Garantie auf Geox Schuhe

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geschäftsführer verlangen - Klar müssen die Umtauschen

Um das ganze mal aus der Perspektive eines Juristen klarzustellen, auch wenn der Thread mittlerweile veraltet ist. Grundsätzlich gibt es bei einem Kaufvertrag zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher 2 Jahre Gewährleistung, §438 BGB. Diese Rechte sind auch nicht abdingbar, vgl. 475 BGB. Die Rechte, die dir in einem solchen Falle zustehen, findest du in §437 BGB aufgelistet. Du hättest gerne neue Schuhe, also würdest du gerne eine Reparatur oder neue Schuhe gem. §439 I BGB haben. Dazu ist der Verkäufer auch verpflichtet. Kann er dir keine neuen Schuhe mehr geben, so kannst du gem. § 437 Nr. 2, 323, 346 zurücktreten. Das heißt gem. 346, du bekommst dein Geld zurück. Auf Gutscheine etc. musst du dich nicht einlassen.

Grundsätzlcih gilt diese Gewährleistung für alle beweglichen Sachen, vgl. auch 474 BGB. Das einzige Problem ist die Beweislastumkehr im $476 BGB. (Zeigt sich innerhalb von sechs Monaten seit Gefahrübergang ein Sachmangel, so wird vermutet, dass die Sache bereits bei Gefahrübergang mangelhaft war, es sei denn, diese Vermutung ist mit der Art der Sache oder des Mangels unvereinbar.) Somit muss dir der Verkäufer beweisen, dass die Sache nicht schon beim Kauf mangelhaft war, was ihm praktisch unmöglich sein dürfte. Nach 6 Monaten dreht sich diese Beweislast um, du musst ihm also beweisen, dass die Schuhe schon beim Kauf kaputt waren bzw. der Mangel schon angelegt war.

Abweichend hiervon ist eine Garantie zu bewerten. Eine Garantie ist eine freiwillige Leistung des Verkäufers oder Herstellers und hat grds. nichts mit der gesetzlichen Gewährleistung zu tun. Hier gelten die Bedingungen, die z.B. der Hersteller in seinen Garantiebedinungen beschreibt. Hilfsweise kann teilweise auf die gewährleistungsvorschriften zurückgegriffen werden.

zu der person gehen, die gesagt hat dass es funktioniert und da umtauschen. ansonsten sagen, dass man dann den chef sprechen möchte und sich ordentlich aufregen. aber über die rechte weiss ich leider nix.

Wendet Euch am besten direkt an Geox, geht auch über das Internet und schildert dort die Sache.

Habt ihr vielleicht ein Paragraph wo das steht das die verpflichtet sind die zurück zu nehmen?

Was möchtest Du wissen?