Gartenlaube undicht. Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich fürchte, du bekommst hier keine verwendbare Antwort. Hol den Rat eines spezialisierten Rechtsanwalts ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schaerschweiz
22.10.2016, 08:34

Ich würde zuerst mal schauen, ob diese Schäden nicht auf einfache und kostengünstige Art selbst repariert werden können. 

Rechtshändel kommen nämlich meist sehr teuer - oft sogar teurer als eine einfache Reparatur durch einen Fachmann und sehr viel teurer als eine Reparatur in eigener Regie.

Also das Dach mal durchchecken auf sichtbare Mängel und diese gegebenenfalls reparieren. Der Ort wo das Wasser eindringt muss dabei nicht immer dort liegen, wo der Wasserschaden dann auftritt. Weiteres kann dazu nur gesagt werden, wenn man weiss ob es sich um ein Ziegeldach, ein Eternitdach, ein Blechdach oder ein mit Dachpappe erstelltes Dach etc. handelt.

Nützlich ist es auch in diesem Zusammenhang die Dachrinne minutiös zu kontrollieren. Verstopfte Dachrinnen müssen so oder so gereinigt werden, wozu auch gehört, dass man kontrolliert, ob das Wasser gut abläuft.

So wie ich den Vertrag beurteile, kannst Du nur verdeckte Schäden geltend machen und es hat - so wie Du das beschreibst - doch auch Schäden, die eigentlich sichtbar sein dürften und deshalb zu Deinen Lasten repariert werden müssen.

Schliesslich musst Du Dir die Frage stellen, wieso Du das Gebäude erworben hast. Falls Du es vor allem wegen des Gartens kauftest, so wirst Du wohl gewisse Mängel am Gebäude und deren Reparatur eher akzeptieren und nicht gleich auch eine Rückgabe des Objektes in Betracht ziehen. 

So wie Du den Sachverhalt darstellst habe ich aber das Gefühl, dass da noch andere Gründe dafür vorhanden sind, dass Du den Kauf bereits irgendwie bereust. Diese würden bei einer Gerichtsverhandlung möglicherweise zutage treten und eine geforderte Rückgabe in einem anderen Licht erscheinen lassen.

Auf alle Fälle ersparst Du Dir viel Ärger und Kosten, wenn Du die Angelegenheit nicht auf dem Rechtsweg sondern auf dem Verhandlungsweg erledigst. Dieser kann sich ja auch ziemlich in die Länge ziehen. Und während dieser Zeit bist Du dann zwar Besitzer des Gartens und musst ihn unterhalten, Du weisst aber nicht wie ein Verfahren enden wird und empfindest den Unterhalt dann eher als Balast.

1

Was möchtest Du wissen?