Gartentier

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

kannst du dir irgendwo einen Maulwurf ausleihen? Wenn der Nachbar einen hat kommt der auch bald zu dir. Der würde die Grillen schnell in den Griff kriegen, er würde auch die Nester ausrauben.

Sicher gibt es Gifte, wenn du aber darauf verzichten willst, sollte dein Garten so naturnah wie möglich gehalten sein, damit sich die Feinde dieser großen Beute wohl fühlen. Dazu gehört alle Insektenfresser, die im Boden wühlen, aber auch nachtaktive Tiere, wie Igel.

Die Grille frriß aber nicht deine Pflanzen, sie frißt mit Vorliebe Käferlarven und Schneckeneier, ist also auch sehr nützlich für den Garten. Die meisten Schäden richtet sie durch Wühlarbeiten an jungen Wurzeln an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?