Gartenpflege in Nebenkostenabrechnung obwohl der Garten vom Vermieter Privat genutzt wird!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

den einnahmen (über eure nebenkostenabrechnung) müssen ausgaben gegenüberstehen. die ausgaben können durch einen gartenbaubetrieb entstehen oder eben durch eine stunden-/ kostenaufstellung des vermieters oder sonst jemanden, der den garten pflegt.

über diese kostenaufstellung kannst du auskunft/ einsicht verlangen, wie bei jeder NK-position. vllt. solltet ihr als mieter das alle tun bzw. als mietergemeinschaft einsicht verlangen.

dass der vermieter das obst selber erntet, ist legitim. für mich liest sich das aber so, als wäre der garten nur das ´hobby´ vom vermieter, das er sich von euch nur bezahlen lassen will? würdet ihr den garten denn auch selber nutzen (wollen)? wohnt der vermieter auch in dem haus? was wird hier durch 4 geteilt?

was steht denn im mietvertrag? gibt er auch auskunft über die erträge des gartens (obst)? das kann ja nicht ´nebenbei erwähnt´ werden!! also, mietvertrag prüfen sowie die einnahmen/ ausgaben-situation, dem vermieter ggf. auf die füße treten. insgesamt erscheinen mir die kosten f.d. gartenpflege bei der kleinen fläche als recht hoch. wir haben ca. 200 qm zur verfügung und zahlen 750,--/ jahr, was belegbar ist. das obst steht allen mietern zur verfügung.

Hallo baghera, den Garten könnten wir auch nutzen, macht aber keiner. Das Haus ist ein 4 Familen/Wohnungenhaus, jede Wohnung hat auch einen Balkon, den wir alle dem Garten vorziehen. Der Vermieter wohnt nicht mit im Haus, die Kosten werden durch 4 geteilt, so ist das auch im Mietvertrag festgehalten. Das wir das Obst nicht selber ernten dürfen ist nirgends festgeschrieben. Ich hatte mich nur mal mit den Vermietern (ist ein Ehepaar) unterhalten und dabei haben sie sich darüber moniert das irgendjemand Äpfel geflückt hat, deshalb gehe ich jetzt mal davon aus dass das nicht gewünscht ist. Dann werde ich den Vermieter mal um Belege bitten. Vielen Dank für Deine umfangreiche Antwort :-)

0
@Laudila

gerne!

nach deinen weiteren infos: wenn der garten nur an euch mieter vermietet ist, hat der vermieter gar nichts darin zu suchen, schon gar nicht ´privat´ oder zum obst ernten! denn er darf die mietsache (garten) gar nicht ohne eure erlaubnis betreten - außer, wenn er den garten pflegt (und das würde ein gärtner auch tun).

du kannst dich natürlich an den mieterbund wenden, die werden dir aber das gleiche sagen.

schau erstmal in den mietvertrag, wie genau die vermietung des gartens geregelt ist. dann sprich mit dem vermieter bzgl. der einsicht in seine kostenaufstellung (vllt. hat er so etwas gar nicht!). wenn das für dich dann schlüssig ist, kannst du´s vllt. dabei bewenden lassen.

ansonsten zum mieterbund gehen (bist du dort mitglied?), die helfen einem auch, ein entsprechendes schreiben aufzusetzen. sollte es zu einem rechtsstreit kommen, bist du über den mieterbund auch rechtsschutzversichert, zumindest, was das mietrecht betrifft.

bei allem stress: einen schönen sommer - auf dem balkon ! :o)

1

Inzwischen zahlen wir 1050 Euro für die Gartenpflege und ich frage mich ob das angemessen ist, ja auch weil der Vermieter einen Teil des Gartens selber nutzt! Das ganze wird durch 4 geteilt, ist dann auf das Jahr gesehen nicht mehr ganz so heftig, trotzdem würde mich mal interessieren ob unser Vermieter das so darf. Kann mir einer da evtl. helfen oder mir eine Tipp geben wo ich mich noch besser darüber informieren kann?

Der Mieterbund ist in solchen Dingen ein guter Ansprechpartner.

MfG

Johnnymcmuff

Hallo Johnnymcmuff, an den Mieterschutzbund hab ich auch schon gedacht, wollte mich aber vorher mal so ein bissl informieren um zu wissen ob es wirklich berechtigt ist sich darüber zu monieren oder um es ohne den zu klären. Sollte ich mit meinem Vermieter nicht weiter kommen, gehe ich zum Schutzbund. Danke für Deine Antwort :-)

0

Die Kosten kommen mir für die kleine Fläche auch recht hoch vor. Hast du denn eine offizielle Rechnung von einem Gartenbaubetrieb ? Irgendwie muß euer Vermiter doch die Kosten rechtfertigen bzw. eine Stundenabrechnung mit den geleisteten Arbeiten vorlegen.

