Gas und ewerk Nachzahlung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

sorry,aber das gas habt ihr verbraucht,also zahlt auch nur ihr. der vermieter brauch sich nichts davon annehmen,leider! ich bin gas-wasserinstallateur und kenne das problem zwischen mieter und vermieter.

Klar müsst ihr die Kosten selbst zahlen, ihr habt den Verbrauch schließlich verursacht.

Wenn die Heizung schon längere Zeit nicht richtig funktioniert, hättet ihr bei Desinteresse des Vermieters in der Vergangenheit die Möglichkeit einer Mietminderung gehabt.

Ein uraltes Gerät ist zudem kein Grund zur Beschwerde, wenn dieses uralte Gerät immer noch funktioniert.

Wohnungen, die finanziell nicht tragbar sind, etwa wegen der Bauweise, muss man im Zweifelsfall eben aufgeben und umziehen.

Hattest du schriftlich auf defekte heizung hingewiesen oder zumindest mit zeugen? Oder weißt du, ob die handwerker den vermieter diesbezgl. informiert haben? Du solltest dich unbedingt von der Verbraucherzentrale oder einem mieterverein beraten lassen -auch über sofortige mietminderung.

Wenn alles nur mündlich ist wird's schwierig.

gasrechnung müsst ihr bezahlen und den vermieter SCHRIFTLICH auf die mängel an den heizkörperventilen hinweisen.

Die Handwerker haben das dem Vermieter mitgeteilt und wir auch mehrfach!Leider nicht schriftlich,nur persönlich!

Also hast du zeugen, laß dich beraten.

0
@Saarland60

Hab ich in diversen jura und mietrechtsforen anders gelesen.. aber wenn du so schlau bist.. woher weißt du das sicher und was spricht gegen beratung?? Es geht um defekte heizung.

0
@clauzito

Zum einen bin ich der Sprößling einer Juristenfamilie, zum anderen bin ich selbst Vermieter für Wohn- und Gewerberäume, und zum dritten müssen Mängel vorhanden sein, die den Nutzungswert der Wohnung mindern. Einfach nur ein altes Gerät ist aber kein Mangel, sofern dieses Gerät funktioniert, egal was irgend welche Handwerker sagen. Ob der Mangel an den Heizkörpern auf dieses alte Gerät zurück zu führen ist, ist aus der Fragestellung gar nicht erkennbar.

0
@Saarland60

Anscheinend hast du das vermieterdenken schon so verinnerlicht, daß du nur so interpretieren kannst, wie es vermieterinteressen auch entspricht. Zitat Fragesteller:"...und zwar haben wir unserem Vermieter mehrfach gesagt,das die Heizkörper kaputt sind." Das ist für mich mal fakt, egal worauf der defekt zurückzuführen ist. Und daß ne defekte heizung den nutzungswert der wohnung mindert ist ebenso unstrittig, wie daß sie heizkosten in die höhe treiben kann und daß der vermieter nach kenntnisnahme unverzügl. zur behebung des mangels verpflichtet ist, bzw. ansonsten für mehrkosten aufkommt.

0

Was möchtest Du wissen?