Garagentore aus Metall mit Holzfarbe streichen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du ihn darauf aufmerksam gemacht hast und er trotzdem darauf besteht, dann tue es halt.

Das funktioniert nicht.....lass es, danach hast Du die Schweinerei, die Farbe wieder zu entfernen zusätzlich. Grundsätzlich stellt sich die Frage, ob Du das Tor überhaupt streichen mußt. Erkundige Dich mal....das ist normal nicht Pflicht eines Mieters. akkiM Architekt

rede nochmal mit ihm und dann lass es dir unterschreiben, denn in einem Jahr ist alles abgeplatzt und du sollst vielleicht neu streichen, die Arbeit würde ich nicht nochmal tun

Muss ein Geländer aus "grundierten Stahlprofilen" lackiert werden?

In einem Neubau bekommen wir laut Baubeschreibung ein Treppengeländer aus "grundierten Stahlprofilen". Da wir es eh grau streichen wollten stellt sich mir die Frage ob man grundierten Stahl unbedingt mit Lack streichen muss (wegen Rost o.ä.) oder ob man das Geländer so belassen kann?

...zur Frage

Was muss man tun, um Grundstück, dass nicht im Baufenster liegt, bebauen zu dürfen?

Wir haben ein kleineres mit einem alten Schopf bebautes Grundstück. Es liegt mitten im Ort zwischen anderen Häusern und könnte aufgrund seiner Größe durchaus mit einem kleinen Haus bebaut werden. Uns wurde gesagt , dass darauf nicht gebaut werden darf. Nicht mal der alte Schopf dürfte neu gebaut werden. Somit wäre das Grundstück auch nicht viel wert. Ein angrenzender Nachbar ist daran interessiert, das Grundstück zu kaufen und es zu seinem bebauten Grundstück zufügen. Möchte aber nicht den üblichen Preis für Bauland, sondern nur den für Grünland bezahlen. Da es sich ja nicht um bebaubares Land handele. Besteht die Möglichkeit ein Grundstück ins Baufenster aufnehmen zu lassen und dann bebauen zu dürfen?

...zur Frage

Lebenslanges Wohnrecht - Schadensersatzansprüche seitens des Hauseigentümers bei Löschung?

Hallo zusammen,

meine Eltern haben vor knapp 10 Jahren ein Dreifamilienhaus von Ihren Eltern (quasi meinen Großeltern) geerbt. Mein Opa hat nach dem Hausbau (vor knapp 40 Jahren) seiner Schwester und deren Mann ein lebenslanges Wohnrecht eingeräumt. Dieses ist auch im Grundbuch festgeschrieben.

Die Schwester meines Opas ist mittlerweile gestorben. Ihr Mann (83 Jahre alt) musste nun vor ca. einem Jahr in ein Pflegeheim. Somit kann er das Wohnrecht nicht mehr nutzen. Da die beiden keine Kinder haben, besitzt er nun einen gesetzlichen Vormund.

Wir würden die Wohnung nun gerne wieder selbst nutzen und das Wohnrecht aufheben lassen. Der gesetzliche Vormund stemmt sich aber wehemment dagegen. Er möchte eine Einmalzahlung in Höhe von 15.000 € haben. Diesen Betrag sind wir aber nicht bereit zu zahlen.

Die Wohnung wurde letzten Winter nicht beheizt. Außerdem wird nicht regelmäßig gelüftet. Da über den Balkon Wasser auf unsere Terasse heruntergelaufen ist, "durften" wir mit einem Handwerker in die Wohnung und das beheben lassen. Mittlerweile hat sich in der besagten Wohnung schon Schimmel an den Wänden gebildet, die Tapeten lösen sich ab und im Bad fallen die Fliesen von den Wänden. Wir haben auch über den Winter das Wasser abgedreht, damit nichts einfriert. Das ist dem Vormund bis heute noch nicht aufgefallen, obwohl dieser ja die Leitungen durchspühlen müsste.

Der Schimmel wirkt sich mittlerweile auch schon auf unsere Wohnung aus.

Nun meine Frage. Kann man Aufgrund dieser Situation Schadensansprüche an den Nutzer des Wohnrechts stellen, bzw. die Einmalzahlung entsprechend verringern?

Muss der Nutzer des Wohnrechts für die Behebung der Schäden aufkommen und könnte man das mit der besagten Einmalzahlung verrechnen?

Meine Eltern sind mittlerweile schon am Verzweifeln. Uns wurde sogar mit rechtlichen Schritten gedroht, da wir vor 3 Monaten die Garagentore getauscht haben und den Vormund davon nicht in Kenntnis gesetzt und Ihm keinen Schlüssel für die Tore gegeben haben. Diese sind elektrisch und innen hängt ein Schlüssel. Der Schwager meines Opas hat nicht mal mehr ein Auto in der Garage, geschweige denn, dass die Garage noch genutzt wird. Über des Hauseingang ist diese ohne Probleme zu erreichen.

Wir sind über alle Tipps dankbar und bedanken uns bereits jetzt für alle Antworten!

Schöne Grüße Alex

...zur Frage

Vermieter gibt Garagenschlüssel an dritte Person, ist das zulässig?

Ich habe die rechte Seite einer offenen Doppelgarage gemietet, zum Garagenhof führt eine Toreinfahrt die ebenfalls ein Garagentor hat. Die Schließzylinder der Garagentore sind alle identisch, das heißt, ich habe einen Schlüssel der auf alle drei Tore passt. Und nun zur eigentlichen Frage: Darf mein Vermieter einem anderen Mieter im Haus einen Schlüssel aushändigen, damit dieser das Tor der Toreinfahrt öffnen kann um evtl. den Garagenhof zu nutzen (der andere Mieter ist nicht Mieter einer Garage), was bedeuten würde, das er auch Zugang zu meiner Garage hat?

...zur Frage

Wie kann ich etwas mit mm/cm-Angaben online zeichnen?

Hallo

ich suche entweder eine online Seite oder ein Programm, womit ich Linien und Vierecke mit mm bzw. cm Angaben zeichnen kann. Wer kann mir da weiterhelfen?

LG

...zur Frage

Sichtbetondecke verputzen oder ähnliches

Hat irgendjemand eine Idee, wie man eine Sichbetondecke (d.h. man sieht überall Abdrücke von den Stützbalken, die beim Bau da waren) verputzen kann, oder sie irgendwie glatt bekommt.

Leider kann man sie nicht einfach abhängen, weil dann die Raumhöhe zu niedrig wird.

Danke schonmal für Ideen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?