Hi Bille2000, haste bestimmt ja schon oben gelesen, der Vermieter macht den Garten selber in Eigenleistung. Ich hatte keine Ahnung das er das auch per Stundenabrechnung belegen muss, werde ich mal nach Fragen. Vielen Dank für Deine Hilfe :-)

0

Rasenmäher für Grundstücksgröße geeignet??

Wir haben ca. 900qm Rasenfläche zu mähen. Ich habe mir jetzt verschiedene Rasenmäher im Netz angeguckt und frage mich was genau ausschlaggebend für die sinnvolle Anschaffung ist. Bei einigen steht die max. Fläche dabei,bei anderen nicht. Eigentlich wollten wir einen Benzinrasenmäher. Dies ist auch nur als Übergangslösung für 1-3 Jahre gedacht, da dann ein Roboter angeschafft wird. Aber worauf muss ich achten,damit das Teil nicht nach 400 qm streikt? Vielen Dank

...zur Frage

Darf der Vermieter einfach einen Gärtner beauftragen, und mir die rechnung zukommen lassen?

Habe da ein echtes problem mit meinem Vermieter. Da ich meinem Vermieter nicht gerecht geworden bin was die gartenpflege angeht, habe ich meine Haushälfte gekündigt. Bei der Schlüsselübergabe , meinte Er , er würde jetzt einen gärtner beauftragen der denn garten macht, und mir dann die Rechnung zuschicken. In meinem Mietvertrag steht nur Gartenpflege drin, und das ist ja auch immer eine ansichtssache oder? Da mein Vermieter sehr genau ist mit seinem Garten, war für mich klar das ich nie zum hobbygärtner werde, und ich ihm daher auch nicht gerecht werde. Muss ich denn die rechnung jetzt bezahlen wenn die bei mir ankommt?

...zur Frage

Gartenmitbenutzung, was ist erlaubt?

Liebes Forum,

 

erst einmal vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!

 

Wir (meine Lebensgefährtin und ich) wollten im Garten verschiedenen Blumenvasen zur Verschönerung aufstellen und auch das ein oder andere Anpflanzen, jedoch hat ein Mitmieter gesagt er sei von den Vermietern zur Gartenpflege beauftragt und dürfe allein entscheiden was in den Garten kommt und was nicht.

Bevor wir nun die Vermieter behelligen haben wir erstmal unseren Mietvertrag gewälzt und wissen nun nicht so recht weiter.

Deshalb fühtr ich hier nun einmal die vermutlich relevanten Breiche auf:

§1 Mieträume

1. Mieträume

Mitbenutzung am Garten/Rasenfläche

 

§3,4 Die Nebenkosten (Betriebskosten) für:

f) Gartenpflege (hierzu gehören die Kosten der Pflege gärtnerisch angelegter Flächen einschließlich der Erneuerung von Pflanzen und Gehölzen)

§8,11 Gartenpflege

Soweit Gartenland/Rasenfläche mitvermietet ist, ist der Mieter verpflichtet, den Garten/Rasen auf eigene Kosten im üblichen Rahmen zu pflegen, insbesondere regelmäßig den Rasen zu mähen. Das zur Pflege erforderliche Gerät und die Düngemittel beschafft der Mieter auf eigene Kosten. 

 

§ 26, Sonstige Vereinbarungen

Gartenbenutzung erlaubt

 

Dürfen wir also laut Mietvertrag Vasen aufstellen und Blumen anpflanzen ?

Danke

 

...zur Frage

Wie grabe ich vorhandenen Rasen zu einer ebenen Fläche um?

Hey Wir haben uns einen Garten gemietet, wo die Rasenfläche ziemlich uneben ist. Meine Frage ist wie man diese am einfachsten gerade bekommt. Gräbt man das einfach um, macht es wieder platt und streut später wieder Samen für neuen Rasen? Oder gibt es da gute Tipps? Denn die Fläche ist relativ groß. Lieben Dank!!

...zur Frage

Wo kann man Kiribaum-Setzlinge für den Garten kaufen?

Ich habe eine Fläche von 6000 qm und würde darauf gerne Kiri-Bäume anpflanzen. Wo bekommt man die Dinger?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?