Gartengrundstück soll verkauft werden

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Habt Ihr den Garten gekauft oder nicht? Wenn das euer Garten ist, müsst Ihr den doch nicht verkaufen? Oder habt ihr gegen Entschädigung gepachtet?

Falls der Garten nur gepachtet ist, hängt es von eure,m Pachtvertrag ab.

Wenn Ihr den garten gekauft habt, habt Ihr sicher über das Grundstück einen Pachtvertrag mit dem (alten) Eigentümer abgeschlossen. Der neue Eigentümer ist nun genauso an diesen Pachtvertrag gebunden. Er kann zwar Eigenbedarf geltend machen, ist aber genauso an eine Kündigung mit ihren entsprechenden Fristen gebunden.

Rheinflip 03.07.2013, 21:58

Wenn man ein Grundstück kauft, dann kauft man das und pachtet nicht. ^^

0
schoenehaende 04.07.2013, 08:09
@Rheinflip

Hallo? Ich kann einen GARTEN kaufen - also die sich darauf befindliche Gartenlaube, die ganzen Nutzpflanzen (Obstbäume etc.) sowie das ganze Inventar (Gartengeräte, Zäune etc,) Damit gehört mir aber noch lange nicht das GRUNDSTÜCK! Das ist oftmals gängige Praxis in Kleingartenanlagen. Hier kaufe ich zwar die Gartenparzelle, pachte aber nur das Grundstück!

0

Den Pachtvertrag muss auch der neue Eigentümer berücksichtigen, aber Einzelheiten sollten in dem Vertrag drin stehen. Wieso kauft Ihr das Grundstück nicht? Ich besitze auch einen Garten, den ich kostenlos an eine Familie vergeben habe, damit sie den Garten in Ordnung halten.

lies mal den vertrag.

da sollte die kündigungsfrist enthalten sein. und peng!

Entschuldige meine gepachtet....

soviel zu "gekauft".

Was möchtest Du wissen?