die Zähler wieder einauen lassen wäre natürlich die beste Lösung für alle Parteien.

Du kannst ja mal versuchen den Strom/Gas Anbieter zu wechseln. Falls Dir das gelingt und der neue Gasanbieter besteht nicht auf Vorrauszahlung (Das würde schon an ein Wunder grenzen) hast Du es doch geschafft. Mal davon abgesehen das Dir der alte Anbieter die berechtigte Forderung sicher aufdrücken kann. Der Zählerausbau kommt ja nicht von deiner guten Zahlungsmoral. Von daher wirst Du schon Zählerausbau Zählereinbau/Neuanschluss sowie die Altschulden bezahlen. Ansonsten wird der Winter ziemlich frostig. Und Mietminderung wegen nicht funktionieren der Heizung geht auch nicht.

Strom und Wärme gehören zur Grundsicherung...Sprech mit deinem Anbieter, das er es wieder frei macht und dir eine ratenzahlung genehmigt... Es gibt aus so eine ASrt Prepaidzähler da musst du dann geldmünzen einwerfen...ansonsten wechsel den anbieter...

wenn ich den anbieter wechsel, fragen die doch vorher auch nach wo ich vorher war und ohne zähler ect.. wie soll das gehen?

0
@silverfast

ist nicht ganz legal ;-)) Lebst du alleine ??? wenn nicht,meld ihn auf deinen Partner an :-)) rückwirkend zum anfang des Monats ;-)) ich such Dir grade noch einen Beschluss vom LG raus, das du deinem alten stromanbieter mal vorlegen kannst ;-))dauert aber ein wenig, bis ich ihn gefunden habe..

0
@dammy1904

hört, hört, den beschluß würd ich gern mal sehen

0

Wo kann ich ablesen wie viel Strom wir verbrauchen im einem Jahr, am Stromzähler?

wo kann ich ablesen wie viel Strom wir verbrauchen im einem Jahr , Stromzähler ??

und wenn am Stromzähler ist dann am 31.12 der letzte stand und wird der Zähler wieder dann am 1.1 auf 0 gebracht ?

...zur Frage

WG - Strom wurde von den Stadtwerken abgeschaltet - Hilfe!

Hallo liebe Community,

Ich brauche euren Rat....

Ich wohne seit dem 1.6. mit einem Freund in einer relativ großen Wohnung im WG-Style zusammen. Dieser hat vorher in der gleichen Wohnung mit 2 anderen Leuten gewohnt.Da gab es wohl schon Probleme was das Strom zahlen anging. Er hat seinen Anteil an einen seiner früheren Mitbewohner bezahlt, dieser aber natürlich nicht weiter an die Stadtwerke = Schulden häuften sich. Der Strom wurde aber auf meinem Mitbewohner und seinen 2 Ehemaligen Mitbewohnern registriert.

Frage Nummer 1:

Wie verhält es sich bei 300€ Schulden.Er hat seinen Anteil bezahlt und kriegt sie durch die Stromsperre und den Auszug seiner 2 Ehemaligen Mitbewohner quasi vererbt.Schreiben die Stadtwerke jetzt (Im Falle das jetzt nichts bezahlt wird) alle 3 Personen an?Von wem können sie das Geld verlangen?Und wenn es verlangt wird, wie verhält es sich da rechtlich, werden die Schulden da ganz simpel aufgeteilt?

Zu meinem Anliegen: Ich bin weder beim Stromlieferanten(den Stadtwerken) bekannt noch registriert.Ich habe auch den Deal, dass ich Internet + Telefon bezahle und er halt den Strom.... 1 Woche in den Urlaub gefahren, wiedergekommen...Und natürlich die Stromsperrung zu spüren bekommen. Ich habe schon direkt vor dem Einzug bei den Stadtwerken meinen Strom mit 100€ Bar anmelden wollen, die haben mich aber herablassend abgewiesen, dass erst die alten Schulden bezahlt werden sollen.Ich sehe aber natürlich nicht ein, Wildfremden Menschen(Die ehemaligen Mitbewohner)die Schulden zu bezahlen. Die Stadtwerke stellen sich quer mit der Argumentation das mein Mitbewohner wohl auch einen Teil der Altschulden trägt und ich bin jetzt einfach nur Ratlos.

Mein Mitbewohner bezieht Hartz 4 und das Jobcenter stellt sich aufgrund der Tatsache quer, das 3 Namen auf der Stromrechnung sind und höchstens seinen Anteil bezahlen.

Was kann man mir empfehlen? Kann ich einfach den Stromanbieter wechseln und dieser kann mir die Sperrung wieder aufheben? Alleine nur für die Unfreundlichkeit und das Abweisende unkooperative Verhalten der Stadtwerke will ich sowieso wechseln.

Ich hoffe Ihr könnt mir mit Rat zur Seite stehen.

MfG spoonsx15

...zur Frage

Stromsperre Rechtssprechung?

Hallo, mir steht morgen eine Stromsperre bevor.

Ich habe am 30.01.2017 das schreiben "Sperrankündigung" bekommen. Laut dem Gesetz, muss eine Stromsperre 4 Wochen im Vorraus angekündigt werden.

Ich habe natürlich vorher Mahnungen bekommen, in denen die Stromsperre angekündigt wurde (zahlen Sie, oder wir sperren...) zählen die schon als Sperrankündigung oder nur das Schriftstück wo "Sperrankündigung" drauf steht? Steige bei der Rechtssprechung nicht richtig durch.

Danke für die Hilfe.

...zur Frage

Welche Strafen gibt es wenn man illegal Strom zieht?

Hallo

Habe mein Zimmer vor dem Stromzähler angeklemmt. Habe dabei keine Plombe zerstört.

Welche Strafe wird es dafür geben wenn das rauskommen wird?

...zur Frage

Stromzähler Zugang erlaubt?

Hallo,

wir sind vor kurzem umgezogen und in der neue Wohnung auf 2 Etagen befindet sich der Stromzähler im Keller aber der Vermieter erlaubt uns nicht den Zugang wie auch zum Wasser und Heizung Zähler . In unsere Wohnung ist ein Digitaler Zähler im Sicherungkasten der soll mit dem im Keller abgerechnet werden. Die Strom Werte aus dem Keller sind ganz andere wie von Digital Zähler hat er uns nur aufgeschrieben. Haben wir das recht uns den Stromzähler anzusehen?

...zur Frage

Kein Strom Zähler muss ich zahlen?

Hallo

Ich habe eine Mietwohnung. Habe keine seperraten Strom Zähler für meine Wohnung. Im Mietvertrag ist über den Strom nix schriftlich fest gehalten. Ich will einen sepertane Strom Zähler aber der Vermieter weigert sich und will natürlich Geld haben von mir.

Muss ich das zahlen obwohl nix schriftlich festgelegt ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?