Garantie / Gewährleisstung ohne Rechnung

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Garantie und Gewährleistung sind zwei verschiedene Paar Schuhe:

Garantie gibt immer der Hersteller. Bei vielen Produkten tritt der Hersteller diese Garantie an den Händler ab, insbesondere dann, wenn der Artikel in der Herstellung so billig ist, dass sich eine Garantie-Reparatur wirtschaftlich nicht lohnt.

Ist die Garantie an den Händler "übertragen", wird daraus automatisch eine Gewährleistung. Gewährleistung gibt immer der Händler. Dieser gewährt dem Kunden eine Funktionstüchtigkeit für einen bestimmten Zeitraum. In der Regel beginnt dieser Zeitraum am Tag des Kaufes und endet nach dem vereinbarten Zeitraum. Dieser Zeitraum muss nicht unbedingt mit der von Dir benannten Hersteller-Identifikation übereinstimmen. Oft liegen Artikel schon mehrere Monate im Verkauf, bevor diese dann endlich von einem Kunden erworben werden. Im Extremfall ist die Garantiezeit laut Hersteller-Ident bereits verstrichen, bevor der Kunde den Artikel gekauft hat. Deshalb muss der Beginn des Gewährleistungs-Zeitraums durch das Kaufdatum (also den Kassenzettel) nachgewiesen werden.

Wenn in Deinem Fall die Hersteller-Ident-Angaben tatsächlich ein junges Herstellungsdatum anzeigen, wird sicherlich jeder Händler seiner gesetzlichen Gewährleistungs-Pflicht nachkommen - auch ohne Kassenbon. Wurde das Gerät aber schon vor längerer Zeit hergestellt und jüngst erst von Dir erworben, kann der Händler einen Um-/Austausch verweigern, sofern Du Deinen Gewährleistungs-Anspruch nicht nachweisen kannst.

Vielen Dank für die Info!

0

Was möchtest Du wissen?