Garantiereparatur abgelehnt - Kosten?

3 Antworten

Du redest wahrscheinlich von gesetzlicher Gewährleistung und nicht von Garantie, das sind 2 völlig verschiedene Sachen. Und ja, wenn es sich nicht um einen Gewährleistungsfall handelt, dann darf dir der Hersteller seine Kosten in Rechnung stellen.

Prinzipiell ist das rechtens, sofern diese Pauschale bereits in den Garantiebedingungen so ausformuliert ist. Andererseits kann der Hersteller die Garantie nur akzeptieren oder eben ablehnen.

Du solltest dir hier auch die Frage stellen, ob du auf die Herstellergarantie oder auf die gesetzliche Sachmängelhaftung hinaus willst. Das ist ein erheblicher Unterschied.

Wenn du uns den Fall etwas genauer schilderst, können wir auch Näheres dazu sagen.

Das Problem ist, dass ich den Laptop gebraucht gekauft habe, er hat aber noch Garantie und Gewährleistung. Jetzt haben sich auf der Unterseite zwei Schrauben von selbst gelöst und einer der beiden Lautsprecher knackt. Ich kann aber nicht mit 100%iger Sicherheit sagen, dass der Laptop noch nie geöffnet wurde oder etwas anderes damit passiert ist, was die Garantie "auflösen" würde, da er ja gebraucht gekauft wurde. Deswegen zögere ich auch, ihn einzuschicken.

0

Wende dich, wenn möglich, im Rahmen der Gewährleistung an deinen Verkäufer. Der hat auch keinen Kostenerstattungsanspruch gegen dich, falls sicher herauskäme, dass kein zur Gewährleistung berechtigender Mangel vorliegt - soweit du nicht grob fahrlässig übersehen hast, dass sehr wohl kein solcher Mangel besteht.

Freue mich über Nachfragen und will stets gern wissen, wie ein Fall zu Ende geht.

Sofern der Laptop älter als 6 Monate ist kann er sich die Gewährleistung in die Haare schmieren. Das Gutachten, dass der Sachmangel schon bei Gefahrübergang vorlag dürfte die Kosten eines neuen Laptops um mindestens 400% Übersteigen.

0
@Dengel

Spielt hier überhaupt keine Rolle. Der Käufer möchte seinen Laptop überprüft wissen und fürchtet das Kostenrisiko. Das besteht so nicht, wenn er sich an den Händler wendet - ganz einfach. Beim Gutachten sind wir noch gar nicht.

Ob der dann später wirklich nötig ist, hängt dagegen nicht von ihm allein ab; doch man kann sich freilich immer von diesem Argument einschüchtern lassen, sobald irgendein Streit aufkommt, und ignorieren, dass das Risiko auf beiden Seiten besteht.

Davon abgesehen ist vom Kaufzeitpunkt nirgends etwas zu lesen, aber such ruhig weiter nach Haarschmierereien in meinen Antworten^^

2

Was möchtest Du wissen?