Garagentorantrieb und Einbau

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Somfy, Rademacher...wenn Du's über Internet bestellst, kannst sparen. Ruf zuvor bei den jeweiligen Herstellern an und lass Dich beraten es gibt verschiedene Antriebe (Sektionaltor oder für sonstwas....musst DU sagen) Ja, Du bekommst den Einbau selbst hin, selbst ich als Mädel schaff das :-) Lass Dir vom Hersteller die Sachen zusammenstellen und notiere Dir die Artikelnummern.

Grundsätzlich musst du vor dem Kauf Höhe und Breite wissen und ob es sich um ein Sektionaltor oder Kipptor handelt. Das ist wichtig für die Wahl des richtigen Torantriebs. Es gibt von 500 N Kraft bis 1200 N alles.

Grundsätzlich kann ich Baumarkt-Antriebe nicht eempfehlen wegen Haltbarkeit und Ersatzteilversorgung. Die Laufschienen sind meist sehr dünn und instabil (oft weniger als 1 mm dick) und außerdem meist 3-teilig. Für besondere Einbausituationen (z.B. breiter Sturz) wird Zubehör benötigt das bei Baumarktantrieben nicht erhältlich ist. Oft merkt man das als Leihe erst wenn man zu Hause beim Einbau ist.

Empfehlenswert ist Hörmann oder Marantec (2-teilige Schiene). Auch gut sind die Force Garagentorantriebe. Ist ein reiner Hersteller für Deckenschlepper und verwendet langlebige Motoren die auch andere namnehafte Hersteller einsetzen. Der Preis ist TOP! Bei Marantec und Hörmann bekommst du halt stets die neueste Technologie wie z.B. Torstatusabfrage. Aber das hat halt seinen Preis.

Am besten du rufts den jeweiligen Fachhändler vorher kurz an bevor du den Kauf tätigst. Im Baumarkt haben die meist wenig Ahnung...

Bei http://www.torado.de/ findest du ne große Auswahl. Lieferung ist echt schnell.

Es gibt Garagentor die nicht geeignet sind für Antriebe , schreibe dir , bevor du zum Baumarkt fährst , genau auf was für ein Garagentor du hast , viel erfolg

Einbau Garagentorantrieb, ohne Deckenmontage?

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem.

Und zwar möchte ich einen elektrischen Garagentorantrieb in meine Garage einbauen, jedoch ist die Decke mit rd. 3,50 Meter wie ich meine zu hoch um den Antrieb an der Decke zu befestigen.

Kurz noch zu meinem Tor. Es ist ein älteres Schwingtor (schwingt nach oben und zurück) aus Metall, mit einer Größe von unter 6 m².

Die beiden seitlichen Torführungsschienen sind am Ende durch eine Querstrebe fixiert, da das Tor/ die Laufschienen  schmäler ist/sind als die Garage breit ist. Nun dachte ich mir evtl. könnte man den Torantrieb an dieser Querstrebe befestigen. Mittels Winkel die man nach unten an statt nach oben ausrichtet. Siehe hierzu auch meine Angefügten Zeichnungen J

Wenn das Tor aufgemacht wird ist es in Endstellung jedoch ziemlich genau dort wo sich auch die Querstrebe befindet. Nun bin ich mir auch nicht sicher ob der eigentliche Torantrieb, dann ein Stück weiter hinter der Querstrebe befestigt werden müsste (da sonst das Tor denke ich nicht ganz aufgeht). Denke mal dass es nicht reicht wenn ich nur die Laufschiene des Elektroantriebs an der Querstrebe befestige. Müsste dann doch ggf. eine weitere Querstrebe eingesetzt werden um den Antrieb dann zu befestigen?

Für fachkundige Hilfe wäre ich echt sehr dankbar.

 

Gruß Hemi

 

PS: Als Antrieb dachte ich an z. B. folgendes Modell

https://www.obi.de/garagentorantriebe-torantriebe/schellenberg-garagentorantrieb-smart-drive-10/p/5879333

wobei ich noch nicht genau weiß ob die 600 N Zugkraft für ein kleines Metalltor wie meins reichen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?