Gartenpflegekosten in Betreiebskostenabrechnung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meine Frage: Muss die Hauservwaltung nicht aufschlüsseln, welche Gartenpflege vorgenommen wurde?

Nein. Aber als Mieter hast Du das Recht die Originalbelege einzusehen.

Darf die Gartenpflege tatsächlich auf alle umgelegt werden auch wenn man den Garten nicht nutzen kann? 

Wenn mietvertraglich vereinbart, ja.

Gartenpflege bedeutet u. a. Pflege gärtnerisch angelegter Flächen.

Aus § 2 Betriebskostenverordnung

10. die Kosten der Gartenpflege,
hierzu gehören die Kosten der Pflege gärtnerisch angelegter Flächen einschließlich der Erneuerung von Pflanzen und Gehölzen, der Pflege von Spielplätzen einschließlich der Erneuerung von Sand und der Pflege von Plätzen, Zugängen und Zufahrten, die dem nicht öffentlichen Verkehr dienen;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Punkt 1 ist, die Kosten werden mit 796€ angerechnet, wir haben nie gesehen dass der benannte Garten in irgendeiner Form "gepflegt" wurde.

Hier habt Ihr das Recht zur Belegeinsicht. Ich würde beim Vermieter vorstellig werden und die Rechnungen zur Grünflächenpflege prüfen.

. Punkt 2, in unserem Mietvertrag von Haus und Grund ist keine Gartennutzung angekreuzt, wenn auch unter $4 dass die Nebenkosten für Gartenpflege umgelegt werden dürfen

Eine Gartennutzung hat nichts mit der Umlage der Kosten aus der Grünflächenpflege zu tun. Hier ist es schon ausreichend, dass Ihr Euch die Grünflächen anschauen könnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf die Gartenpflege tatsächlich auf alle umgelegt werden auch wenn man den Garten nicht nutzen kann?

Ja, das kann umgelegt werden. Ob der Garten genutzt werden kann/darf hat nichts mit den Gartenpflegekosten zu tun. Es geht darum, das Grundstück in Ordnung zu halten. Aus irgendeinem Fenster deiner Wohnung guckst du ja auch in den Garten. Und auf eine verwucherte Müllhalde möchtest du auch nicht gucken, oder?

Selbstverständlich aber darfst du Einsicht in die Originalbelege nehmen, die deiner Abrechnung zugrunde gelegt wurden. Also auch in die Rechnung über die Gartenpflege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja Gartenpflege darf in den Nebenkosten abgerechnet werden. Steht ja offenbar auch in deinem Vertrag. Das hat gar nichts mit der Gartennutzung zu tun. Du schaust den Garten ja auch an. Du kannst die Rechnungen bei der Verwaltung einsehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Pflege der Umlage ist natürlich auch erforderlich, wenn der Garten nicht einzeln genutzt werden kann. Es geht ja auch um den Gesamteindruck der Wohnanlage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sanchopancho00
16.11.2015, 10:29

Und wenn der Gesamteindruck der Wohnlage darin besteht dass nur ein Baum gefällt wurde, aber weder Laub entfernt noch sonst was gemacht wurde? Dann darf man einsehen was die werte Hausverwaltung unter Gartenpflege versteht?

0

Was möchtest Du wissen?